Werbung

Nachricht vom 26.02.2018    

Bürgertreff der AfD Altenkirchen gut besucht

Der AfD-Kreisverband Altenkirchen hielt am vergangenen Samstag, 24. Februar seinen ersten monatlichen Bürgertreff in Almersbach ab. Etwa 40 Gäste nahmen an der Veranstaltung teil die von MdB Andreas Bleck eröffnet wurde.

MdB Andreas Bleck, Kreisvorsitzender der AfD eröffnete den Bürgertreff. Foto: AfD

Altenkirchen. Als Gastredner waren der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Dr. Jan Bollinger, und der Geschäftsführer des AfD-Landesverbandes Rheinland-Pfalz, Matthäus Kielkowski, eingeladen.

In seiner Begrüßungsrede zeigte sich der Vorsitzende der AfD Altenkirchen und Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck erfreut vom Andrang beim Bürgertreff. Er selbst habe nur etwa 20 Gästen erwartet. Der rege Besuch ließe sich wohl dadurch erklären, dass die AfD als einzige Partei die existenziellen Probleme der Bürger wirklich anspreche. Bleck beklagte auch die fehlende Neutralität und Objektivität vieler Medien und munterte die Gäste auf, sich weiterhin direkt und unmittelbar über die AfD zu informieren.

Anschließend informierte Kielkowski die Gäste über seine Aufgaben als frisch ernannter Geschäftsführer der AfD Rheinland-Pfalz. Die Landespartei müsse sich vor allem in Hinblick auf die rheinland-pfälzischen Kommunalwahlen im Jahr 2019 weiter professionalisieren. Es sei notwendig, die kommunalen Wahlbewerber für den Kommunalwahlkampf und für die kommunale Mandatsträgerschaft zu schulen.



Dann sprach Bollinger, der unter anderem die Euro- und Flüchtlingspolitik kritisierte: „Grundsätzlich betreiben die etablierten Parteien eine Politik, die die Interessen Deutschlands nicht in den Vordergrund setzt. Das ist einer der Gründe, warum die AfD die SPD mittelfristig und die CDU/CSU langfristig als Volkspartei ersetzen wird. Im Unterschied zu den etablierten Parteien tritt die AfD für eine Beendigung der katastrophalen und unverantwortlichen Euro- und Flüchtlingspolitik ein".

Zum Schluss der Veranstaltung konnte Bleck noch die erfreuliche Mitteilung machen, dass vier Gäste einen Mitgliedsantrag bei der AfD gestellt haben. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bürgertreff der AfD Altenkirchen gut besucht

3 Kommentare
Liebe AfD,
an den negativen Kommentaren sieht man, das nicht nur die Kartellparteien und deren Mitglieder und Waehler viel Pech beim denken haben.
#3 von Petra Klein, am 02.03.2018 um 11:33 Uhr
Ich bin überrascht, dass der AK-Kurier überhaupt darüber berichtet.
#2 von Karl Ransaier, am 28.02.2018 um 12:36 Uhr
Schade, dass diese Spaß-Partei nun auch ihren Weg in unser schönes Altenkirchen gefunden hat. Worte kennen dort keine Konsequenzen.
#1 von Sonia Parwani, am 28.02.2018 um 06:29 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.




Aktuelle Artikel aus Politik


Schutz der menschlichen Ernährung und des Klimas in das Grundgesetz

Koblenz. Hierin wird eine starke heimische Landwirtschaft, Ernährungssicherung und Nachhaltigkeit gefordert.

Horper: ...

Leser-Reaktion auf Rüddel (CDU): AK-Land laut Fahrradklimatest „Entwicklungslandkreis“

Leser-Anmerkung zur Pressemitteilung von Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel „Flächendeckende Fahrradinfrastruktur“ (15. ...

1. Mai: DGB-Veranstaltung online mit Statistikprofessor und Talkrunde

Kreisgebiet/Wissen. Die virtuelle Veranstaltung wird laut DGB-Vorsitzenden Bernd Becker wieder aus dem Kulturwerk Wissen ...

Stadtbürgermeister von Wissen fordert Corona-Staatshilfen von Bund und Land ein

Resolution des Stadtbürgermeisters zum Stadthaushalt 2021 zu Tagesordnungspunkt 2 der Stadtratssitzung am 21. April im Wortlaut: ...

Junge Union verteidigt Erwin Rüddel gegen Kritik der Jusos

Neuwied. In den letzten Wochen haben die Jusos im Kreis Neuwied immer wieder versucht, durch verschiedenen Pressemitteilungen, ...

Bürgermeister-Wahl Mudersbach: Auch Wählergruppe Stötzel ohne eigenen Kandidaten

Mudersbach. „Reine Formsache“ sei das Ergebnis gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung der Wählergruppe Stötzel, in der ...

Weitere Artikel


Das Gastronomische Bildungszentrum bildet zum Experten aus

Region. Das praxisorientierte Seminar wird bereits zum vierten Mal durchgeführt. Die vegetarische und die vegane Küche haben ...

E-Juniorinnen JFV Oberwesterwald Vize-Rheinlandmeister

Rotenhain. Nach zwei Siegen und einem Unentschieden in der Vorrunde traf man im Halbfinale auf das Team von Moselbogen Dieblich. ...

Heiner Kölzer zum Geschäftsführer Jobcenter Altenkirchen ernannt

Kreis Altenkirchen. Am Montag, 26. Februar, traf sich die Trägerversammlung des Jobcenter Kreis Altenkirchen zu einer Sitzung ...

SPD im Daadener Land bestätigte Vorstand im Amt

Daaden. Die Vorsitzende Hannelore Dommus blickte zunächst auf das vergangene Jahr zurück und erinnerte an die Aktivitäten ...

Feierstunde zur bestandenen Abschlussprüfung

Bad Marienberg. In den zweieinhalb Jahren Ausbildung wurden die jungen Mitarbeiter in allen Bereichen des Bankgeschäfts umfassend ...

Teilerfolg: Bauanträge für zwei Windindustrieanlagen zurückgenommen

Friesenhagen. Die beiden Windindustrieanlagen in den Friesenhagener Gemarkungen westlich des Hofes Schönbach und südlich ...

Werbung