Werbung

Politik | - keine Angabe -


Nachricht vom 16.01.2018    

Kreis-SPD will sich organisatorisch neu aufstellen

Ob es nun am bevorstehenden Neujahrsempfang der Kreis-SPD am 19. Januar liegt zu dem der Partei-Vize Ralf Stegner kommt oder an der bevorstehenden Sitzung am 21. Januar zum Thema GroKo. Die SPD im Kreis Altenkirchen will jedenfalls mehr Demokratie wagen und die Parteibasis stärken. Laut Pressemitteilung will man weg von dem Delegiertenprinzip und auch eine inhaltliche Diskussion in Gang bringen.

Kreis Altenkirchen. Unter der Überschrift „SPD erneuern – Wir machen den Anfang!“ befasste sich der SPD-Kreisvorstand im Dezember letzten Jahres mit einer Reform seiner Organisationsstrukturen. Ungeachtet der Entwicklungen um eine mögliche Neuauflage der Großen Koalition in Berlin sei das Wahlergebnis der SPD bei der Bundestagswahl 2017 ein eindeutiges Zeichen für eine notwendige Erneuerung der Partei. Gleichzeitig will man den veränderten Anforderungen und Ansprüchen im heutigen Berufs- und Alltagsleben der eigenen Mitglieder Rechnung tragen.

„Wenn sich die Gesellschaft verändert, müssen auch wir uns verändern, wenn wir auf der Höhe der Zeit sein wollen“, erklärt dazu der Geschäftsführer des SPD-Kreisverbandes Christopher Prinz, der das Organisationspapier federführend mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Andreas Hundhausen und dessen Stellvertreterin MdL Sabine Bätzing-Lichtenthäler ausgearbeitet hat.

Dem Leitspruch Willy Brandts „mehr Demokratie wagen“ folgend, will man fort vom Delegiertenprinzip auf Kreisparteitagen. Künftig sollen alle Mitglieder im Landkreis ihre Stimme abgeben dürfen, wenn es gilt, Kandidatinnen und Kandidaten für den Bundestag und Landtag aufzustellen oder den Kreisvorstand neu zu wählen. Damit sollen auch jene Mitglieder erreicht werden, die sich etwa aus familiären, beruflichen oder zeitlich-organisatorischen Gründen nicht im Ortsverein engagieren können.

Auch bei inhaltlichen Fragen soll die SPD-Basis im Kreis mehr mitbestimmen können. „Viele Mitglieder haben ganz eigene politische Interessens- und Aktionsfelder, auf denen sie sich gut auskennen. Dieses Potenzial bleibt bislang oft ungenutzt“, bedauert Prinz. Um das zu ändern, will der Kreisverband Themenforen gründen. Die Forenmitglieder sollen sich ohne großen organisatorischen Aufwand oder Satzungszwänge „real oder digital“ treffen und gemeinsam diskutieren können. Die dort entstandenen Impulse sollen aufgenommen und ggf. in konkrete Beschlussvorlagen für den Kreisverband oder Anträge an den Kreistag einfließen. „Damit weiten wir die Möglichkeit der innerparteilichen Willensbildung für jedes Mitglied ganz konkret auch auf die politikinhaltliche Ebene aus“, erläutert Andreas Hundhausen, der auch Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion ist.

Außerdem möchten die Genossinnen und Genossen im Kreis Altenkirchen der ehrenamtlichen Basis eine stärkere Rolle auf Bundesparteitagen geben. Das aktuelle Wahlprozedere für die Delegierten führe dazu, dass Mandatsträger und Hauptamtliche aus Bund und Ländern überrepräsentiert seien. „Deshalb werden wir uns bei der Bundes- und Landespartei für ein Grundmandat einsetzen, um bundesweit jedem Kreisverband auf Parteitagen eine Stimme zu geben. Für dieses Mandat sollte dann ein ehrenamtliches Mitglied benannt werden“, erläutert Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL. (PM SPD)



Kommentare zu: Kreis-SPD will sich organisatorisch neu aufstellen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

