Werbung

Nachricht vom 14.02.2018 - 10:04 Uhr    

Kreishaus Altenkirchen war "tierisch gut drauf"

Zum traditionellen Empfang der Prinzen, Prinzessinnen, Dreigestirne und Abordnungen der Karnevalsvereine hatte Landrat Michael Lieber in die Kreisverwaltung eingeladen. Unter dem Motto „Tierisch gut drauf“ hatten die Verantwortlichen den Sitzungssaal geschmückt und auch die Kostüme ausgewählt. Die Eröffnung des Abends war dann „Chefsache“.

Die Vertreter der Vereine mit Landrat Michael Lieber (vorne 3. v. links) und Ehrengästen. Fotos: kkö

Altenkirchen. Landrat Michael Lieber und das „Urgestein“ des Westerwälder Karnevals, Carmen Neuls, konnten am Dienstagabend, 6. Februar bei der Eröffnung rund 200 Gäste begrüßen. In der Rede der beiden Akteure ging es dann darum, dass es schwierig gewesen war ein Programm zu erstellen. „Wir haben Wochen nachgedacht, was euch eine Freude macht. Das Ergebnis ist bombastisch, grandios, genial, phantastisch, und wir präsentieren euch allen: uns is nixen eingefallen“, so die Redner.

Mit diesen humorvollen Sätzen ging es auch weiter über das Funkenmariechen, dass zwar schön aber doch schon hundertmal gesehn, das Trommeln das nur aufregt weil zu laut wenn jemand auf die Pauke haut, Rednern denen nur zugehört wird wenn einer nackisch um Kopp steht und döt gleichzeitig singen. Lieber ging dann auf die Finanzen ein: „Als Landrat muss ich auch Kosten bedenken, ein Schiff ohne Treibstoff ist schwierig zu lenken“.

Der Dank an die Verantwortlichen in den Karnevalsgesellschaften und Vereinen des Landkreises wurde dann auch in Reimform vorgetragen: "Euch allen, die ihr mit sehr viel Zeit im Dienst steht der Geselligkeit. Mit Müh´ pflegt ihr die Tradition, der Abend heut´ sei etwas Lohn“, hieß es zum Dank. Im Anschluss wurden die obligatorischen Orden ausgetauscht. Jedes Mitglied der Abordnung erhielt vom Landrat getreu dem Motto, einen Stoffmarienkäfer.

Bei der Ordensverleihung zeigte sich ein Novum. Der Herkersdorfer Carnevals Club präsentierte erstmals ein Dreigestirn, das aus drei Damen, die auch noch den gleichen Vornamen tragen: Ulrike Stockschläger, Prinzessin, Ulrike Fischbach, Bäuerin und Ulrike Schlösser, Jungfrau.

Als besondere Gäste waren von der "Rheinischen Karnevals-Kooperation" (RKK) Dennis Dapprich und Erwin Rüddel, von der Sparkasse Westerwald-Sieg Michael Bug und Dr. Andreas Reingen erschienen. Nach dem offiziellen Teil wurde noch einige Stunden ausgiebig bei „Hüwwel zu trinken und Berge zu essen“ gefeiert. (kkö)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kreishaus Altenkirchen war "tierisch gut drauf"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehren reagieren auf erhöhten Ausbildungsbedarf

Altenkirchen/Flammersfeld. Aufgrund des erhöhten Ausbildungsbedarfs im Bereich der technischen Hilfe wurde innerhalb der ...

Yoga ist mehr als nur eine Sportart: Workshop in Altenkirchen

Altenkirchen. Yoga ist mehr als nur eine Sportart. Ziel von Yoga ist es Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und ...

Bistum Trier: Die Chancen der Synodenumsetzung

Ochtendung/Region. 15 Pfarreien der Zukunft starten am 1. Januar 2020 im Bistum Trier, bis spätestens 2022 werden 20 weitere ...

Personalspende der Verbandsgemeinde Hamm ging an Karibu

Hamm/Breitscheidt. Vielfältig sozial engagiert sind die Beschäftigten der Verbandsgemeinde Hamm: Neben Patenschaften für ...

Nach dem Ende der „Ori“: Wissener Realschule plus spielt ihre Stärken aus

Wissen. Es stehen einige Jubiläen an in Wissen im Jahr 2019: Die Stadt wird 50, ihre Partnerschaft mit Chagny ebenfalls. ...

Anhänger mit fest verbautem Backofen gestohlen

Wissen. Man glaubt es nicht. Da wird ein kompletter Anhänger mit fest montiertem Backofen gestohlen: Laut Mitteilung der ...

Weitere Artikel


Die Bald AG und die Jürgens-Gruppe kooperieren

Region. Die Eigentümer von Bald und Jürgens haben beschlossen ab Februar 2018
zusammenzuarbeiten. Während die Bald AG mit ...

Fremdsprachen eröffnen viele Möglichkeiten

Gebhardshain. Zum zweiten Mal fand an der Westerwaldschule Gebhardshain ein Kurs zum Erwerb eines europäischen Sprachenzertifikates ...

Else staunt: Wer hat wen überrumpelt?

Region. Man kann es kaum glauben, die Würfel in Berlin sind gefallen, es soll nun eine neue Regierung geben. Mehr als vier ...

C-Jugend der JSG Wisserland spielte eine tolle Hallensaison

Wissen. Aufgrund es personell starken Kaders der C-Jugend wurden für die Hallenturniere und Hallenkreismeisterschaften jeweils ...

Alkoholfrei feiern – Aktionswoche der LZG startet am 11. Februar

Region/Mainz. Circa 2,65 Millionen Kinder wachsen in Deutschland mit suchtkranken Eltern auf. Eine bundesweite Aktionswoche ...

Sperrungen und Parkverbote während des Karnevalsumzuges

Wissen. Das Ordnungsamt der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen weist auf die verkehrsbehördlichen Regelungen für den Karnevalsumzug ...

Werbung