Werbung

Nachricht vom 13.02.2018    

Lese- und Reisetipp: „Zu Gast auf Island“

„Zu Gast auf Island“ haben Renate Kissel und Ulrich Triep ihr Reise-Erlebnis-Buch betitelt. Auf unterhaltsame Weise wird der Leser mit Grundlagen der Geographie und Geschichte bekannt gemacht. Persönliche Eindrücke der Autoren auf ihrer dreiwöchigen Rundreise über die Insel und ausdrucksstarke Fotos machen Lust aufs Hinfahren und ein großer Rezepte-Anhang macht Appetit.

Buchtitel. Foto: Verlag

Region. Eine Skulptur erinnert an Ingólfur Anarson, den ersten Bauern, der vor über tausend Jahren den ersten Bauernhof dort errichtete, wo heute die Hauptstadt Reykjavik steht. Vom Turm der Hallgrimskirkja hat man einen guten Rundumblick über die nördlichste Hauptstadt der Welt. Moderne Gebäude und eine Vielzahl interessanter Museen sind sehenswert.

Der Nationalpark mit seinen Wasserfällen und Geysiren ist Weltkulturerbe der UNESCO. Die beiden Reise-Autoren erfuhren Island auf der Ringstraße. Sie führt zu Binnenseen, der legendären „Ebene der Volksversammlung“, warmen Quellen, Gourmet-Tempeln, Geysiren, Wasserfällen, geothermischen Gewächshäusern, Leuchttürmen, der berühmten „Blauen Lagune“ und der „Brücke zwischen den Kontinenten“.

Island ist reich an atemberaubender Natur sowie kulturellen und kulinarischen Höhepunkten. Reisewillige erhalten wertvolle Tipps zu Unterkünften und Attraktionen, garniert mit persönlichen Erlebnissen der Reisenden und Beschreibungen der leckeren lokalen Menüs. So sollte man die Elfen, Trolle und Zwerge nicht ärgern, die kleine Kirche in Reykholt mit ihrer archäologischen Ausgrabungsstätte nicht auslassen, die Halbinsel Snaefallnes besuchen und auf dem Wunschhügel Helgafell drei Wünsche ungehört aussprechen. Viele Sagen und Geschichten ranken sich um die geographischen Besonderheiten Islands.

Einigen isländischen Besonderheiten haben die Autoren ein eigenes Kapitel gewidmet. Dazu gehört der Spitzenplatz als friedlichstes Land der Erde. Zirka 330.000 Menschen leben in Island, aber 460.000 Schafe und drei bis vier Millionen Papageitaucher. Dann gibt es noch das berühmte Phänomen der Nordlichter.

Renate Kissel schwärmt bei jedem Reisestopp von den kulinarischen Spezialitäten der Region. Zum Trost oder zur Einstimmung auf eine Reise hat sie eine umfassende Rezeptsammlung zum Nachkochen angehängt. Diese enthält kleine Gerichte wie die Wochenend-Pfannkuchen „Helgarpönnukör“, Rentierfilet mit Salat oder Blaubeersuppe. Den vegetarischen Gerichten wie Rote Bete-Timbale folgen verlockende Hauptgerichte mit Fisch und Meeresfrüchten sowie Hauptgerichte mit Fleisch und Wild. Die Namen der Desserts und Backwaren lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen: Bláberjarjómais „Bláa lónid“, Einföld eplakaka oder Eldfjasmákaka.

Das Buch ist ein Augen- und Gaumenschmaus zugleich und macht entschieden Lust auf mehr: auf Kochen und Backen sowie Hinfahren und Fotografieren. Erhältlich ist es beim Verlag Nünnerich-Asmus, ISBN 978-3-945751-84-8. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lese- und Reisetipp: „Zu Gast auf Island“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Peter Lindlein zeigt, wie es „Auf dem Westerwald“ ist

Wissen. „Auf dem Westerwald“ mussten sich mit der Modernisierung der Landwirtschaft und dem Ausklingen des Bergbaus die Lebensgrundlagen ...

Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

„Im Tal“ in Hasselbach: Mit Kunst und Natur im Dialog

Hasselbach. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, der Erste Beigeordneten Rolf Schmidt-Markoski, der weitere ...

Wiedereröffnung CINEXX Hachenburg am 2. Juli

Hachenburg. Durch die Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen und den Start von neuen Kinofilmen ist es wieder möglich, ...

Doppeltes Finale beim Wäller Autokino mit Markus Maria Profitlich

Altenkirchen. Der letzte Abend des Wäller Autokinos 2020 stand im Zeichen der Comedy. Den Organisatoren um Michael (Muli) ...

Weitere Artikel


Sonnenschein am Veilchendienstag für Prinz Marco I.

Wissen. Während sich der Karneval in den rheinischen Hochburgen und Nachbarorten schon dem Ende neigt, geht es in Wissen ...

NABU: Wieder mehr Wintervögel in Rheinland-Pfalz

Region/Mainz. Über 7.400 Vogelfreunde haben sich an der Aktion beteiligt und Zählungen aus knapp 5.000 Gärten übermittelt ...

Neues Semester an der Kinderuni in Siegen

Siegen. Die Kinderuni Siegen startet in ein neues Semester. Die Vorbereitungen für die kommende Frühjahrsstaffel laufen, ...

Schulpatin besuchte die IGS Hamm/Sieg

Hamm. Am 5. Februar besuchte die Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demografie Sabine Bätzing-Lichtenthäler ...

Hachenburger Prämien-Power

Hachenburg. "Wir möchten uns mit dieser Aktion bei unseren treuen und loyalen Kunden bedanken", so Brauereichef Jens Geimer. ...

Sonne lachte zum Oberlahrer Veilchendienstagszug

Oberlahr. Aus Anlass des Jubiläums: „4 x 11 Jahre KG Oberlahr“ hatten Wagenbaumeister Artur Melles (79) und seine Mannen ...

Werbung