Werbung

Nachricht vom 17.01.2018    

Westerwald Bank unterstützt drei soziale Einrichtungen in Region

„Es sind gute Themen, die wir gerne unterstützen“, begrüßte Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank, drei gemeinnützige Einrichtungen aus der Region. In diesem Jahr erhielten der Caritasverband Altenkirchen, die Westerwaldkreis Tafel sowie das Frauenhaus Westerwald jeweils 1.000 Euro aus den Händen von Wilhelm Höser, Markus Kurtseifer und Andreas Tillmanns.

Andreas Tillmanns (Vorstand Westerwald Bank eG), Martin Fries (für Westerwaldkreis Tafel), Wilhelm Höser (Vorstandssprecher Westerwald Bank eG), Barbara Boege (für Caritasverband Altenkirchen e.V.), Marlies Donnhauser (für Frauenhaus Westerwald), Markus Kurtseifer (Vorstand Westerwald Bank eG) sowie Barbara Metzger (vom Trägerverein „Frauen für Frauen e.V.“ des Frauenhauses Westerwald). (v.l.n.r.) Foto: WW-Bank

Hachenburg. Der Caritasverband Altenkirchen e. V. war vertreten durch Barbara Boege. Die Caritas informiert, vermittelt, berät, betreut und hilft Menschen in Not. Die Beratungsangebote sind kostenlos und können von jedem in Anspruch genommen werden, unabhängig von Religion oder Nationalität. „Ihre Spende trägt dazu bei, dass die Menschen am Leben teilnehmen können. Speziell in dem Projekt „Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen in der Kreisstadt Altenkirchen“. Das verdanke ich Ihnen, lieber Vorstand“, freute sich die Diplom-Pädagogin und Sozialtherapeutin.

Der Ende 2017 aus seinem Amt geschiedene Dekan Martin Fries vertrat die Westerwaldkreis Tafel. Die Tafel möchte der Vernichtung von Lebensmitteln entgegenwirken und gleichzeitig Menschen in schwierigen Lebenssituationen unterstützen. Deshalb werden überschüssige Lebensmittel, die eigentlich vernichtet würden, von ehrenamtlich Mitarbeitenden eingesammelt und gegen einen symbolischen Betrag an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen weitergegeben. Tafelarbeit kann Armut nicht bekämpfen, aber sie kann Mangel und Armut lindern. Sie kann Menschen dabei helfen, schwierige Lebenssituationen zu überbrücken, finanzielle Spielräume zu schaffen und den alltäglichen Druck wenigstens etwas zu verringern. Dafür engagieren sich im Westerwaldkreis wöchentlich 420 Frauen und Männer in acht Ausgabestellen der Westerwaldkreis Tafel.

„Es geht um konkrete Dinge, die kleinen Sachen und die alltägliche Hilfe. Es steckt viel Ehrenamt drin und dahinter. Ohne die vielen fleißigen Helfer wäre es so gar nicht möglich“, führte Fries aus.

Barbara Metzger und Marlies Donnhauser stellten die Arbeit des Frauenhauses Westerwald vor. Das aktuelle Präventivprogramm „Gegen die Angst - Nachsorge für Kinder bei häuslicher Gewalt“ setzt sich für Kinder ein. Dank der Westerwald Bank kann das vom Lions Club Bad Marienberg mit seinen Erlösen aus der Adventskalender-Aktion 2016 anschubfinanzierte Projekt weiterlaufen. „Vielen Dank, dass Sie an uns denken“, richtete Donnhauser ihre Erkenntlichkeit an die Vorstände der Westerwald Bank. Die Diplom-Sozialpädagogin berichtete, dass sich das Projekt erfolgreich etabliert habe und gut angenommen würde.



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwald Bank unterstützt drei soziale Einrichtungen in Region

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona stößt weiter in Schulen im Kreis Altenkirchen vor

Am Donnerstag, 29. Oktober, sind die Infektionszahlen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 639 Menschen positiv getestet, das sind 33 mehr als am Mittwoch. 427 sind geheilt, aktuell infiziert sind 200. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 111,8.


