Werbung

Nachricht vom 05.01.2018    

Karnevalsgesellschaft Malberg startet in die neue Session

Die Regentinnen der Karnevalsgesellschaft Malberg stehen fest und die Damen freuen sich auf die Proklamation am Samstag, 13. Januar. Große und kleinen Narren, alt und Jung sind zur Proklamation ins Bürgerhaus Malberg eingeladen.

Freuen sich auf die Proklamation: Sitzungspräsident Toni Stum, Prinzessin Anika I. (Müller), Kinderprinzessin Ricarda I. (links) mit Begleiterin Leyla Kolwe. Foto: Verein

Malberg. Am Samstag, 13. Januar ist es soweit, die Karnevalsgesellschaft Malberg begrüßt die neuen Regentinnen der Session 2018.

Nach einer unvergesslichen Session verabschieden sich die amtierende Prinzessin Sissi (Nadine Weibler), sowie Kinderprinzessin Tosca I. von den Malberger Narren und machen Platz für ihre Nachfolgerinnnen.

Das Zepter der "großen" Narren übernimmt Anika Müller. Sie ist der Karnevalsgesellschaft schon lange treu, als Kinderprinzessin angefangen, hat sie in der Tanzgruppe viele Jahre mitgewirkt und ist derzeit aktives Mitglied des Malberger Gedönsrat. Ihr Motto lautet: Ein speiender Drache wacht über den Orden, feiert mit Anika I. bis in den Morgen".



Gemeinsam mit ihr regiert die 8-jährige Ricarda Wisser aus Rosenheim zusammen mit ihrer Begleiterin Leyla Kolwe. Ricarda tanzt in der Kindertanzgruppe der KG und regiert ab dem 13. Januar die kleinen Malberger Narren.

Beginn der Proklamation ist um 19.11 Uhr im Malberger Bürgerhaus, der Eintritt ist frei. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Karnevalsgesellschaft Malberg startet in die neue Session

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Maulsbach: Schützen wanderten zwischen Hirzbach und Maulsbach

Fiersbach. Frank Heuten konnte eine stattliche Anzahl wanderwilliger Schützen begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem "Ewig ...

JHV bei der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen: Neuer Vorstand und Ehrungen

Am Sonntag (17. Oktober) eröffnete die erste Vorsitzende Alexandra Reifenrath die Jahreshauptversammlung der Stadt- und Feuerwehrkapelle ...

Jahreshauptversammlung bei den "Adlern" Michelbach

Michelbach. Der Vorsitzende bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen, Übungs- und Abteilungsleitern sowie Mitgliedern und ...

JHV bei den Schützen Selbach: Unsichere Zeiten, aber treue Mitglieder

Selbach. Nach der Eröffnung richtete Präses Dechant Martin Kürten ein Grußwort an die Schützen: „Als Christen haben wir eine ...

Mitglieder des VdK-Ortsverbandes Wissen trafen sich nach langer Zeit wieder

Wissen-Schönstein. Corona hatte das Versammlungswesen vollständig zum erliegen gebracht. Nach gut eineinhalb Jahren coronabedinger ...

Verdiente Schützen beim Rheinischen Schützentag geehrt

ALtenkirchen / Ratingen. Der Schützenbezirk 13 Altenkirchen-Oberwesterwald freut sich darüber, dass es diesmal auch zwei ...

Weitere Artikel


Internationale Schießsportelite zu Gast in Wissen

Wissen. Die Vorfreude bei den Wissener Sportschützen auf ihre Heimwettkämpfe ist groß, bedeutet dies doch, dass sie ihr Talent ...

Frauenkarneval in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Schon seit längerem sind die Frauen mit großem Einsatz und Leidenschaft mit der Vorbereitung für ihre ...

Stadt und Verbandsgemeinde Wissen empfingen Sternsinger

Wissen. Trotz schlechten Wetters und der langersehnten Weihnachtsferien opferten die Jungen und Mädchen zwei Tage ihrer Freizeit ...

Keine heiße Asche in die Mülltonnen geben

Kreis Altenkirchen. Asche darf erst dann in die Restabfalltonne gegeben werden, wenn diese vollständig erkaltet ist. Man ...

Rücksicht und Verständnis für Drückjagden gewünscht

Region. Nach den schweren Stürmen der letzten Jahre haben sich weiträumige Dickungskomplexe gebildet. Schalenwild wie Rehe ...

Ein Betrieb muss der nächsten Generation vernünftig übergeben werden

Koblenz. Das Seminar ist in zwei Module aufgeteilt. Das Modul I am 19. und 20 Januar in der Landjugendakademie in Altenkirchen ...

Werbung