Werbung

Region |


Nachricht vom 13.07.2007    

Betriebs- und Wertstoffhof ausbauen

Über geplante Baumaßnahmen an der Mülldeponie Nauroth informierten in der jüngsten Sitzung des Naurother Ortsgemeinderates 1. Kreisbeigordneter Konrat Schwan, der werkleiter des Abfallwirtschhaftsbetriebes, Wolfgang Philipp, und Ingenieur Siegmar Margenfeld. Zur Verbesserung der Situation im Anliefererbereich und wegen der Übernahme von Aufgaben auf die Kommune sollen hier zusätzliche Gebäude errichtet werden.

Nauroth. Der Kreis plant, den Bereich für die Kleinanlieferer an der Mülldeponie in Nauroth auszubauen, damit noch sortenreiner gesammelt werden kann. Je besser die Wertstoffe vorsortiert sind, um so besser sind sie abzusetzen und die Erlöse werden erhöht. Die Einnahmen kommen letztlich den Bürgern im Kreis wieder zugute, so 1. Kreisbeigeordneter Konrad Schwan.
Außerdem ist geplant, diesen Bereich zu überdachen, damit die Anlieferer beim Entladen nicht im Regen stehen müssen. Zugleich soll damit verhindert werden, dass Regenwasser in die Container läuft. Dieses Wasser wird entweder beim Abtransport mit gewogenund kostet Geld oder es muss in Sammelbecken geleitet, aufwändig gereinigt und damit ebenfalls teuer bezahlt werden.
Da der Kreis den Mülltonnenservice künftig in Eigenregie durchführen wird, ist eine Lagerhalle für Mülltonnen geplant. In dieser kann auch ein Klein-Lkw untergestellt werden. Außerdem ist es dort möglich, Tonnen zu reparieren und zu reinigen. Die Vertreter des Kreises wiesen auch darauf hin, dass am eigentlichen Deponiekörper durch diese Maßnahmen nichts passieren wird. Wann die Deponie abschließend rekultiviert wird, hänge von Auflagen ab, die derzeit noch nicht zu erwarten seien. Die Kreisvertreter sagten jedoch zu, über alles, was in Zusammenhang mit der Deponie geplant wird, die Bevölkerung umfassend und aktuell zu informieren.
Aus dem Rat wurden einige Fragen gestellt, insbesondere, wie sich Verkehrssituation künftig entwickeln werde. Die Kreisvertreter versicherten, dass sich diese kaum verändern werde. Neue Tonnen würden erfahrungsgemäß zwei oder drei Malim Jahr angeliefert. Der Klein-Lkw werde künftig morgens das Deponiegelände mit Tonnen, die ausgeliefert werden, verlassen und mit den ausgetauschten Tonnen nachmittags zurückkehren. Auch sei nicht zu erwarten, dass durch die Baumaßnahmen mehr Kleinanliefererals bisher nach Nauroth kommen. Auf die Geräusche durch die Motoren der Gasverwertungsanlage angesprochen, erklärten die Vertreter des Kreises, dass aufgrund der geringeren Gasmenge künftig nur noch ein Motor laufen werde. Es sei damit zu rechnen, dass die Laufzeiten deutlich weniger würden, weilimmer weniger Gas in der Deponie entstehe. Außerdem sagten sie eine Überprüfung zu, ob die Geräusche zu mindern sind. Um die Maßnahmen an der Deponie verwirklichen zu können, werden zwei Genehmigungsverfahren durchgeführt. In diesen Verfahren wird die Gemeinde Nauroth beteiligt.



Kommentare zu: Betriebs- und Wertstoffhof ausbauen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Region. Viele, viele aufdringliche, schwarz-gelbe Gäste, die sich ungefragt über meinen Kaffeetisch hergemacht und mich mit ...

Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Hamm. Der Norma und die Spielothek sind längst verschwunden, stattdessen rollen die Bagger. Denn am Standort des Rewe-Markts ...

Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Tatort: 57586 Weitefeld, Pudelwiese
Tatzeit: 01.09.2020 bis 18.09.2020
Hergang: Bisher ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Rott. Zum Tätigkeitsfeld der JuWo kommen wir später, es lohnt sehr, diese ausführlich zu beschreiben, denn sie wirkt segensreich ...

Weitere Artikel


Gleich in zwei Betriebe eingebrochen

Herdorf. Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro wurden in der Nacht zum Donnerstag aus zwei benachbarten Handwerksbetrieben ...

Nordic Walking in Windeck

Region. In der reizvollen Landschaft des Windecke Ländchens können Interesseierte vom 10. bis zum 12. August unter der Anleitung ...

SPD-Fraktion befasste sich mit ÖPNV

Kreis Altenkirchen. In den Räumen der Westerwaldbahn trafen sich Mitglieder des Arbeitskreies Wirtschaft und Verkehr der ...

Eine extrem konträre Ausstellung

Region/Dierdorf. Fotografien von Eo Albrecht und Kai-Uwe Körner präsentiert das Westerwälder Wirtschafts- und Zukunftszentrum ...

Rechtsradikale Schmierereien

Wissen. Deutschland den Deutschen - mit dieser hochintelligenten Parole hinterließen Rechtsradikale am Montag ihre Gesinnung ...

Urkunden für Kreismusikschüler

Kreis Altenkirchen. Gratulationen, Urkunden und Gutscheine gab es jetzt für erfolgreiche Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule ...

Werbung