Werbung

Nachricht vom 14.01.2018    

Fünfte Sportlerehrung der Stadt Herdorf

Zur Sportlerehrung hatte Stadtbürgermeister Uwe Erner in das Hüttenhaus Herdorf eingeladen und zahlreiche kleine und große Sportler waren dieser Einladung gerne gefolgt. Mit dieser Sportlerehrung wolle man seitens der Stadt ein Zeichen setzten, so der Rathauschef und die guten Leistungen der Bürgerinnen und Bürger im Breitensport anerkennen.

Die besonders erfolgreichen Sportler des vergangenen Jahres aus vier Vereinen. Fotos: anna

Herdorf. Gleichzeitig sei damit auch immer ein Dank an die Trainerinnen und Trainer, sowie die Betreuerinnen und Betreuer der Sportlerinnen und Sportler verbunden. Ebenso sprach Erner einen Dank an die Sparkasse Westerwald-Sieg aus, welche die Auszeichnungen maßgeblich sponsert.

Sport sei mehr als nur die reine körperliche Fitness zu erhalten oder zu stärken, im Sport sei Ehrgeiz und Anstrengung gefragt, man müsse sich immer wieder neu motivieren und der Einzelne lerne sowohl mit Erfolgen als auch Misserfolgen umzugehen. Außerdem gehörten ein faires und kollegiales Miteinander dazu, alles zusammengenommen wichtige Eigenschaften für das gesellschaftliche Leben. Sport helfe aber auch Vorurteile abzubauen und Menschen zu integrieren. Seitens der Stadt Herdorf unterstütze man daher die verschiedenen Sportvereine gerne, denn die Sportler selbst seien auch gute Repräsentanten des Städtchens, so der Bürgermeister.

Bevor dann der lange Reigen der Preisverleihung startete, gab es erst noch ein Aufwärmprogramm für alle kleinen und großen Besucher mit der DJK Gymnastikgruppe von Marlene Huber. Die ersten Auszeichnungen erhielten alle die Sportler, die auf verschiedensten Meisterschaften auf Landes oder bundesdeutscher Ebene Erfolge erzielen konnten. Diesmal erhielten die Sportler keine Pokale, sondern praktische Trinkflaschen vom Bürgermeister überreicht.

Den Auftakt der Ehrungen startete Felix Kemper, der erste Vorsitzende vom Schützenverein Herdorf. Die erfolgreichsten Schützen des vergangenen Jahres waren Franz Josef Nassauer, Horst Flemming, Titus Sayn, Wolfgang Vogt und Chris Vogt. Michael Stinner, Vorsitzender des Budo-Sport Herdorf ehrte Julia Kolditz und Steven Sohlbach, die jeweils auf einer Landesmeisterschaft mehrmals die Plätze eins und zwei belegten. Für den VfL Dermbach führte dessen Vorsitzender Christof Stinner die Auszeichnung durch. Für die Tischtennisabteilung war Sascha Schmidt dabei, in der Abteilung Rhönrad belegten Jens Seckler, Leonie Flender, Cora Flender, Louisa Schupp, Michelle Sonnak, Josefine Schmidt, Paula Stolz und Lena Christian vordere Plätze auf Rheinland-Pfalz-Meisterschaften. Die besten Sportler der DJK Herdorf wurden vom Vorsitzenden Thomas Schuhen vorgestellt und erhielten vom Verein zusätzlich noch je einen Gutschein überreicht. Für die Abteilung Tischtennis war wieder Matthias Grünebach im Tischtennis der Rollstuhlfahrer erfolgreich. In der Leichtathletik landeten Marcel Jung, Julia Stinner, Joschua Zimmermann, Bastian Schwarz, Luisa Wiegel, Ben Sanna, Mechthild Muhl, Anna Ermert, Sara Prinz und Mira Schlosser tolle Erfolge.

Nach einem weiteren Bühnenauftritt der Gymnastikgruppe wurden dann die Sportabzeichen in Gold, Silber und Bronze mit den dazugehörigen Urkunden übergeben. Klar dass die DJK Herdorf dabei die Spitzenreiterposition mit 58 Sportabzeichen innehatte, knapp gefolgt von der Grundschule Herdorf mit 54 Sportabzeichen. Immerhin noch 20 Sportabzeichen gab es beim VfL Dermbach zu vermelden und 15 im Budo-Sport Herdorf. Zum krönenden Abschluss der Veranstaltung präsentierte Marlene Huber noch eine kleine Auflockerungsrunde mit dem Fliegerlied, bei dem, wie schon zuvor besonders die Kinder großen Spaß am Mitmachen hatten. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Fünfte Sportlerehrung der Stadt Herdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Karnevalsumzug in Katzwinkel abgesagt, Altenkirchen findet statt

AKTUALISIERT | Es weht ganz schön heftig am Sonntagnachmittag. Der Karnevalsumzug in Katzwinkel ist aufgrund der Sturmwarnung abgesagt worden. Der Zug in Altenkirchen startete dagegen planmäßig.


Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Mit Spannung schauten die Verantwortlichen des Nelkensamstagzuges in Malberg zum Himmel und auf die unterschiedlichen Wetterprognosen. Beides verhieß nichts wirklich Gutes. Pünktlich mit Beginn des großen Malberger Karnevalszuges kam der Regen. Die vielen hundert Zuschauer waren gewappnet und ließen sich vom Regen nicht erschüttern.


Rettungssanitäter bei Schlägerei am Zelt in Malberg angegriffen

Am Festzelt in Malberg hat es am Abend des Karnevalssamstags eine Schlägerei gegeben, bei der auch ein Rettungssanitäter angegriffen wurde. Zudem kam es zu mehreren Vorfällen von Körperverletzung, wie die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen berichtet.


Jeckes Spitzenprogramm zur 28. Karnevalssitzung in Katzwinkel

Bei einem närrisch abwechslungsreichen Programm der 28. Karnevalssitzung der Katzwinkeler Ortsvereine tobte die bis unters Dach volle Glück-Auf-Halle. Neben Stars aus dem rheinischen Karneval standen auch wieder heimische Karnevalsgrößen auf der Bühne und sorgten für eine bombastische Stimmung in der kleinen Karnevalshochburg im nördlichen Westerwald.




Aktuelle Artikel aus Region


Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Altenkirchen. Wegen einer Sturmwarnung am Sonntag, 23. Februar, waren zahlreiche Karnevalisten skeptisch, ob die geplanten ...

Jeckes Spitzenprogramm zur 28. Karnevalssitzung in Katzwinkel

Katzwinkel. Am Samstag (22. Februar), pünktlich um 19.11 Uhr startete das närrische Programm der 28. Karnevalssitzung in ...

Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Malberg. Am Nelkensamstag (22. Februar) fand der traditionelle Karnevalszug in Malberg statt. Pünktlich zum Beginn öffnete ...

Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Karnevalsumzug in Katzwinkel abgesagt, Altenkirchen findet statt

Kreis Altenkirchen. Da haben die Jecken im Kreis keinen guten Tag erwischt: Am Sonntag besteht in Altenkirchen laut Wetterdienst ...

„Alice im Eulenland“: Dorfsitzung im Erbachtal wieder ein Erfolg

Obererbach. Die große Dorfsitzung der Hobby Carnevalisten Erbachtal (HCE) fand am Freitag (21. Februar) im Festzelt am Weiher ...

Weitere Artikel


Freiwillige Feuerwehr Berod erhielt neues Fahrzeug

Berod. Am Samstag, 13. Januar öffnete der Löschzug Berod seine Tore. Die Feuerwehr hatte zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. ...

Feuer im Rewe Petz Markt Hamm schnell gelöscht

Hamm. Am Sonntagmorgen, 14. Januar, gegen 7.20 Uhr bemerken die Angestellten einer Bäckereifiliale im Marktzentrum Hamm eine ...

Die Kirmesjugend Atzelgift lädt zur „Hüttengaudi“

Atzelgift. Den Auftakt bildet eine „Abriss-Ski-Party“ mit DJ Friedi am Freitag, den 19. Januar. DJ Friedi wird dabei die ...

Gutachten vorgelegt: Keine Windräder im Wildenburger Land

Friesenhagen. In den Gemeinden Friesenhagen, Reichshof und Morsbach sind 18 Windindustrieanlagen mit einer Höhe von rund ...

Handwerkskammer verlieh Goldene Ehrennadeln und Ehrenmeisterbrief

Region. „Sie leisten damit wichtige Beiträge im und für das Handwerk, tragen damit auch nachhaltig zum guten Ruf des Handwerks ...

Zweimal Gold, einmal Bronze für Sporting Teakwondo

Altenkirchen/Sienlfingen. Im Sindelfinger Glaspalast fand wie gewohnt mit hoher internationaler Beteiligung der Taekwondo-Wettkampf ...

Werbung