Werbung

Nachricht vom 13.02.2018    

Sonnenschein am Veilchendienstag für Prinz Marco I.

Wissen Ojöjo! Das große Finale des Wissener Karnevals begeisterte auch in diesem Jahr Zuschauer und Aktive. Bei strahlendem Sonnenschein fand der Veilchendienstagszug am 13. Februar statt und bot mit 62 Gruppen ein fröhlich buntes Bild in der Innenstadt.

Prinz Marco I. genoss das Bad in der Menge beim Wissener Veilchendienstagszug. Fotos: Regina Steinhauer

Wissen. Während sich der Karneval in den rheinischen Hochburgen und Nachbarorten schon dem Ende neigt, geht es in Wissen immer erst richtig los. Der große Veilchendienstagszug war auch in diesem Jahr wieder der Höhepunkt des Wissener Karnevals und tausende Besucher feierten mit Prinz Marco I. am Straßenrand die fünfte Jahreszeit.

62 Wagen und Fußgruppen zogen am Veilchendienstag wieder durch Wissens Straßen und tausende Zuschauer säumten ihren Weg bei schönstem Winterwetter. Um 14.11 Uhr ging es im Kreuztal quer durch die Innenstadt los. Kostümierte Zuschauer und besonders viele Kinder warteten am Straßenrand, um die schönsten Kostüme zu bewundern und die besten Kamelle zu ergattern.

Sowohl die befreundeten großen Karnevalsvereine mit ihren Tollitäten als auch kleine Fußgruppen wie die „Wirsinggruppe“ oder die Frauen der Kfd Schönstein und Wissen bereicherten das Zugprogramm. Sportvereine, Kindergärten und Abiturienten – alle feierten am Veilchendienstag gemeinsam und präsentierten ihre liebevoll gestalteten Kostüme und Wagen. Für die passende Stimmung sorgten die vielen Musikvereine, wie die Bergkapelle Birken-Honigsessen und der Musikverein Brunken, die die größten Karnevalshits zum Besten gaben.

Wie in jedem Jahr waren auch die Compagnons de la Mi-Carême aus Chagny mit dabei. Die französischen Freunde aus der Partnerstadt sind mittlerweile eine feste Instanz beim Wissener Karnevalszug und auch die Frauen des Freundschaftsvereins Wissen-Chagny waren mit von der Partie.

Das Beste kommt aber bekanntlich zum Schluss: Angekündigt wurde die Karnevalsgesellschaft Wissen traditonell von der Stadt- und Feuerwehrkapelle, alias „Christophs Arche“, unter der Leitung von Kapellmeister Christoph Becker. Die Meistertänzer der Wissener Tanzkorps, die Ladies in Red, der Elferrat und die Altprinzen und –Prinzessinen bereiteten Kinderprinzessin Marie I. und Prinz Marco I. den Weg. Auf diesen Tag haben beide in den letzten Wochen hin gefiebert und das Warten hat sich gelohnt. „Petrus ist ne Wesser“, darin waren sich die Jecken wohl einig.

Auch die Panne des Traktors, der die „MS KG Wissen“ der Prinzengarde durch die Straßen zog, konnte die gute Stimmung nicht trüben. Kurzerhand überholten die nachfolgenden Wagen im letzten Zugdrittel und setzten ihre Fahrt der Sonne entgegen fort.

Ein besseres Wetter hätten sich Prinz Marco I. und die anderen Jecken für das große Finale der Session 2017/2018 nicht wünschen können. Auch zum Ende des Zuges verteilte der amtierende Prinz ordentlich Kamelle und strahlte mit der Sonne um die Wette. Ein gelungener Abschluss für eine ereignisreiche Session, die der junge Prinz mit Bravour gemeistert hat. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
   


Kommentare zu: Sonnenschein am Veilchendienstag für Prinz Marco I.

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Über das Wochenende ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Laut aktueller Information der Kreisverwaltung sind nun 50 Menschen mit dem Virus infiziert. Weitere Laboruntersuchungen laufen.


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

„Kita geschlossen, Regale in den Läden leer, man wird schief angeschaut, wenn man nur hustet“: Wir haben unsere Leser bereits vor zwei Wochen gefragt, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf ihr Leben hat. Seitdem sind die einschränkenden Maßnahmen deutlich verschärft worden. Was bedeutet das für die Menschen im Westerwald und wie gehen sie damit um?




Aktuelle Artikel aus Region


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

Region. Gearbeitet wird im Home Office, die Kinder gehen nicht zur Schule oder in die Kita, die Landesregierung schreibt ...

Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Freitag (27. März) ist die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen ...

Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Corona und Versicherungsschutz? Infos für Kitas, Schulen und Helfer

Andernach/Region. Kitakinder, Schülerinnen und Schüler
Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz sind bis zum Ende der Osterferien ...

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Region. Über Dorf-Funk können die Einwohner/innen ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder sich miteinander austauschen. ...

Enkeldienst: Wenn der Grandpa den Babysitter gibt

Erster Kontakt!
Ich sehen meinen Kleinen, nennen wir ihn mal Nieto, nicht so oft. Es liegen einige Kilometer zwischen unseren ...

Weitere Artikel


NABU: Wieder mehr Wintervögel in Rheinland-Pfalz

Region/Mainz. Über 7.400 Vogelfreunde haben sich an der Aktion beteiligt und Zählungen aus knapp 5.000 Gärten übermittelt ...

Neues Semester an der Kinderuni in Siegen

Siegen. Die Kinderuni Siegen startet in ein neues Semester. Die Vorbereitungen für die kommende Frühjahrsstaffel laufen, ...

Vereinswettbewerb belohnt vorbildliche Nachwuchsförderung

Region. Der Landessportbund fördert in diesem Jahr Sportvereine, die mit besonderem Engagement im Nachwuchsleistungssport ...

Lese- und Reisetipp: „Zu Gast auf Island“

Region. Eine Skulptur erinnert an Ingólfur Anarson, den ersten Bauern, der vor über tausend Jahren den ersten Bauernhof dort ...

Schulpatin besuchte die IGS Hamm/Sieg

Hamm. Am 5. Februar besuchte die Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demografie Sabine Bätzing-Lichtenthäler ...

Hachenburger Prämien-Power

Hachenburg. "Wir möchten uns mit dieser Aktion bei unseren treuen und loyalen Kunden bedanken", so Brauereichef Jens Geimer. ...

Werbung