Werbung

Region |


Nachricht vom 08.09.2009 - 23:23 Uhr    

Motorradfahrer bei Unfall auf B 256 tödlich verletzt

Tödliche Verletzungen zog sich ein Motorradfahrer am Dienstag, 8. September, bei einem Unfall auf der B 256 zu, als er mit einem Pkw zusammenstieß, der nach links abbiegen wollte. Die 50-jährige Fahrerin hatte das Motorrad offenbar übersehen.

Rengsdorf. Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 8. September, gegen 16 Uhr, wurde ein 64-jähriger Motorradfahrer auf der B 256 bei Rengsdorf tödlich verletzt. Der Mann hatte mit seinem Krad die Strecke von Straßenhaus kommend in Richtung Neuwied befahren. In Höhe des Industriegebietes Rengsdorf kam ihm eine 50-jährige Pkw Fahrerin entgegen, die zu einem Lebensmitteldiscounter nach links abbiegen wollte. Dabei übersah sie offensichtlich den vorfahrtberechtigten Mann. Der konnte auch nicht mehr bremsen oder ausweichen und prallte in die hintere Fahrerseite des Pkw. Der 64-jährige wurde über den Pkw geschleudert und blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Das Motorrad rutschte noch ein Stück weiter und touchierte ein weiteres Fahrzeug, das in der Einmündung wartete.
Die Fahrerin des abbiegenden Fahrzeugs erlitt einen Schock. Der Schwerverletzte wurde noch mit einem Rettungshubschrauber in ein Neuwieder Krankenhaus verbracht, wo er jedoch später seinen Verletzungen erlag. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Sicherstellung der beiden Unfallfahrzeuge und die Hinzuziehung eines Gutachters an. Die Bundesstraße war für etwa zwei Stunden teilweise gesperrt, wodurch es zu erheblichen Rückstaus in beide Richtungen kam.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Motorradfahrer bei Unfall auf B 256 tödlich verletzt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Puderbacher Landrunde - Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke startet in Lautzert am Sportplatz und führt über Döttesfeld durch`s Grenzbachtal. Weiter geht es ...

Alle wollen zur Feuerwehr: Herdorfer Grundschüler bei Brandschutzerziehung

Herdorf. Viele interessierte Blicke und neugierige Fragen warteten auf die Herdorfer Wehrmänner: Die vierte Klasse der Grundschule ...

Qualität in der Kindertagespflege dank Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Dadurch, dass alle Teilnehmenden in der Betreuung von Kindern tätig sind, entsteht eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung ...

Bernhard Henn ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank

Wissen. Bernhard Henn aus Wissen-Schönstein ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank. Das heißt konkret: Es war 1959, ...

Stiftung der Sparkasse engagiert sich wieder für Kinder und Jugendliche

Altenkirchen. Die Verantwortlichen der Sparkassenstiftung hatten am Montag, 19. August, in den Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung ...

Einführungsgottesdienst: Anne Peters-Rahn wird Schulpfarrerin an der BBS

Betzdorf/Kreisgebiet. Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Betzdorfer Kreuzkirche wird Pfarrerin Anne Peters-Rahn am ...

Weitere Artikel


Ein Stern für Hachenburg

Region. Der TuS Hachenburg 1846/1919 e.V. ist Sieger des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ in den Landkreisen Altenkirchen, ...

Schlemmen und genießen in Hachenburg

Hachenburg. Am Samstag, 12. September, und am Sonntag, 13. September, jeweils ab 11 Uhr lädt der Werbering Hachenburg zum ...

1. Wandertag für das Jahrmarktprojekt

Wissen. Die Berufsbildende Schule (BBS) Wissen veranstaltet den 1. Wandertag zugunsten des 40. Jahrmarktprojektes der katholischen ...

Schülertransporte: Eltern müssen noch lernen

Region. Insgesamt wurden 144 (153 im Jahr 2008) Schulbusse und 1232 (1109) Pkw angehalten und einer Kontrolle unterzogen. ...

Trödelmarkt in der Museumsscheune Helmenzen

Helmenzen. Am Sonntag, 13. September, dem Tag des offenen Denkmals, richten die Mitglieder des Arbeitskreises Heimatgeschichte ...

Mit der DJK Betzdorf über Berg und Tal

Betzdorf. Sprichwörtlich über Berg und Tal führte der Weg die Teilnehmer der DJK-Herbstwanderung und fast 30 Wanderfreudige ...

Werbung