Unfall in Wissen: Pkw kollidiert mit Bus

Zu einem Unfall beim Abbiegen ist es am Donnerstag, 29. Oktober, in Wissen gekommen. Ein Pkw ist mit einem entgegenkommenden Bus zusammen gestoßen. Die Bahnhofstraße war deswegen am Morgen zeitweise gesperrt. Zwei Personen wurden verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 38.000 Euro.


Schulalltag an der IGS Betzdorf-Kirchen in Zeiten von Corona

Bundesweit gelten ab Montag verschärfte Maßnahmen bezüglich der Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie. Die Task Force des Landkreises Altenkirchen hat darüberhinausgehend aufgrund steigender Fallzahlen weitreichende Vorschriften bereits ab Donnerstag, 29. Oktober, erlassen. Wie sieht der aktuelle Schulalltag aus?


Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Die bisher nur für Teile der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gültige Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird auf das gesamte Gebiet des Landkreises Altenkirchen ausgedehnt. Die Beschränkungen gelten ab Donnerstag, 29. Oktober.


Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

In Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Altenkirchen, dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord und dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel wurde eine europaweite Vergabe für neun Buslinien im Linienbündel Raiffeisen-Region Nord durchgeführt. Die Bischoff Touristik GmbH & Co. KG aus Fiersbach hat hierbei den Zuschlag erhalten.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


„Maschinenbau ist überall“: Workshop „futureING“ vermittelte erste Eindrücke

Wissen. Der Workshop fand in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Werkstoffsysteme für den Fahrzeugleichtbau der Universität ...

Beichler Kälte- und Klimatechnik sorgt für angenehme Temperaturen

Steinebach. Das zehnjährige Bestehen von Beichler Kälte- und Klimatechnik nahmen Landrat Dr. Peter Enders, Lars Kober, Leiter ...

Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

Koblenz. Die Themen reichen von Digital Recruiting und Employer Branding über E-Commerce und digitale Strategien bis hin ...

IG BAU fordert mehr Geld für 250 Beschäftigte im AK-Land

Kreis Altenkirchen. Der Grund: In der laufenden Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk haben die Arbeitgeber bislang ...

ABOM geht in diesem Jahr digital an den Start

Altenkirchen. Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche, Studierende an der Messe teilnehmen. ...

Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Koblenz/Oberlahr. Zu der Weberit Dräbing Gruppe, die maßgeschneiderte Kunststoffprodukte für die Automobilindustrie herstellt, ...

Weitere Artikel


Eröffnung der "LernBar" im Haus der offenen Tür Wissen

Wissen. Das Projekt „LernBar“ wurde bereits 2016 von der OT, gemeinsam mit der Flüchtlingshilfe der Caritas Altenkirchen ...

Kreisjugendamt: Jetzt um Förderung für Ferienbetreuung bewerben

Kreis Altenkirchen. Der Landkreis Altenkirchen hat Ferienbetreuungen für Grundschulkinder bereits seit 2005 gemeinsam mit ...

Unglücklicher Start in die Rückrunde für Badminton-Club Betzdorf

Betzdorf. Ein Heimspiel war es dennoch nicht, da man auf Grund eines gleichzeitig stattfindenden Fußballturniers auf dem ...

Ein Freiwilliges Soziales Jahr an Ganztagsschulen

Kreisgebiet. Für ein Jahr arbeiten die Freiwilligen an einer Ganztagsschule mit, unterstützen die Lehrer im Unterricht und ...

SGD Nord: Vögel im Winter richtig füttern

Region. Bei der Fütterung lassen sich viele Vogelarten beobachten. So stellen sich die hungrigen Kohl- und Blaumeisen meist ...

Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen gestartet

Region. Ob Energiespar-Wächter im Klassenraum, verpackungsfreier Schulkiosk oder der Einsatz erneuerbarer Energien – der ...

Werbung