Werbung

Region |


Nachricht vom 09.09.2009    

Wienand legte Amt für Volksbund nieder

Es sind berufliche und zeitliche Gründe, die Oberstleutnant d. R. Axel Wienand anführt, dass er das Amt des Beauftragten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge niedergelegt hat. Seit 2004 kümmerte er sich um die Herbstsammlungen des Volksbundes in der VG Wissen.

Wissen. Der Beauftragte des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge für die Verbandsgemeinde Wissen, Oberstleutnant d. R. Axel Wienand, hat sein Amt niedergelegt. "Es sind berufliche Gründe, es fehlt einfach die Zeit, das Amt weiterzuführen", sagte Wienand dem AK-Kurier. Die Reservistenkameradschaft Wisserland, deren Vorsitzender er ist, sammelte seit 1993 für den Volksbund. "Die Leute haben sich Urlaub genommen, ebenso wie ich auch. Das alles ist zeitlich nicht mehr zu leisten, wir haben einfach zu viele Aufgaben und Termine", erklärte Wienand.
Mit dem Zusammenarbeit der Reservistenkameradschaften Daaden, Brachbach und Mudersbach und der RK Wisserland seien die Termine für die Mitglieder sprunghaft angestiegen, führte der RK-Vorsitzende aus. Sein Dank galt den vielen Sammlern und den Ortsbürgermeistern, die die Herbstsammlungen immer hervorragend unterstützt hatten.
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge müsse sich aber auch um die Gegenwart kümmern. Wienand vermisst eine Stellungnahme des Volksbundes zu den gefallenen Kameraden des Krieges in Afghanistan. "Aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen" - dies sei immer eine Maxime des Volksbundes gewesen. "Wir sind längst in dieser Zukunft angekommen", ist sich der Vorsitzende der Reservistenkameradschaft sicher. (hw)
xxx
Oberstleutnant d.R. Axel Wienand aus Wissen legte sein Amt als Beauftragter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge nieder. Foto: Helga Wienand



Kommentare zu: Wienand legte Amt für Volksbund nieder

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.




Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Weitere Artikel


Unbeschädigter Würfeltresor gefunden

Daaden. Am Sonntag, 6. September, wurde durch Anwohner in der Ortslage Daaden ein Würfeltresor aufgefunden, der dort durch ...

Löschzug Flammersfeld lädt zum Tag der Offenen Tür

Flammersfeld. Am kommenden Wochenende veranstaltet der Löschzug Flammersfeld einen zweitägigen Tag der offenen Tür. Am Samstag, ...

Umfangreiches Rahmenprogramm zu "Mensch Paulus"

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Ausstellung "Mensch Paulus", die für ein Jahr - bis Ende Juni 2010 - im Kreis Altenkirchen ...

1. Wandertag für das Jahrmarktprojekt

Wissen. Die Berufsbildende Schule (BBS) Wissen veranstaltet den 1. Wandertag zugunsten des 40. Jahrmarktprojektes der katholischen ...

Schlemmen und genießen in Hachenburg

Hachenburg. Am Samstag, 12. September, und am Sonntag, 13. September, jeweils ab 11 Uhr lädt der Werbering Hachenburg zum ...

Ein Stern für Hachenburg

Region. Der TuS Hachenburg 1846/1919 e.V. ist Sieger des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ in den Landkreisen Altenkirchen, ...

Werbung