Werbung

Kultur |


Nachricht vom 12.07.2007    

Eine extrem konträre Ausstellung

"Malen mit Licht und Schatten" - so übersetzte Karl-Heinz Schneider von der virtuellen Kunsthalle Altenkirchen das Thema Fotografie. Um die geht es bei der derzeitigen Ausstellung von Eo Albrecht (Altenkirchen) und Kai-Uwe Körner (Betzdorf) im Westerwälder Wirtschafts- und Zukunftszentrum (WWZZ) im Dierdorfer Gewerbegebiet Märkerwald.

ausstellung dierdorf

Region/Dierdorf. Fotografien von Eo Albrecht und Kai-Uwe Körner präsentiert das Westerwälder Wirtschafts- und Zukunftszentrum zurzeit in Dierdorf. Karl-Heinz Schneider von der virtuellen Kunsthalle Altenkirchen (www.kunsthalle-altenkirchen.de) sagt, man habe den Anspruch gehabt, eine "extrem konträre Ausstellung" zu verwirklichen. Dass dies mit der Ausstellung "Tradition trifft Moderne" gelungen sei, belege schon der Besuch am Eröffnungstag. Dazu konnte Wilhelm Höser, Vorstand der Westerwald Bank, zu der das WWZZ gehört, auch die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing, den Wissener Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner und die Dierdorfer Stadtbürgermeisterin Rosemarie Schneider begrüßen.
So wie im WWZZ junge Unternehmer uas der Region ihre Chance nutzen, Ideen und Geschäftskonzepte zu verwirklichen, habe die virtuelle Kunsthalle Altenkirchen es sich zum Ziel gesetzt, das Schaffen der Bildenden Künstler in der Region im Überblick zu zu dokumentieren, um den hiesigen Internetsurfern diese Arbeiten näher zu bringen und zu zeigen, was die Region in Sachen Kunst zu bieten hat.
Eo Albrecht, Jahrgang 1938 und ehemals Leiter der Grundschule Flammersfeld hat sich in den letzten Jahren den nordischen Ländern verschrieben. "Mein eigentliches Anliegen", so sagt er, "ist, mit meinen Bildern die Schöpfung zu preisen und von ihrer Schönheit, aber auch Gefährdung und Vergänglichkeit zu erzählen." Eindrucksvoll präsentiert er im WWZZ die Ergebnisse seiner Fotoreise nach Island im Jahre 2005. "So finden wir quasi nebeneinander einen isländischen Geysir von Eo Albrecht und eine halbnackte Dame vor einem Kühlschrank in den Werken von Kai-Uwe Körner", erläuterte Karl-Heinz Schneider die Gegensätze. Körner wurde 1961 geboren und arbeitete unter anderem am Gymnasium in Betzdorf und an einer deutschen Schule in Barcelona. Seine künstlerische Arbeit, so Körner, bewegte sich in den vergangenen Jahren "im Zickzack nach vorne" - Ergebnisse digital bearbeiteter Bilder mit teilweise surrealistischem Charakter "Impressionen in der digitalen Moderne".
Die Ausstellung ist noch bis zum 5. August geöffnet.
xxx
Foto: Sabine Bätzing, Karl-Heinz Schneider, Rosemarie Schnieder, Wilhelm Höser, Eo Albrecht, Kai-Uwe Körner und Thorsten Wehner (von links).



Kommentare zu: Eine extrem konträre Ausstellung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Sommerkonzert mit Mozart, Beethoven und Vivaldis „Vier Jahreszeiten“

Wissen. Das Konzert findet hybrid statt, interessierte Gäste können sicher im Kulturwerk in Reihenbestuhlung mit geregeltem ...

Von A(bba) bis Q(ueen): KulturGenussSommer Hamm geht weiter

Hamm/Marienthal. Vier Stoner-Bands aus Köln, Dortmund, Aschaffenburg und München werden am Abend des 15. August die Besucher ...

Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

„Streetlife“ bringt umjubeltes 4-Sterne-Konzert nach Wissen

Wissen. Diese Band verfügt im gesamten Westerwald sowie im Siegerland und in anderen Regionen über einen dermaßen exzellenten ...

Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

"Unknown" rocken Pit’s Kneipe am 6. August

Hachenburg. Das lässt schon mal keine Zweifel über das Repertoire aufkommen! Immer voll rein! Die zweite Frage, nämlich Keyboard ...

Weitere Artikel


Betriebs- und Wertstoffhof ausbauen

Nauroth. Der Kreis plant, den Bereich für die Kleinanlieferer an der Mülldeponie in Nauroth auszubauen, damit noch sortenreiner ...

Gleich in zwei Betriebe eingebrochen

Herdorf. Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro wurden in der Nacht zum Donnerstag aus zwei benachbarten Handwerksbetrieben ...

Nordic Walking in Windeck

Region. In der reizvollen Landschaft des Windecke Ländchens können Interesseierte vom 10. bis zum 12. August unter der Anleitung ...

Rechtsradikale Schmierereien

Wissen. Deutschland den Deutschen - mit dieser hochintelligenten Parole hinterließen Rechtsradikale am Montag ihre Gesinnung ...

Urkunden für Kreismusikschüler

Kreis Altenkirchen. Gratulationen, Urkunden und Gutscheine gab es jetzt für erfolgreiche Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule ...

1,35 Mio Euro fürs DRK-Klinikum

Region. Die Fördermittel von 1,35 Millionen Euro für den Krankenhausverbund DRK-Klinikum Westerwald sind dafür vorgesehen, ...

Werbung