Werbung

Nachricht vom 16.01.2018    

Bätzing-Lichtenthäler will bei ADD vermitteln

Die mögliche Schließung der Grundschule-Außenstelle Herkersdorf/Offhausen sorgt für Widerstand. Die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler suchte das Gespräch mit der Elterninitiative sowie der Kommunalpolitik. Sie will die Argumente der ADD nochmals vorgetragen.

Kirchen-Herkersdorf. Wegen der anhaltenden Kritik an der geplanten Schließung des Grundschulstandortes Herkersdorf-Offhausen hat die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler jetzt das Gespräch mit der Elterninitiative der Außenstelle Herkersdorf/Offhausen der Grundschule Kirchen sowie den Akteuren der Kommunalpolitik gesucht. Der Zeitpunkt sei, so die Abgeordnete, auch genau der richtige gewesen, da nach dem Erörterungstermin die Argumentation der zuständigen Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) bekannt sei und man besser darauf reagieren könne.

Wie berichtet, hatte die ADD Anfang Dezember angekündigt, die Außenstelle zum Schuljahresbeginn 2018/2019 aufzugeben und dies vor allem mit den niedrigen Schülerzahlen begründet. Wenn man die geringe Akzeptanz vor Ort als Argument anführe, sollte man auch einen Blick auf die Hintergründe werfen, meinten die Eltern. Man habe bereits weit im Vorfeld versucht, für den Standort Werbung zu machen, erklärten die Vertreterinnen und Vertreter der Elterninitiative.

In der weiteren Diskussion wurde an die große Geschlossenheit seitens der Elternschaft und der Kommunalpolitik für den Erhalt des Schulstandortes beim Erörterungstermin mit der ADD am 11. Januar erinnert. Nach Auffassung der Elterninitiative seien die Vorgaben des Schulgesetzes für die Mindestgröße von Grundschulen erfüllt. Schließlich handele es sich bei der Außenstelle Herkersdorf-Offhausen nicht um eine eigenständige Grundschule. In Summe würde die Grundschule an beiden Standorten die Mindestgröße erfüllen, so die Lesart der Anwesenden.

Die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler war offen für die Kritik der Elterninitiative und bedankte sich abschließend für den konstruktiven Austausch. Sie werde die ADD über die Diskussion mit den Eltern informieren. Auch soll die Behörde nochmals explizit auf die Kritik der Elterninitiative eingehen, damit mehr Transparenz in das Verfahren kommt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bätzing-Lichtenthäler will bei ADD vermitteln

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Am Freitag, 23. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt erneut einen Anstieg der kreisweiten Corona-Infektionen: Im Vergleich zum Vortag steigt die Gesamtzahl der Infektionen seit März um 41 auf 496.


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Politik


CDU: Haushaltskonsolidierung in Wissen wird ein Kraftakt

Wissen. „Es wird ein Kraftakt für unsere Stadt und das werden schwierige Diskussionen für uns alle. Dabei gibt es keine Denkverbote“, ...

Realschule Betzdorf: Wäschenbach will Aufstockung im Schulbudget

Betzdorf. Sprachliche Barrieren überwinden, kulturelle Unterschiede ausgleichen und einen umfassenden, attraktiven Unterricht ...

Grüne im Kreis Altenkirchen wählen Vorstand

Kreis Altenkirchen. Schwerpunkte der vergangenen zweieinhalb Jahre stellte Kevin Lenz im Rechenschaftsbericht des Vorstandes ...

Christian Baldauf zu Besuch im Wildenburger Land

Friesenhagen. Zunächst besuchte er den größten Arbeitgeber der Gemeinde Friesenhagen, die Firma ALHO Systembau GmbH im Ortsteil ...

„WohnPunkt“ meets Internet

Mainz/Region. Unter dem Motto „WohnPunkt RLP meets Internet“ stellt die LZG in drei digitalen Veranstaltungen innovative ...

Rüddel wieder Direktkandidat der CDU im Wahlkreis 197

Wissen. Der exakte Termin für eine Bundestagswahl muss spätestens acht Monate vor dem geplanten Urnengang fixiert werden. ...

Weitere Artikel


Erste erfolgreiche Biathlon Bezirksmeisterschaft

Neuwied. Von jung bis alt nahmen viele Akteure aus den Skilanglaufvereinen im Skibezirk Rheinland-Ost wie SVS Emmerzhausen ...

Kreis-SPD will sich organisatorisch neu aufstellen

Kreis Altenkirchen. Unter der Überschrift „SPD erneuern – Wir machen den Anfang!“ befasste sich der SPD-Kreisvorstand im ...

Seniorenakademie feierte 20. Geburtstag mit einem großartigen Konzert

Horhausen. Der sympathische Musiker und Sänger brachte Udo Jürgens Flair ins Kaplan-Dasbach-Haus (KDH) und erinnerte an den ...

16. Asdorflauf in Kirchen-Wehbach

Kirchen-Wehbach. Übersicht über den 16. Asdorflauf am Samstag, 27.Januar:
14 Uhr, 300 m, Bambinilauf, frei
14.10 Uhr, 1.000 ...

MGV „Sangeslust“ Birken-Honigsessen wählte neuen Vorstand

Birken-Honigsessen. Mit dem Lied "Lobet den Herren" und anschließender Begrüßung durch den Vorsitzenden Wilfried Reifenrath ...

Plädoyer für Sport beim Fußballverband Rheinland

Region. Themen eines engagierten Informationsaustausches waren unter anderen die Zusammenarbeit mit Schulen, internationale ...

Werbung