Werbung

Kultur | - keine Angabe -


Nachricht vom 11.01.2018    

Winterkonzert des Collegium Musicum Siegen

Das Collegium Musicum Siegen präsentiert am Sonntag, 4. Februar, 17 Uhr, selten gehörte und ungewöhnlich besetzte Werke im Festsaal der Rudolf-Steiner Schule. Die Leitung des Konzertes hat Bruce Whitson.

Das Konzert leitet Bruce Whiston. Foto: Veranstalter

Siegen. Das Collegium Musicum Siegen präsentiert am Sonntag, 4. Februar, 17 Uhr, selten gehörte und ungewöhnlich besetzte Werke im Festsaal der Rudolf-Steiner Schule. Zu erleben sind Bachs Tokkata und Fuge d-Moll für großes Orchester, das 1. Klavierkonzert von Dmitri Schostakowitsch mit Solotrompete, die geigenlose 2. Orchesterserenade von Johannes Brahms sowie romantische Walzer von Arnold Schönberg. Das Konzert im Festsaal der Siegener Rudolf-Steiner-Schule, Kolpingstraße 3, leitet Bruce Whitson.

Bachs bekanntestes Orgelwerk ist die Tokkata in d-Moll. Sie ist als groß angelegtes symphonisches Orchesterwerk zu hören, eindrucksvoll bearbeitet von dem britisch-amerikanischen Dirigenten Leopold Stokowski.

Schostakowitsch hatte sein 1933 komponiertes Klavierkonzert ursprünglich für Trompete geplant. Schließlich wurde aber daraus ein Konzert für Klavier mit einer strahlenden Solo-Trompete. Den Klavierpart übernimmt die Virtuosin Ana Mirabela Dina, Professorin an der Musikhochschule in Würzburg. Die Solo-Trompete spielt der junge Niederländer Romano Diederen aus Maastricht.

Ein Orchesterwerk, in dem kein einziger Geigenton zu hören ist? Vor drei Jahren hat das CMS bereits die erste Orchesterserenade von Brahms gespielt. Nun folgt die weniger bekannte, geigenlose zweite Serenade: Die Bratschen treten mit ihren samtigen Klängen in den Vordergrund und unterlegen gemeinsam mit Celli und Kontrabässen das solistische Spiel der Bläser.

Schönberg wird in erster Linie mit der Zwölfton-Musik assoziiert. Weit weniger bekannt ist, dass er in der Zeit zuvor hochromantische, expressive Musik schrieb, unter anderem die „10 Frühen Walzer“ aus dem Jahr 1897, phantasievolle kurze Stücke, in denen Wiener Walzer-Geist und die Musik des von Schönberg bewunderten Brahms anklingen.

Karten: (15 Euro, ermäßigt 10 Euro) gibt es bei der Buchhandlung MankelMuth, Weidenau, Tel. 0271 4852741; bei City Music Siegen (ehem. Musikhaus Horn, Tel. 0271 51317); bei der Christlichen Bücherstube, Geisweid, Tel. 0271 81447; bei der Alpha-Buchhandlung Schneider, Siegen, Tel. 0271 232250; beim Kultur- und Touristikbüro Netphen, Tel. 02738/603111, und an der Abendkasse.



Kommentare zu: Winterkonzert des Collegium Musicum Siegen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis steigt erneut deutlich

Die Corona-Pandemie sorgt im Kreis Altenkirchen für weiter steigende Infektionszahlen: Gegenüber der letzten Meldung an die Medien am Freitag, 23. Oktober, verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen am Sonntagnachmittag, 25. Oktober, ein Plus von 45 Fällen.


Unfall auf der B 256: PKW prallt mit Reisebus zusammen

Zu einem Unfall zwischen einem Reisebus und einem PKW ist es am Sonntag am frühen Nachmittag auf der Bundesstraße 256 in Mammelzen gekommen. Der PKW-Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden. Durch den Unfall kam es zu Behinderungen auf der B 256.


41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Am Freitag, 23. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt erneut einen Anstieg der kreisweiten Corona-Infektionen: Im Vergleich zum Vortag steigt die Gesamtzahl der Infektionen seit März um 41 auf 496.


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


Weiterer Unfall auf der B 256 beschäftigte Feuerwehr Neitersen

Die eigentlich zu einem Unfall in Mammelzen alarmierten Kräfte der freiwilligen Feuerwehr Neitersen konnten bereits auf der Anfahrt abbrechen. Auf der Rückfahrt zum Gerätehaus wurden die Fahrzeuge dann jedoch zu einem weiteren Unfall gerufen. Dieser hatte sich zwischen Bergenhausen und der Abfahrt Leuzbach ereignet.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Die Hits der Dire Straits aus dem Kulturwerk – live und online

Wissen. So war es naheliegend, dass sich für die im Jahr 2002 gegründete Formation „Brothers in Arms“ eine Handvoll auserwählter ...

Buchtipp: „All die ungelebten Leben“ von Michaela Abresch

Dierdorf. Abresch arbeitet in der Behindertenhilfe, sie ist vom Fach, man spürt ihre Kompetenz und Empathie. Durch ständige ...

Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten: Einführung für Anfänger

Hachenburg. Diese Melange aus cool geswingter Tagespolitik, schmelzend gesungener Alltagsidiotie und brüllend gerappten Nachrichtenthemen ...

Autoren-Lesungen mit Abstand im Kulturwerk oder live im Internet

Wissen. Hierzu ist vorab, bis spätestens eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn der Erwerb eines persönlichen Tickets vonnöten. ...

Wieder Kirchenkonzerte in Daaden

Daaden. Die Violinistin Sigrid Schneider in Begleitung von Stefan Heidrich am Klavier nahm die Zuhörer mit auf eine musikalische ...

Katrine Engberg kommt mit „Glasflügel“ ins Kulturwerk

Wissen. Das kranke Herz des Gesundheitssystems ist Thema in Katrine Engbergs drittem Kopenhagen-Krimi. Jeppe Kørner ermittelt ...

Weitere Artikel


KG Herdorf zeichnet Uwe Geisinger mit dem Bockorden aus

Herdorf. Den höchsten Orden der Karnevalsgesellschaft erhält in diesem Jahr Uwe Geisinger. Geisinger hat sich in besonderer ...

Daadener SPD: Große Skepsis vor Großer Koalition

Daaden. Für den Sprecher der Verbandsgemeinderatsfraktion Daaden-Herdorf Walter Strunk steht jedenfalls fest: „Das gemeinsame ...

Warnstreik bei Rexnord

Betzdorf. Der politische Sekretär Reiner Peters-Ackermann sprach von einem eindrucksvollen Bild, das die Anzahl der Streikenden ...

Tagesfahrt an Weiberfastnacht führt nach Frankfurt

Kreis Altenkirchen. Die Paulskirche gilt als Geburtsstunde der deutschen Demokratie. Dort hat 1848 die Nationalversammlung ...

Hachenburger Kultur-Zeit blickt zurück

Hachenburg. Ein herausragendes Highlight hatte das Kulturjahr bereits eröffnet: Mit Dieter Nuhr begeisterte im Januar einer ...

Westerwald Bank ehrt langjährige und verdiente Mitarbeiter

Montabaur. Vorstandssprecher Wilhelm Höser dankte den Jubilaren für ihre Treue und hohe Identifikation mit der Bank. „Wir ...

Werbung