Werbung

Nachricht vom 08.01.2018    

Männliche Leiche in Wohnhaus in Oberölfen aufgefunden

Bislang nur bestätigt wurde von Einsatzkräften, das eine männliche Leiche in einem Wohnhaus in Oberölfen aufgefunden wurde. Die Feuerwehr war alarmiert worden, da Rauch aus dem Objekt drang. Zur Identität und Todesursache gibt es derzeit keine Angaben. (aktualisiert)

Foto: kkö

Helmenzen-Oberölfen. Zu einer Rauchentwicklung in ein Wohngebäude wurde der Löschzug Altenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr der VG Altenkirchen am Montag, 8. Januar, gegen 13 Uhr in den Kömbchesweg, Oberölfen alarmiert. Vor Ort wurden die Kräfte der Feuerwehr durch bereits anwesende Polizeibeamte eingewiesen. Die Feuerwehr baute einen Löschangriff auf und ein Trupp unter Atemschutz verschaffte sich Zugang zum Gebäude. Zunächst war unklar ob sich noch jemand im Gebäude aufhielt.

Schnell konnte festgestellt werden, dass es sich nicht um ein erhebliches Schadenfeuer handelte. Zur Ursache der Rauchentwicklung äußerte sich die Feuerwehr nicht. Die eingesetzten Kräfte fanden allerdings eine Leiche im Gebäude. Die Identität sowie die Todesursache sind, nach Angaben der Kriminalpolizei Betzdorf, die von den vor Ort anwesenden Polizeikräften informiert wurde, noch völlig unklar und werden Gegenstand weiterer Ermittlungen sein.

Das Gebäude wurde durch den Energieversorger stromlos geschaltet. Hierdurch kam es in der Nachbarschaft zu einer Unterbrechung der Versorgung, die rund eine Stunde andauerte.

Der Löschzug Altenkirchen war unter der Einsatzleitung von Michael Heinemann, Wehrführer, mit insgesamt einschließlich Personal der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) mit 23 Kräften im Einsatz. Ebenfalls vor Ort waren der Wehrleiter der VG, Ralf Schwarzbach sowie sein Stellvertreter, Andreas Krüger. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.


Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Die Angst ist allgegenwärtig, die Angst, sich mit dem Corona-Virus bei der Ausübung des Berufes anzustecken: Mit dieser Gefahr ständig konfrontiert sehen sich auch die Mitarbeiter der Pflegedienste aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, wenn sie ihre Patienten aufsuchen.




Aktuelle Artikel aus Region


LVM-Versicherungsagentur auch in Krisenzeiten für Kunden da

Unsere Autorin im Gespräch mit Manfred Kern zur aktuellen Situation:

Wie und wann hat die Corona-Krise Sie in Ihrer ...

Klara hat ein großes Herz für Tiere und sammelt für Zoo Neuwied

Neuwied. In schweren Zeiten muss man etwas tun dachte sich die fünfjährige Klara Steinebach aus Oberbieber und wurde gemeinsam ...

Villa Kunterbunt in Wissen: Kindergarten in Zeiten von Corona

Auch für die wenigen Kinder, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, gestaltet sich der KiTa-Alltag ganz anders als gewohnt; ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld startet Vereinekonferenz

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Vereine stehen vor großen Herausforderungen:

- Nachwuchsprobleme,
- Fehlende finanzielle ...

Bestell- und Abholservice evangelischen Bücherei in Hamm

Hamm. Das geht folgendermaßen: Im Foyer des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses gibt es eine Station, an der entliehene Medien abgelegt ...

Kinderschutzbund: Willkommensgeschenke statt -besuche

Altenkirchen. Kleine Geschenke und vor allem die Informationen zu den ersten Entwicklungsjahren des Kindes sind für viele ...

Weitere Artikel


VfL Hamm Handballdamen ohne Erfolg

Hamm. Mit dünner Personaldecke war auch beim Tabellennachbarn nichts zu holen. Von Beginn zeichnete sich ab, dass man die ...

Kölsche Nacht im närrischen Kulturwerk in Wissen

Wissen. Das zweite große Highlight nach der Herrensitzung am 20. Januar wird die „Kölsche Nacht“ im närrischen Kulturwerk ...

Neujahrsempfang in Isert mit besonderer Ehrung und Spende

Isert. Am Sonntag, 7. Januar füllte sich das Bürgerhaus in Isert schnell bis auf den letzten Platz. Der Gemeinderat und Ortsbürgermeister ...

Brand in Industriebetrieb in Niederfischbach

Niederfischbach-Eicherhof. Am Morgen des 8. Januar kam es in einem metallverarbeitenden Betrieb in der Industriestraße in ...

Kinderzuschlag – wenn das Geld knapp ist…

Rheinland-Pfalz. Der Kinderzuschlag muss schriftlich bei der örtlich zuständigen Familienkasse beantragt werden. Derzeit ...

„Bästjestag“ mit Jubilarenehrung und Festgottesdienst

Wissen-Schönstein. Um 8.15 Uhr ist Antreten aller Schützenbrüder und Jungschützen in der Ortsmitte vor dem Hause Breiderhoff-Buchen. ...

Werbung