Werbung

Nachricht vom 29.12.2017    

Verkehrsunfall legte Verkehr in Altenkirchen lahm

Am Donnerstag, 28. Dezember, kam es gegen 15.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung der L 267 (Kumpstrasse Altenkirchen) und der K 40. Eine Autofahrerin, so die Polizei, wollte in Richtung Altenkirchen abbiegen und übersah ein bevorrechtigtes Fahrzeug. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß.

Fotos: kkö

Altenkirchen. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich an der Kreuzung der L 267 und der K 40 ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Die Leitstelle Montabaur löste um 15.57 Uhr Alarm für die Feuerwehr Altenkirchen und den Rettungsdienst aus. Da die Unfallstelle unweit des Gerätehauses der Feuerwehr Altenkirchen lag, waren die Einsatzkräfte, unter der Leitung von Michael Heinemann, Wehrführer, sehr schnell vor Ort.

Eine Kraftfahrerin, die aus Richtung Bachenberg kommend die K 40 befuhr, übersah an der Einmündung ein bevorrechtigtes Fahrzeug, das aus Richtung Altenkirchen kam. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurde eine Insassin des aus Richtung Bachenberg kommenden Fahrzeuges leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Altenkirchen transportiert.

Wegen der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten war die Landstraße 267 für rund eine Stunde gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab und die untere Wasserbehörde kontrollierte die Regeneinlaufschächte. Die beteiligten Fahrzeuge waren beide nicht mehr fahrbereit und wurden durch Abschleppdienste abgeholt.

Der Löschzug Altenkirchen war mit 15 Kräften, einschließlich der Besetzung der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) im Einsatz. Der Rettungsdienst und die Polizeiinspektion Altenkirchen waren ebenfalls vor Ort. Zur Höhe des Sachschadens liegen keine Informationen vor. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die beiden Familien haben in der vergangenen Woche an einer türkischen Hochzeit in Nordhessen teilgenommen, ...

Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Bei Verkehrsunfall in Weitefeld leicht verletzt
Ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug am Samstag, 4. Juli, ...

Studiendirektorin Ursula Heling geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand

Wissen. Oberstudiendirektor Reinhold Krämer ließ die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs von Ursula Heling noch ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Weitere Artikel


Silvester: Balkon/Wohnung vor Brand durch Böller schützen

Region. Auf Balkon oder Terrasse sammeln sich im Winter oft viele Dinge an: Gartenmöbel, Sonnenschirm, leere Kisten oder ...

AK ladies open Ticketverkauf ist gestartet

Altenkirchen. Ein kleines Jubiläum feiern im nächsten Jahr die AK ladies Open.
Vom 17. bis 25. Februar 2018 findet das ...

Restlos genießen: Foodsharing Altenkirchen sucht Mitstreiter

Altenkirchen. Foodsharing Altenkirchen schließt Kooperationen mit Supermärkten, Bäckereien, Cafés und Restaurants. Ehrenamtliche ...

Haus Felsenkeller startet mit neuem Programm

Altenkirchen. Das Team im Haus Felsenkeller hat erneut viel Arbeit und viele Gedanken in ein neues Bildungsangebot gesteckt. ...

60 Jahre KG Horhausen - Michael Grobler im Gespräch

Horhausen. Die Verbundenheit zum Rhein und zum Kölner Karneval bringt das „Alaaf“ zum Ausdruck. „Horse“ steht für Heimat, ...

Verbandsgemeinde übergab Mehrzweckfahrzeug an Löschzug Steinebach

Steinebach. Die Beschaffung des sogenannten MZF1 geht zurück auf den Brandschutzbedarfsplan der Alt-Verbandsgemeinde Gebhardshain. ...

Werbung