Werbung

Nachricht vom 11.01.2018    

KG Herdorf zeichnet Uwe Geisinger mit dem Bockorden aus

Uwe Geisinger erhält von der Karnevalsgesellschaft Herdorf den Bockorden. Mit der Auszeichnung, welche in loser Folge verliehen wird, reihen die Karnevalisten Uwe Geisinger in eine illustre Gesellschaft ein.

Uwe Geisinger anlässlich der DJK Sitzung im Jahre 2014. Foto: anna

Herdorf. Den höchsten Orden der Karnevalsgesellschaft erhält in diesem Jahr Uwe Geisinger. Geisinger hat sich in besonderer Weise um den Karneval in Herdorf verdient gemacht und erfüllt somit die notwendigen Voraussetzungen für diese Auszeichnung. Er trug maßgeblich dazu bei, dass Verhältnis der DJK und der KG Herdorf zu verbessern.

Geisinger ist aus dem Herdorfer Karneval nicht mehr weg zu denken. Seit 1997 steht er als Sitzungspräsident der DJK auf der Bühne, gemeinsam mit Uwe Stock. Stock beendete seine Präsidentenkarriere in 2016, seit dem moderieren Geisinger und Thomas Schuhen (1. Vorsitzender der DJK) die Sitzungen gemeinsam. Auch bei den Kindersitzungen ist Geisinger auf der Bühne unterstützend tätig und die jährlichen Prinzenwahlen der DJK werden ebenfalls immer vom Präsidentenduo geleitet.

Einige Jahre unterhielten Geisinger, gemeinsam mit Schuhen und der damaligen KFD Sitzungspräsidentin Annemarie Quast auch erfolgreich als Präsidenten-Trio das närrische Publikum. Der Vollblutkarnevalist war federführend, als es darum ging die Mottos der DJK in den Rosenmontagsumzug mit einzubringen, was die Qualität der Umzüge deutlich anhob und den Sportlern mehrfach den begehrten Edmund-Ermert-Preis bescherte. Uwe Geisinger ist im Städtchen als engagierte Persönlichkeit bekannt. Der 48 jährige arbeitet als Steuerassistent, ist verheiratet und Vater zweier Kinder. In der DJK war er als Jugendleiter, als 1. Kassierer und 2. Vorsitzender aktiv. Seit vielen Jahren sitzt er für die CDU Herdorf im Stadtrat und im Verbandsgemeinderat.

Der KG hat er auch ganz praktisch schon unter die Arme gegriffen und gemeinsam mit dem ehemaligen Geschäftsführer Wolfgang Grüneberg erfolgreich für die Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Vereins gekämpft. Mit der Auszeichnung des Bockordens, der in loser Folge verliehen wird, reihen die Karnevalisten Uwe Geisinger in eine illustre Gesellschaft ein.

Zu den bekanntesten Bockordensträgern zählen der ehemalige Boxer Peter Hussing, der ehemalige Bürgermeister der Stadt Siegen, Hans Reinhard, der Kunstmaler Walter Helsper und der ehemalige Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz Dr. Bernhard Vogel. Den letzten Bockorden erhielt Hans-Georg Schmidt aus Dermbach im Jahr 2015. Die Verleihung des Bockordens, dessen Bezeichnung auf das Wappentier des Vereins, den Ziegenbock zurückgeht, wird anlässlich der ersten KG Sitzung am Samstag, den 27. Januar ab 19.11 Uhr im Knappensaal erfolgen. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: KG Herdorf zeichnet Uwe Geisinger mit dem Bockorden aus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Region


Polizeistreife gefährdet, Unfall gebaut und betrunken geflüchtet

Steineroth. Nur durch starkes Abbremsen konnte eine Frontalkollision verhindert werden. Bei der anschließenden Verfolgung ...

Zeugen gesucht: Sachbeschädigung am Barbaraturm

Malberg. Der ehemalige Förderturm ist im Eingangsbereich mit einem Schachthaus konstruiert. Hier beschädigten bisher unbekannte ...

Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den neuen Fällen handelt es sich weitgehend erneut um Infektionen unter Teilnehmern bei der ...

Sonderausbildung „Absturzsicherung“ bei der VG-Feuerwehr Wissen

Wissen/Katzwinkel. Absturzsicherung bei der Feuerwehr dient zum einem dem Eigenschutz der Kameraden auf Dächern, in steilen ...

Sparkasse spendet Sitzlandschaft für Bücherei

Altenkirchen. Leider ist momentan der Aufenthalt in den Räumlichkeiten der Bücherei zeitlich zu begrenzen, um die Auflagen ...

Ausbildungsstart beim DRK-Kreisverband Altenkirchen

Altenkirchen. Gleichzeitig begann Jule Melles ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in der Kreisgeschäftsstelle ...

Weitere Artikel


Daadener SPD: Große Skepsis vor Großer Koalition

Daaden. Für den Sprecher der Verbandsgemeinderatsfraktion Daaden-Herdorf Walter Strunk steht jedenfalls fest: „Das gemeinsame ...

Warnstreik bei Rexnord

Betzdorf. Der politische Sekretär Reiner Peters-Ackermann sprach von einem eindrucksvollen Bild, das die Anzahl der Streikenden ...

Altenkirchen ruft zur „närrischen Stadthalle“

Altenkirchen. Ausserdem mit dabei: „Der Flachland-Tiroler“, eine rheinische Type in bayrischer Tracht. Die „Nothberger Fanfaren-Trompeter“. ...

Winterkonzert des Collegium Musicum Siegen

Siegen. Das Collegium Musicum Siegen präsentiert am Sonntag, 4. Februar, 17 Uhr, selten gehörte und ungewöhnlich besetzte ...

Tagesfahrt an Weiberfastnacht führt nach Frankfurt

Kreis Altenkirchen. Die Paulskirche gilt als Geburtsstunde der deutschen Demokratie. Dort hat 1848 die Nationalversammlung ...

Hachenburger Kultur-Zeit blickt zurück

Hachenburg. Ein herausragendes Highlight hatte das Kulturjahr bereits eröffnet: Mit Dieter Nuhr begeisterte im Januar einer ...

Werbung