Werbung

Nachricht vom 28.02.2018    

Fahren unter Drogen und ohne Führerschein

Deutlich unter Drogeneinfluss stand eine 27jährige Frau als sie von der Polizei Betzdorf in Steineroth am Dienstag, 27. Februar, kontrolliert wurde. Dabei stellte sich heraus, das die Frau keinen mehr Führerschein besitzt. Das Fahrzeug wurde vorerst sichergestellt.

Symbolfoto

Steineroth. Eine 27-Jährige Pkw-Fahrerin wurde am Dienstagvormittag, 27. Februar, in Steineroth, Kirchstraße, zur Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Fahrzeugführerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der Führerschein war der 27-Jährigen aufgrund Konsum harter Drogen entzogen worden.

Zudem stand die Betroffene offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen. Ein Schnelltest reagiert positiv auf Amphetamin. Eine Blutprobe wurde entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Bei der Durchsuchung der mitgeführten Sachen und des Pkw konnten eine geringe Menge Amphetamin gefunden und sichergestellt werden. Da die 27-Jährige schon mehrfach einschlägig aufgefallen war, wurde der PKW zur Verhinderung weiterer Straftaten präventiv sichergestellt. (PM Polizei)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Zu mehreren Unfällen wurde die Polizei Betzdorf im Laufe des Freitags gerufen. Zum Teil kam es aufgrund von überfrierender Nässe zu Vorfällen, ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Auch ein Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Informatiker trifft Mensch, dieses nicht ganz ernst gemeinte Fazit ziehen die beiden Organisatoren des Stammtischs, Markus Bläser und Marc Nilius. Das Thema des Abends war „Digitalisierung - Herausforderungen für Industrie und Gewerbe im neuen Jahrzehnt“. Neben den üblichen Verdächtigen der lokalen IT-Szene waren einige Gäste anwesend. Genau so bunt wie die Zusammensetzung der Teilnehmer waren auch die Gespräche.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

VIDEO | Bei dem traditionellen Neujahrsempfang der Westerwald Bank am Freitagabend, 17. Januar in der Stadthalle Ransbach-Baumbach konnte Vorstandssprecher der Westerwald Bank Wilhelm Höser mehr als 750 Gäste begrüßen.




Aktuelle Artikel aus Region


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Altenkirchen. Schon die Nachricht von der anstehenden Schließung des Rewe-Centers im Oktober sorgte für Entsetzen und Kopfschütteln ...

Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Friesenhagen, 17. Januar 2020, 6.14 Uhr, Verkehrsunfall mit verletzter Person
Ein 20-jähriger Fahranfänger kam auf der K ...

Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch die Altenkirchener Innenstadt von Fußgängerzone (Wilhelmstraße) über Bahnhof-, Quengel- ...

1. Selbacher Dialog: Vereinsleben ist Ehrensache

Selbach. So unterschiedlich wie die Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Vereinen sind auch die Menschen, die ihre Fähigkeiten ...

Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Altenkirchen. Weiß getünchte Wände, großflächige und ohne Gardinen ausstaffierte Fenster, die einen Blick auf einen Teil ...

Weitere Artikel


Auf dem Arbeitsmarkt der Region klopft der Frühling an

Region. Trotz der aktuell frostigen Temperaturen ist die üblicherweise um diese Jahreszeit steigende Arbeitslosenzahl im ...

Verein will Tanzgruppe wieder aufleben lassen

Kirchen. Die Freunde europäischer Kultur,wollen ein Gründungselement des Vereins, der 1994 gegründet wurde, die Tanzgruppe, ...

SG 06 Betzdorf klärt zu Personalfragen auf

Betzdorf. Mancher mag sich gewundert haben, dass der Verein hierzu zunächst keine Stellungnahmen abgegeben hat. „Der Vorstand ...

Sozialdemokraten diskutierten über Mitgliederentscheid zur GroKo

Betzdorf. Der SPD-Kreisvorsitzende Andreas Hundhausen hatte zu Beginn den Weg zum Mitgliederentscheid skizziert. Das „Nein“ ...

Gläubigerschutz: „Was tun, wenn mein Kunde wackelt?“

Altenkirchen. Rechtsanwalt Robert Buchalik, Geschäftsführender Gesellschafter der Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft ...

Wissener Bogenschützen erfolgreich bei EM in Ungarn

Wissen. In der Halle C des Expo-Geländes in Budapest trafen sich kürzlich über 500 Schützen aus 24 Nationen um in 70 verschiedenen ...

Werbung