Werbung

Nachricht vom 18.01.2018    

Altenkirchen holt rhenag-Klimapreis in den Landkreis

Als Lohn für die innovativen Wege, die der Landkreis Altenkirchen beim Klimaschutz geht, nahm Landrat Michael Lieber jetzt stellvertretend für die Projektverantwortlichen seiner Kreisverwaltung den rhenag-Klimapreis 2017 entgegen. Der Preis ist mit 4000 Euro dotiert.

Von links: Peter Müller (Energieagentur Rheinland-Pfalz), Thomas Mehrer (Leiter Energievertrieb rhenag), Landrat Michael Lieber, Klimaschutzmanager Stefan Glässner und Ingo Janson (rhenag). Foto: KV

Altenkirchen. Der Kreis Altenkirchen hatte sich 2017 mit dem Projekt „Sonne tanken“ beworben, seine seit 2014 im Ausbau befindliche Elektrofahrzeuge-Flotte mit Sonnenstrom zu betanken und damit die CO2-Emissionen dieser Fahrzeuge nicht nur lokal, sondern insgesamt auf null zu reduzieren. Hierfür soll auf dem Dach der Musikschule eine Photovoltaik-Anlage installiert und mit einem Batteriespeicher kombiniert werden. So soll die E-Fahrzeugflotte des Kreises auch unabhängig von der aktuellen Sonneneinstrahlung regenerativ geladen werden können. Zwei Ladepunkte – sogenannte Wallboxen – sind im Garagenneubau an der Musikschule bereits installiert.

Der Regionalversorger rhenag kürte zusammen mit den Energieagenturen Rheinland-Pfalz und NRW diesen Vorschlag als einen von drei Klimapreisgewinnern. Insgesamt hatten Partnerkommunen aus dem gesamten Versorgungsgebiet der rhenag 13 spannende Projektideen für den Klimapreis 2017 eingereicht – so viele wie nie zuvor.

„Das Projekt `Sonne tanken` hat uns insbesondere überzeugt, weil es die Stromwende beispielhaft mit der Mobilitätswende verknüpft und auf vorbildhafte Art und Weise einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt“, so Peter Müller, der seitens der Energieagentur Rheinland-Pfalz in der Klimapreisjury mitwirkte.

„Wir sind stolz darauf, die Energieexperten der rhenag und der beiden Energieagenturen aus Rheinland-Pfalz und NRW mit unserem Projekt überzeugt zu haben“, so Landrat Michael Lieber. „Mein Dank gilt vor allem meinen Mitarbeitern Oliver Weber und Dirk Eiteneuer vom Gebäudemanagement, die das Projekt ´Sonne tanken´ operativ umsetzen und damit einen wichtigen Baustein für moderne, klimafreundliche Mobilität in Altenkirchen gelegt haben.“

„Mit Umsetzung des Projekts können die Elektrofahrzeuge der Kreisverwaltung in Zukunft jährlich rund 43.000 km mit Solarstrom vom Garagendach zurücklegen“ freut sich Klimaschutzmanager Stefan Glässner über das innovative Klimaschutzprojekt.
Der rhenag-Klimapreis 2017 für den Landkreis Altenkirchen ist mit 4.000 Euro dotiert und soll speziell die Installation des Stromspeichers unterstützen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Altenkirchen holt rhenag-Klimapreis in den Landkreis

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.




Aktuelle Artikel aus Region


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Altenkirchen. Der Online-Handel erfreut sich nicht nur in „Coronazeiten“ wachsender Beliebtheit. Immer mehr Menschen erledigen ...

Kein Schmerzensgeld für Verletzungen bei unbekanntem Kistenwerfer

Koblenz. Zum Sachverhalt:
Der Kläger befand sich anlässlich eines Firmenlaufs auf einer Bierbank unterhalb eines Denkmals ...

Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Wissen. Im Oktober 2017 eröffnete das Hotel Germania-Hotel mit dazugehöriger Gastronomie in Wissen – dort, wo früher die ...

Deutsche Telekom sorgt für LTE in Morsbach

Morsbach. Die Gemeinde Morsbach hatte sich an der Telekom Aktion „Wir jagen Funklöcher" beteiligt. Jetzt hat die Telekom ...

Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Weitere Artikel


Marcel Adam präsentiert seine besten Chansons

Enspel. Das eingespielte Trio bietet virtuose Musik an Akkordeons und Gitarren – und Gesang.

Mehr zum Künstler
Marcel ...

Unfall mit Schneepflug - eine schwer verletzte Person

Seyen. Am frühen Morgen war auf der L 267 ein Schneepflug aus Richtung Altenkirchen kommend unterwegs, da der Regen in der ...

Sturmtief "Friederike" wütete in der VG Hamm

Hamm. Um 11.43 Uhr alarmierte die Leistelle Montabaur die Feuerwehr Hamm. Danach klingelt das Telefon und das Faxgerät im ...

Unwettereinsätze in der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf

Daaden. Durch das Sturmtief Friederike am 18.Januar kam es in der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf zu mehreren Einsätzen. ...

Psychiatrische Versorgung für drei Verbandsgemeinden verbessert

Kirchen. Am Mittwochnachmittag, 17. Januar stellten der ärztliche Direktor, Chefarzt Dr. Nils Hollenborg, Oberarzt Norbert ...

Sturmtief sorgt für gesperrte Straßen und Stromausfälle

Region. Seit den frühen Mittagsstunden müssen die Feuerwehren und andere Kräfte zahlreiche Einsätze abarbeiten. So sind im ...

Werbung