Werbung

Nachricht vom 26.02.2018    

Bürgertreff der AfD Altenkirchen gut besucht

Der AfD-Kreisverband Altenkirchen hielt am vergangenen Samstag, 24. Februar seinen ersten monatlichen Bürgertreff in Almersbach ab. Etwa 40 Gäste nahmen an der Veranstaltung teil die von MdB Andreas Bleck eröffnet wurde.

MdB Andreas Bleck, Kreisvorsitzender der AfD eröffnete den Bürgertreff. Foto: AfD

Altenkirchen. Als Gastredner waren der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Dr. Jan Bollinger, und der Geschäftsführer des AfD-Landesverbandes Rheinland-Pfalz, Matthäus Kielkowski, eingeladen.

In seiner Begrüßungsrede zeigte sich der Vorsitzende der AfD Altenkirchen und Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck erfreut vom Andrang beim Bürgertreff. Er selbst habe nur etwa 20 Gästen erwartet. Der rege Besuch ließe sich wohl dadurch erklären, dass die AfD als einzige Partei die existenziellen Probleme der Bürger wirklich anspreche. Bleck beklagte auch die fehlende Neutralität und Objektivität vieler Medien und munterte die Gäste auf, sich weiterhin direkt und unmittelbar über die AfD zu informieren.

Anschließend informierte Kielkowski die Gäste über seine Aufgaben als frisch ernannter Geschäftsführer der AfD Rheinland-Pfalz. Die Landespartei müsse sich vor allem in Hinblick auf die rheinland-pfälzischen Kommunalwahlen im Jahr 2019 weiter professionalisieren. Es sei notwendig, die kommunalen Wahlbewerber für den Kommunalwahlkampf und für die kommunale Mandatsträgerschaft zu schulen.



Dann sprach Bollinger, der unter anderem die Euro- und Flüchtlingspolitik kritisierte: „Grundsätzlich betreiben die etablierten Parteien eine Politik, die die Interessen Deutschlands nicht in den Vordergrund setzt. Das ist einer der Gründe, warum die AfD die SPD mittelfristig und die CDU/CSU langfristig als Volkspartei ersetzen wird. Im Unterschied zu den etablierten Parteien tritt die AfD für eine Beendigung der katastrophalen und unverantwortlichen Euro- und Flüchtlingspolitik ein".

Zum Schluss der Veranstaltung konnte Bleck noch die erfreuliche Mitteilung machen, dass vier Gäste einen Mitgliedsantrag bei der AfD gestellt haben. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bürgertreff der AfD Altenkirchen gut besucht

3 Kommentare
Liebe AfD,
an den negativen Kommentaren sieht man, das nicht nur die Kartellparteien und deren Mitglieder und Waehler viel Pech beim denken haben.
#3 von Petra Klein, am 02.03.2018 um 11:33 Uhr
Ich bin überrascht, dass der AK-Kurier überhaupt darüber berichtet.
#2 von Karl Ransaier, am 28.02.2018 um 12:36 Uhr
Schade, dass diese Spaß-Partei nun auch ihren Weg in unser schönes Altenkirchen gefunden hat. Worte kennen dort keine Konsequenzen.
#1 von Sonia Parwani, am 28.02.2018 um 06:29 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Kurt Beck referiert in Kirchen über Gefahren für Demokratie

Kirchen. Am Dienstag, den 9. November, wird die Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler Kurt Beck als Gast begrüßen. ...

Das Desaster der Landesstraßen: Wissener Bürger erwägt, Anklage zu erheben

Wissen/Selbach. Der Künstler Ekkehard Dammann aus Wissen hat in mehreren kurzen Videosequenzen den Straßenzustand der L 289 ...

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: KV erklärt im Kreisausschuss Hintergründe der Reform

Altenkirchen. Mit geballter Macht hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) am späten Montagnachmittag (25. Oktober) via Videokonferenz ...

Wissen: Pflegekammer scheidet nach wie vor die Geister

Wissen. Die Einrichtung der Pflegekammer in Rheinland-Pfalz im Jahr 2016 sorgt nach wie vor für kontroverse Diskussionen. ...

Marienstatt: Wanderung als Statement gegen Chinas Tibet-Politik

Streithausen. Bei „Fit for Tibet“ handelt es sich um eine Aktion der „Tibet Initiative Deutschland“ – einer Nichtregierungsorganisation, ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

Weitere Artikel


Das Gastronomische Bildungszentrum bildet zum Experten aus

Region. Das praxisorientierte Seminar wird bereits zum vierten Mal durchgeführt. Die vegetarische und die vegane Küche haben ...

E-Juniorinnen JFV Oberwesterwald Vize-Rheinlandmeister

Rotenhain. Nach zwei Siegen und einem Unentschieden in der Vorrunde traf man im Halbfinale auf das Team von Moselbogen Dieblich. ...

Heiner Kölzer zum Geschäftsführer Jobcenter Altenkirchen ernannt

Kreis Altenkirchen. Am Montag, 26. Februar, traf sich die Trägerversammlung des Jobcenter Kreis Altenkirchen zu einer Sitzung ...

SPD im Daadener Land bestätigte Vorstand im Amt

Daaden. Die Vorsitzende Hannelore Dommus blickte zunächst auf das vergangene Jahr zurück und erinnerte an die Aktivitäten ...

Feierstunde zur bestandenen Abschlussprüfung

Bad Marienberg. In den zweieinhalb Jahren Ausbildung wurden die jungen Mitarbeiter in allen Bereichen des Bankgeschäfts umfassend ...

Teilerfolg: Bauanträge für zwei Windindustrieanlagen zurückgenommen

Friesenhagen. Die beiden Windindustrieanlagen in den Friesenhagener Gemarkungen westlich des Hofes Schönbach und südlich ...

Werbung