Werbung

Nachricht vom 30.01.2018    

Autohaus Hottgenroth-Farrenberg hatte zwei Partys unter einem Dach

Am Samstag, 27. Januar, hatte das Autohaus Hottgenroth-Farrenberg zum "Angrillen" in seine Räume eingeladen. Die neuen Opel-Autos wurden vorgestellt. Bereits zur Eröffnung herrschte reger Andrang. Die Mitarbeiterinnen von „bueroboss“ Hoffmann aus Wissen hatten zeitgleich zur „Schulranzen-Party“ geladen.

Der Grillstand beim Autohaus lockte mit delikaten Spezialitäten. Fotos: kkö

Altenkirchen. Das Autohaus Hottgenroth-Farrenberg hatte zum traditionellen "Angrillen" eingeladen. Hierbei wurden die neuen Modelle aus dem Hause Opel vorgestellt. In diesem Jahr waren es der Grandland X und der Crossland X, die die Aufmerksamkeit der Besucher erregten. Rund 400 Besucher ließen sich die Modelle zeigen und konnten natürlich auch Probefahrten unternehmen. Und natürlich die Grillspezialitäten genießen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von HF Automobile in Altenkirchen waren damit beschäftigt dem Ansturm gerecht zu werden. Viele Besucher fragten sicher auch wegen der Diskussion um den Dieselmotor ob ihnen Ungemach drohen könnte. Natürlich standen auch die anderen, von HF Automobile vertretenen, Marken für die Besucher bereit. „Ein breit gefächertes Angebot stärkt unser Haus am Markt“, so Sabine Hottgenroth-Voigt von der Geschäftsführung.

Im Außenbereich war, dem Titel entsprechend, in einem Pavillon der Grill aufgebaut worden. Hier fanden große und kleine Gäste leckere Grillspezialitäten.

Ein Teil der Ausstellungsfläche gehörte an diesem Tag den jungen Besuchern, die im Sommer von der Kita zur Schule wechseln. Das Unternehmen „bueroboss“ Hoffmann aus Wissen hatte zur „Schulranzen-Party eingeladen. Die fachkundigen Mitarbeiterinnen konnten für die Kinder immer einen passenden Ranzen finden. Wie die Mitarbeiterinnen ausführten: „Heute sind Ranzen wesentlich leichter, oft um die 800 Gramm, das Gewicht kommt dann von den Sachen, die die Kinder in der Schule benötigen“. Weiterhin ist die Industrie auch darauf vorbereitet, dass es in der Zukunft viele junge und auch jüngste „Pendler“ geben wird. Die Ranzen werden außen kleiner ohne das es im Innern eng wird.



Den Kindern und auch den Eltern machte es sichtlich Freude in entspannter Atmosphäre einen passenden Ranzen finden zu können. Auch wenn es, wie einige sagten, noch eine Zeit dauert bis die Schule dann beginnt. Die modernen Ranzen sind mit Rückenpolstern ausgestattet von denen die Eltern nur zu träumen wagten. Einige Großeltern waren von der Vielfalt des heutigen Angebotes sichtlich beeindruckt und manche tauschten dann beim Kaffee ihre Erfahrungen mit den ersten Schultaschen aus.

Diese Schulranzen-Partys bietet „bueroboss“ Hofmann am 21. Februar im Kindergarten „Löwenzahn“ Katzwinkel, am 25. Februar im Autohaus Siegel in Bruchertseifen und am 2. März in den eigenen Räumen in Wissen an. (kkö)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Autohaus Hottgenroth-Farrenberg hatte zwei Partys unter einem Dach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


TraForce Netzwerkfrühstück: Qualifikation als Schlüssel zur Zukunft

Betzdorf. Der Arbeitsmarkt in Deutschland steht derzeit vor einem entscheidenden Wendepunkt. Der Fachkräftemangel hat ein ...

Kostenloser Berufsorientierungsabend für Eltern bei der IHK in Koblenz

Koblenz. Mütter und Väter sind wichtige Ratgeber und Vorbilder in vielen Lebensbereichen ihrer Kinder, auch wenn es darum ...

Firma Schumann Altenkirchen: Von der Schreinerei zum Generalunternehmen

Altenkirchen. Zum Gespräch mit Gründer und Geschäftsführer Gert Schumann und seinem Assistenten Daniel Dück kamen nun Lars ...

Metallhandwerker-Innung Rhein-Lahn-Westerwald feiert Freisprechung

Region. Insgesamt 18 Metallbauer und 8 Feinwerkmechaniker aus den Landkreisen Rhein-Lahn, Altenkirchen, Neuwied und Westerwald ...

Hoher Besuch bei "La Piccola - vino e più" in Altenkirchen

Altenkirchen. "La Piccola - vino e più" ist ein Fachgeschäft für italienische Spezialitäten, das seit 2016 von Nadine Grifone ...

IHK-Geschäftsstelle Altenkirchen bietet Steuerberater-Sprechtage für Existenzgründer an

Altenkirchen. Teilnehmen können Existenzgründer und Unternehmer, die sich vor kurzem selbstständig gemacht haben. Die Jungunternehmer ...

Weitere Artikel


Wissener Brauereigeschichte stieß auf großes Interesse

Wissen. Zahlreiche Besucher kamen am Montagabend ins Wissener Germania, um einen Vortrag von Bruno Wagner und Horst Rolland ...

Zwölfjährige Natascha Klein wird vermisst

Wissen. Es handelt sich bei der Vermissten um die zwölfjährige Natascha Klein, siehe nebenstehendes Foto. Natascha ist 1,63 ...

„Anschluss Zukunft“ und IHK Koblenz begrüßen Planfeststellungsbeschluss

Altenkirchen/Koblenz. Im Fokus des Ausbaus sollen mehrere Aspekte stehen: Zum einen wird die Haarnadelkurve entschärft, durch ...

Autohaus Siegel gehört zu den drei besten Kia-Händlern Deutschlands

Bruchertseifen. René Siegel (stellvertretend für das Team vom Autohaus Siegel) wurde im Januar 2018 der Kia „Category“ Award ...

MSG Oberwesterwald Rotenhain siegt bei Dreier-Turnier

Rotenhain. Dabei traten die Mädels MSG Oberwesterwald sogar mit zwei Mannschaften an, was die dortige gute Jugendarbeit unterstreicht. ...

D 1 Mädchen vom JFV Oberwesterwald dominierten Spiele

Rennerod. Mit 22:1 Toren und der Maximalpunktzahl von 12 Zählern beherrschten die Mädels von den Trainern Michael Gateau ...

Werbung