In Orfgen ist es am Mittwoch, 5. August, zu einem ausgedehnten Flächenbrand gekommen. Hier war eine Ballenpresse und eine rund 2.500 Quadratmeter große Fläche in Brand geraten. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 18.01 Uhr die freiwillige Feuerwehr Flammersfeld. Bei deren Eintreffen wurde schnell klar, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen würden.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Radfahren im Trend: Neuer Flyer der Naturregion Sieg

In Zeiten der Corona-Krise ist der Trend zu mehr Radfahren nochmals gestiegen. Da kommt der neue Radtouren-Flyer der Naturregion Sieg genau richtig. Die dort enthaltenen Touren-Tipps an der Sieg und dem angrenzenden Bergland bieten für Jeden etwas. Auch im Wisserland sind zwei Routen mit dabei.


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Kommen nun doch Windräder auf den Hümmerich?

Kommen nun doch Windräder auf den Hümmerich?

Die Altus AG hat bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen überarbeitete Antragsunterlagen zum Bau von Windkraftanlagen auf dem Hümmerich zwischen Gehardshain, Steineroth und Mittelhof eingereicht. Dies erfuhr die BI Hümmerich, die sich gegen diese industriellen Anlagen wehrt, auf Anfrage von der Kreisverwaltung.




Aktuelle Artikel aus Politik


Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Betzdorf-Gebhardshain

Betzdorf. Bei den Delegiertenwahlen war als Besonderheit zu beachten, dass nach der Fusion der Ortsvereine in der noch jungen ...

Juso-Rückenwind für Matthias Gibhardts Landtagskandidatur

Altenkirchen. „Wir freuen uns, dass wir mit Matthias einen Kandidaten haben, der gerade für die Belange junger Menschen immer ...

Junge Union im Kreis Altenkirchen diskutiert Frauenquote

Kreisgebiet. So würde nach dem stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Wollenweber eine Quote die Chancengleichheit schwächen ...

CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf kommt

Kreisgebiet. „Oft kommen Politiker nur, um große Reden zu halten. Der Besuch von Christian Baldauf soll aber dazu dienen, ...

Schweitzer auf Sommerreise in Altenkirchen und Marienthal

Altenkirchen. Begleitet wurden sie von einer Delegation der Altenkirchener SPD um deren Ortsvereinsvorsitzende Anka Seelbach ...

Deutsch-amerikanisches Stipendium als Herausforderung und Chance

Region. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses, das die deutsch-amerikanische ...

Weitere Artikel


Seniorenakademie feierte 20. Geburtstag mit einem großartigen Konzert

Horhausen. Der sympathische Musiker und Sänger brachte Udo Jürgens Flair ins Kaplan-Dasbach-Haus (KDH) und erinnerte an den ...

Ruheforst Wildenburger Land ist jetzt ein FriedWald

Seit 1. Januar 2018 ist der Bestattungswald Wildenburger Land ein FriedWald. Die Bestattungsfläche im Crottorfer Wald bei ...

Hoher Besuch aus Nepal besuchte Raiffeisenhaus in Flammersfeld

Flammersfeld. Zum Abschluss ihrer genossenschaftlichen Informationsreise in Deutschland besuchten fünfzehn Vertreter der ...

Erste erfolgreiche Biathlon Bezirksmeisterschaft

Neuwied. Von jung bis alt nahmen viele Akteure aus den Skilanglaufvereinen im Skibezirk Rheinland-Ost wie SVS Emmerzhausen ...

Bätzing-Lichtenthäler will bei ADD vermitteln

Kirchen-Herkersdorf. Wegen der anhaltenden Kritik an der geplanten Schließung des Grundschulstandortes Herkersdorf-Offhausen ...

16. Asdorflauf in Kirchen-Wehbach

Kirchen-Wehbach. Übersicht über den 16. Asdorflauf am Samstag, 27.Januar:
14 Uhr, 300 m, Bambinilauf, frei
14.10 Uhr, 1.000 ...

Werbung