Werbung

Region |


Nachricht vom 14.07.2007    

Arbeit familienfreundlicher machen

Eine gemeinsame Informationsveranstaltung des AWO-Kreisverbandes Altenkirchen und des Lokalen Bündnisses für Familien in Wissen über das Thema "familienfreundliche Arbeitsbedingungen" fand jetzt im evangelischen Gemeindehaus in Wissen statt.

Wissen. Uta Hemmerich-Bukowski von der rheinland-pfälzischen Informationsstelle für innovative Arbeitszeitmodelle, "Zeitzeichen", erläuterte in ihrem Vortrag in Wissen die Vorteile familiengerechter Arbeitsbedingungen, von denen Mitarbeiter und Betriebe gleichermaßen profitierten. Wenn Beruf und Familie besser miteinander vereinbart würden, seien Eltern auch zufriedenere Arbeitnehmer. So seinen sie seltener krank, Fehlzeiten gingen zurück, der Erziehungsurlaub werde kürzer und Kosten für die Wiedereingliederung sänken.
Notwendige Voraussetzung dafür sei eine gesicherte Kinderbetreuung mit flexibleren Öffnungszeiten der Kindergärten und Grundschulen in Ganztagesform. Thorsten Wehner, Landtagsabgeordneter und AWO-Kreisvorsitzender, ist zuversichtlich, dass durch die Übergabe der Kindergärten in der Verantwortungsbereich der Verbandsgemeinde demnächst eine flexiblere Betreuung angeboten werden kann.
Anke Enders-Eitelberg, Geschäftsführerin der Landfrauen, wies auf Vorbehalte bei den Unternehmen hin, wenn es darum gehe, familienfreundliche Maßnahmen zu finanzieren. "Dabei müssen solche Lösungen nicht notwendigerweise viel Geld kosten", sagte die Referentin, die individuelle Absprachen, Arbeits- oder Vertretungspläne unter den Beschäftigten als hilfreiche Maßnahmen nannte.
Claudia Altwasser, die ebenfalls mit im Podium saß, hat entsprechende Beschäftigungs- und Jobsharingmodelle in ihrem Kommunikationsbüro schon umgesetzt und wurde für ihre familienbewusste Personalpolitik mit dem "audit brufundfamilie" der gemeinnützigen Hertie-Stiftung zertifiziert.



Kommentare zu: Arbeit familienfreundlicher machen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.




Aktuelle Artikel aus Region


Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Mudersbach. Walter und Tim Hering betreiben bereits seit mehreren Jahren eine Tankstelle nebst zugehöriger Waschanlage, ...

Freibad im Wissener Siegtalbad lädt zum Badespaß ein

Wissen. Bei den derzeitigen Temperaturen lädt das Siegtalbad in Wissen mit seinem kühlen Nass geradezu zum Badespaß ein. ...

Kein Wasser aus oberirdischen Gewässern entnehmen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Es gelte demnach nicht nur, das Trinkwasser aus der Leitung einzusparen. Auch an Bächen und Flüssen ...

Ausbildungsstart: Kreisverwaltung begrüßt neue Mitarbeiter

Altenkirchen. Während ihrer Ausbildung lernen sie die einzelnen Abteilungen der Kreisverwaltung kennen, absolvieren den Berufsschulunterricht ...

Neues Schuljahr an der Kreismusikschule beginnt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Auch für alle großen und kleinen Musikschüler beginnt das neue Schuljahr. Das heißt auch: Jetzt ...

Endspurt für den Lesesommer 2020 in der Stadtbücherei Betzdorf

Betzdorf. In der Woche vom 11. August bis zum 14. August gibt es für jedes beim Lesesommer bereits angemeldete Kind, das ...

Weitere Artikel


Gute Arbeit von KVHS und Musikschule

Herdorf/Kreis Altenkirchen. Das Kulturbüro und die Kreismusikschule informierten den Kulturausschuss informierten über das ...

Einbrüche, Randalierer und Diebstahl

Altenkirchen. Am Freitag, 13. Juli, kam es in Isert zu einem Tageswohnungseinbruch. Der oder die unbekannten Täter nutzten ...

Sportwoche auf der Hohen Grete

Niederhausen. Die Sportgemeinschaft Niederhausen-Birkenbeul vertanstaltet vom 20. bis zum 25. Juli auf der Waldsportanlage ...

Neues virtuelle Wissenszentrum

Betzdorf-Bruche. Der Betzdorfer Landtagsabgeordnete D. Matthias Krell und der Betzdorfer Bürgermeister sahen sich jetzt in ...

Kabelreste lagen auf Waldweg

Hemmelzen/Neitersen. Am Mittwoch, 11. Juli, wurde auf einem Waldweg zwischen Hemmelzen und Neitersen (Waldgebiet "Im langen ...

"Stepi" wurde begeistert empfangen

Bitzen. Die Begeisterung der Nachwuchsfußballer auf der Bitzener "Kaufmannshalde" kennt keine Grenzen. Kein Geringerer ...

Werbung