Werbung

Nachricht vom 27.02.2018 - 17:47 Uhr    

Bundeslehrgang lockte Ju-Jutsu Sportler nach Daaden

Ein Bundeslehrgang mit Martin Bronder lockte Ju-Jutsu Sportler/innen aus mehreren Bundesländern nach Daaden. Ausrichter und Gastgeber war der Judo und Ju-Jutsu Verein Daaden.

Daaden. Es waren insgesamt 33 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter Jugendliche und Erwachsene, Dan- und Kyu-Träger, welche am letzten Sonntag, 25. Februar den Weg nach Daaden auf sich genommen haben, um sich in einem vierstündigen Bundeslehrgang mit Martin Bronder (6. Dan Ju-Jutsu, Prüfungsreferent des Saarländischen Ju-Jutsu Verbandes e.V.) dem Lehrgangsthema Atemi-, Hebel- und Wurfkombinationen für Kyu- und Dan-Prüfung zu widmen.

Für die Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland und sogar Niedersachsen hatte sich die Anreise gelohnt. Martin Bronder verstand es in seiner gewohnt gut gelaunten und begeisterungsfähigen Art den motivierten Ju-Jutsuka Technikkombinationen zu vermitteln, die viele so noch nicht gesehen hatten.

Das Lehrgangsthema wurde in den vier Stunden vollends abgedeckt und für jeden war etwas dabei, dass bestimmt im heimischen Training weitergegeben oder der nächsten Prüfung mit eingebaut werden kann. Für alle ist klar: Der Saarländer muss nochmal in den Westerwald kommen. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bundeslehrgang lockte Ju-Jutsu Sportler nach Daaden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


DLRG nutzte Hochwasser zum Training

Betzdorf/Kirchen. Schon länger hatten die Lebensretter der DLRG-Betzdorf/Kirchen für den 16. März eine Einsatzübung geplant. ...

Ein Dank der Altenkirchener Karnevalisten

Altenkirchen. Die Altenkirchener Karnevalsgesellschaft (KG) bedankt sich nach dem Ende der Session bei allen Helfern, Gönnern, ...

Molzberg-Putztag: Helfende Hände willkommen

Kirchen/Betzdorf. „Sauber in den Frühling!“ So heißt es am Samstag, den 23. März, ab 10 Uhr auf dem Molzberg, wenn die Bürgerinitiative ...

Was die Füße mit unserem Wohlbefinden zu tun haben

Neitersen. Manfred Durben, ganzheitlicher Gesundheitsberater und Massagepraktiker, zeigte den Landfrauen im Bezirk Altenkirchen ...

NABU: Torffrei gärtnern für den Klima- und Naturschutz

Holler. Jährlich werden über drei Millionen Kubikmeter Torfblumenerde in Deutschland verkauft. Mittlerweile werden große ...

Seit Jahrzehnten in Bewegung: DRK ehrte Übungsleiterinnen

Altenkirchen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Kreis Altenkirchen ehrte vier Übungsleiterinnen: Birgit Schreiner vom DRK ...

Weitere Artikel


Am 10. März: Flagge zeigen für Tibet!

Region. Wie in den letzten Jahren fahren die Tibetfreunde Westerwald auch am 10. März 2018, dem 59. Jahrestag des tibetischen ...

Sägewerk in Urbach steht im Vollbrand

Urbach. Gegen 4 Uhr wurde am Mittwoch, 28. Februar der Polizei Straßenhaus durch die Integrierte Leitstelle Montabaur der ...

Gemeinde in St. Ignatius lässt sich vom Leben berühren

Betzdorf. Dicht gedrängt saßen die Gläubigen in Zweierreihen im Altarraum der Kirche, um sich untereinander in Gemeinschaft ...

Grünen-Ortsverband wählte neuen Vorstand

Betzdorf. Gleichberechtigte Vorsitzende sind Anna Neuhof und Gaby Tsygie. Als Beisitzer/in fungieren Christel Mies und Wolfram ...

Zwei Workshops in den Osterferien in Mehren

Mehren. Gleich morgens beginnt der Workshop zum Thema „Virtuelle Realität“. Von 9 bis 13 können sich Mädchen und Jungen im ...

Fluchtursachen Syrien - Diakonisches Werk lädt ein

Daaden. Das Diakonische Werk Altenkirchen und die Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung im Weiterbildungszentrum ...

Werbung