Werbung

Region |


Nachricht vom 12.07.2007    

1,35 Mio Euro fürs DRK-Klinikum

Aus den pauschalen Fördermitteln des Landes für Krankenhäuser erhält der Krankenhausverbund DRK-Klinikum Westerwald mit den Standorten Altenkirchen, Kirchen und Hachenburg in diesem Jahr etwa 1,35 Millionen Euro. Das teilten jetzt die Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell und Thorsten Wehner mit.

Region. Die Fördermittel von 1,35 Millionen Euro für den Krankenhausverbund DRK-Klinikum Westerwald sind dafür vorgesehen, kleinere Baumaßnahmen und die Wiederbeschaffung von so genannten kurzfristigen Anlagegütern wie etwa medizinischen Geräten oder Krankenhausbetten zu finanzieren. Über die Verwendung der Mittel entscheiden die Krankenhäuser in eigener Zuständigkeit. Die Höhe der Zuwendungen richtet sich vor allem nach der Zahl der im vergangenen Jahr behnadelten Patienten, aber auch nach der Aufgabenstellung. Standorte mit Schwerpunktversorgung erhalten höhere Beträge als solche mit Regel- oder Grundversorgung.
Krell und Wehnrer weisen in ihrer Mitteilung darauf hin, dass für jeden Ausbildungsplatz in den Gesundheitsfachberufen ein Zuschlag von 150 Euro gewährt wird. "Damit erhöht das Land den Anreiz für die Krankenhäuser, entsprechende Ausbildungsplätze zu erhalten oder einzurichten", sagen die SPD-Politiker.
Die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz erhalten mit insgesamt 51,2 Millionen Euro die gleiche Summe wie im vergangenen Jahr. Die pauschalen Mittel für das DRK-Klinikum Westerwald sind gegenüber 2006 leicht gestiegen.



Kommentare zu: 1,35 Mio Euro fürs DRK-Klinikum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Die letzten Formalitäten sind erledigt, Beigeordnete und Ausschüsse der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gewählt sowie ernannt und vereidigt, so dass die Arbeit in den Gremien nunmehr beginnen kann. Bürgermeister Fred Jüngerich hatte bereits vor rund drei Wochen sein Amt für die nächsten acht Jahre bei der konstituierenden Sitzung des neuen Verbandsgemeinderates angetreten.




Aktuelle Artikel aus Region


20 Jahre Sportclub Optimum: „Wir vertrauen unserem Konzept“

Altenkirchen. Wie viel Schweiß in den zurückliegenden 20 Jahren die Mitglieder des Optimum während ihren Leibesertüchtigungen ...

Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Obererbach. Wie berichtet, verstarb im Zusammenhang mit dem Wohnhausbrand in Obererbach in der Nacht zum 31. Dezember 2019 ...

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Kirchen. Wie bereits berichtet, verstarb am Sonntag, den 19. Januar 2020, gegen 19.20 Uhr, ein 55-Jähriger Rollerfahrer im ...

Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

Herdorf. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die meisten Bewohner das Gebäude bereits verlassen, die noch im Gebäude verbliebenen ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Weitere Artikel


Urkunden für Kreismusikschüler

Kreis Altenkirchen. Gratulationen, Urkunden und Gutscheine gab es jetzt für erfolgreiche Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule ...

Rechtsradikale Schmierereien

Wissen. Deutschland den Deutschen - mit dieser hochintelligenten Parole hinterließen Rechtsradikale am Montag ihre Gesinnung ...

Eine extrem konträre Ausstellung

Region/Dierdorf. Fotografien von Eo Albrecht und Kai-Uwe Körner präsentiert das Westerwälder Wirtschafts- und Zukunftszentrum ...

KVHS erhielt Xpert-Zertifizierung

Kreis Altenkirchen. Das Lehrgangssystem Xpert mit seinen verschiedenen Bausteinen vermittelt umfangreiche Kenntnisse und ...

Quad-Event-Center mit Pfiff

Wissen/Etzbach. Ferien-und Freizeitspaß mit den vierrädrigen Quads verspricht das Quad-Center Westerwald in Etzbach. Die ...

Beim Abbiegen kam es zum Unfall

Wissen. Leicht verletzt wurde eine 18-jährige Pkw-Fahrerin am Dienstag, 10. Juli, bei einem Verkehrsunfall im Wissener Frankenthal. ...

Werbung