Werbung

Nachricht vom 04.03.2018    

Thomas Magnete freut sich auf den Bundespräsidenten

Seit ein paar Tagen ist es offiziell: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht den Landkreis Altenkirchen. Unter anderem macht er Station bei Thomas Magnete in Herdorf. Dort freut man sich riesig über die Visite des Staatsoberhauptes.

Sie werden den Gästen am 20. März sehr gerne einen umfassenden Einblick in das Unternehmen Thomas, seine Kultur und Strategie geben: Geschäftsführer Christoph Thomas (links) und Markus Krauss, Vorsitzender der Geschäftsführung. (Foto: Thomas Magnete GmbH/Sinan Muslu)

Herdorf. Der 20. März 2018 wird für Thomas Magnete ein ganz besonderer Tag: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) das Unternehmen. Der AK-Kurier berichtete bereits dazu. Anlass ist die Deutschlandreise des Bundespräsidenten während seines ersten Amtsjahres. Jetzt laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. „Wir waren freudig überrascht, als uns im Herbst vergangenen Jahres die Anfrage der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz erreicht hat. Natürlich haben wir gerne zugesagt“, sagt Markus Krauss, Vorsitzender der Geschäftsführung. Nachhaltiges Wachstum, Innovationskraft, eine gelebte wertebasierte Unternehmenskultur und der besondere Fokus auf Aus- und Weiterbildung haben das Interesse des Bundespräsidenten und der Ministerpräsidentin an dem Familienunternehmen geweckt. „Wir werden unseren Gästen sehr gerne einen umfassenden Einblick in unser Unternehmen, unsere Kultur und Strategie geben“, betont Markus Krauss.

Die Begrüßung sowie die Vorstellung des Unternehmens, seiner Historie und seiner Kultur hat der geschäftsführende Gesellschafter Dietrich Thomas in Händen. Da dem Besuch aus Berlin und Mainz der Kontakt zu jungen Menschen besonders wichtig ist, stellen die Thomas-Nachwuchskräfte anschließend ihre Ausbildungsberufe selbst an der Werkbank unter Beweis. Einen Einblick in die Kompetenz und die Innovation hinsichtlich Industrie 4.0 gibt der Thomas-Produktions-Standard (TPS).



In der modernen Produktionshalle ist das breite Portfolio an Komponenten für die Automobilindustrie zu sehen: „Das Null-Fehler-Qualitätsdenken und eine saubere Produktion spielen hier aus zwei Gründen eine entscheidende Rolle: Damit stellen wir nicht nur höchste Qualität sicher, sondern stärken auch nachhaltig das Vertrauen unserer Kunden“, betont Geschäftsführer Christoph Thomas. Da der Besuch bei Thomas an einem Dienstag und damit einem (fast) normalen Arbeitstag stattfindet, werden viele Mitarbeiter die Gelegenheit haben, live dabei zu sein. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Thomas Magnete freut sich auf den Bundespräsidenten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Kostenloser Berufsorientierungsabend für Eltern bei der IHK in Koblenz

Koblenz. Mütter und Väter sind wichtige Ratgeber und Vorbilder in vielen Lebensbereichen ihrer Kinder, auch wenn es darum ...

Firma Schumann Altenkirchen: Von der Schreinerei zum Generalunternehmen

Altenkirchen. Zum Gespräch mit Gründer und Geschäftsführer Gert Schumann und seinem Assistenten Daniel Dück kamen nun Lars ...

Metallhandwerker-Innung Rhein-Lahn-Westerwald feiert Freisprechung

Region. Insgesamt 18 Metallbauer und 8 Feinwerkmechaniker aus den Landkreisen Rhein-Lahn, Altenkirchen, Neuwied und Westerwald ...

Hoher Besuch bei "La Piccola - vino e più" in Altenkirchen

Altenkirchen. "La Piccola - vino e più" ist ein Fachgeschäft für italienische Spezialitäten, das seit 2016 von Nadine Grifone ...

IHK-Geschäftsstelle Altenkirchen bietet Steuerberater-Sprechtage für Existenzgründer an

Altenkirchen. Teilnehmen können Existenzgründer und Unternehmer, die sich vor kurzem selbstständig gemacht haben. Die Jungunternehmer ...

IHK: Versäumnisse in Wirtschaftspolitik bestimmen zunehmend das unternehmerische Geschäft

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindex, das wirtschaftliche Stimmungsbarometer für die aktuelle Geschäftslage und zukünftige ...

Weitere Artikel


Deutsche Bahn modernisiert: Bahnhof Brachbach und Strecke Altenkirchen-Au sind dabei

Frankfurt/Region. Auch 2018 setzt die Deutsche Bahn ihren Modernisierungskurs für Schienennetz und Bahnhöfe fort. Bundesweit ...

Bildungsangebote Haus Felsenkeller Altenkirchen

Altenkirchen. Was verstehen wir eigentlich unter Populismus? Der Begriff Populismus oder populistisch fällt in der letzten ...

Tipps der Verbraucherzentrale RLP zum Thema Dämmung

Altenkirchen/Betzdorf. Die gute Dämmung eines Neubaus fängt unter der Bodenplatte an. Üblich sind Platten aus extrudiertem ...

„Solo zu zweit“ mit Konstantin Wecker

Altenkirchen. Das Kulturbüro/Jugendkulturbüro des Haus Felsenkeller lädt ein zu einem stimmungsvollen Abend mit dem Liedermacher ...

Westerwälder Literaturtage 2018: Industrie-Kultur aus allen Blickwinkeln

Altenkirchen. Als die Macher der Westerwälder Literaturtage („ww-Lit“) im Vorjahr das Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz ...

Jugendpflege informiert über Osterferienprogramm

Kirchen. „Das Gold des Giebelwaldes“ - Die legendäre Suche geht weiter.
"Wir machen uns auf die Suche nach natürlichen Schätzen, ...

Werbung