Werbung

Region |


Nachricht vom 14.07.2007    

Gute Arbeit von KVHS und Musikschule

Erfreut zeigte sich der Kulturausschuss des Kreises in seiner jüngsten Sitzung in Herdorf (der AK-Kurier berichtete) über die gute Arbeit von Kreisvolkshochschule und Kreismusikschule. Entgegen dem Landestrend konnten bei der Kreisvolkshochschule die Teilnehmerzahlen gesteigert und das Angebot erweitert werden.

Herdorf/Kreis Altenkirchen. Das Kulturbüro und die Kreismusikschule informierten den Kulturausschuss informierten über das Konzept des Kreises "Kulturelle Bildung von Anfang an - KITA macht Musik". Aufgrund der positiven Erfahrungen in anderen Bundesländern und den florierenden Mutter- und Kindkursen (MuKi-Kurse) bei der Kresmusikschule Altenkirchen hat der Kreis dem Land entsprechende Projektförderanträge vorgelegt, um an zwei Pilotstandorten (Herdorf und Krunke/Epgert in der VG Flammersfeld) nach den Sommerferien versuchsweise Erfahrungen im Rahmen der musikalischen Früherziehung in neuer Form in Kindergärten zu sammeln.
Landrat Michael Lieber und der Leiter des Kulturbüros, Berno Neuhoff, legten dar, dass die Förderung der musikalischen Grundausbildung, aber auch der Kunst, bereits im frühen Kindesalter einen wichtigen Schwerpunkt der zukünftige Arbeit darstellen wird. Auch mit dem Kreis-Chorverband und dem Kreismusikverband ist das Kulturbüro in einem engen Dialog. So beschloss der Ausschuss, den bestehenden Kooperationsvertrag mit der Chorjugend im Kreischorverband zu erweitern. So soll künftig der Kreiskinderchor von Musikschule und Kreischorverband gemeinsam getragen werden.
Eine weitere Zielsetzung des Kreises ist es, die Schulen in Sachen regionale Identität stärker als bisher einzubinden. So plant das Kulturbüro für das nächste Jahr die Herausgabe des Buches "Betrifft Heimat". Der Landrat hofft, dass ein solches Projekt auf entsprechende Interesse bei den Schulen stößt.
Einen weiteren Schwerpunkt im Jahr 2008 bildet eine großes Ausstellung des in Herdorf geborenen Fotografen August Sander. Zusammen mit der Kreissparkasse Altenkirchen wird der Kreis vom 10. Januar bis zum 15. März 2008 im Kreishaus in Altenkirchen eine große Sander-Ausstellung mit der SK-Stiftung Kultur/Fotografische Sammlung August Sander (Köln) organisieren. Der Landrat sowie Berno Neuhoff berichteten, dass ein großes Programm mit Literatur und Musik geben wird. Geplant ist auch ein eigener Ausstellungskatalog, der Ende des Jahres in Herdorf vorgestellt wird.



Kommentare zu: Gute Arbeit von KVHS und Musikschule

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Die Herdorfer scheinen einen direkten Draht zu Petrus zu haben. Optimaler konnte das Wetter beim Rosenmontagszug nicht sein. Nachdem es den ganzen Morgen geregnet hatte, fiel während des Umzugs kein Tropfen mehr. Die zahlreichen Närrinnen und Narren am Straßenrand feierten begeistert.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Die Alekärjer Karnevalisten müssen einen besonders guten Draht zu Petrus haben. Verschiedene Umzüge, so auch in Köln, wurden wetterbedingt abgesagt. Die KG Altenkirchen, hier besonders Zugleiter Karl-Heinz Fels, blieb optimistisch. Der Zug stellte sich planmäßig auf und begann um 14.11 Uhr. Trotz einiger Böen konnte der Zug ohne große Probleme laufen.


Setzliste bei „AK Ladies Open“ kräftig durcheinandergewirbelt

Nicht nur um die Häuser fegt in diesen Tagen oft kräftiger Wind. Auch die Setzliste der siebten "AK Ladies Open", die noch bis Sonntag, 1. März, im Burgwächter-Matchpoint auf der Altenkirchener Glockenspitze ausgespielt werden, ist vor dem ersten Aufschlag kräftig durcheinandergewirbelt worden.


Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Mit Spannung schauten die Verantwortlichen des Nelkensamstagzuges in Malberg zum Himmel und auf die unterschiedlichen Wetterprognosen. Beides verhieß nichts wirklich Gutes. Pünktlich mit Beginn des großen Malberger Karnevalszuges kam der Regen. Die vielen hundert Zuschauer waren gewappnet und ließen sich vom Regen nicht erschüttern.




Aktuelle Artikel aus Region


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Herdorf. Immer wieder tönte es laut „Nadda Jöh“ durch den Ort und nicht nur Prinz Peter Bohl und der Vorstand der KG Herdorf, ...

„Tatort“ Jugendzentrum: Jagd auf Auftragsmörder bei Film-Workshop

Hamm. Elf junge Filmemacher ließen ihrer Kreativität freien Lauf, entwickelten Drehbücher, besetzten verschiedene Rollen ...

Energietipp: Dämmung oberste Geschossdecke – Pflicht oder Kür?

Kreis Altenkirchen. Eine Sonderregelung gibt es für Ein- und Zweifamilienhäuser, in denen der Eigentümer eine Wohnung am ...

Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Altenkirchen. Wegen einer Sturmwarnung am Sonntag, 23. Februar, waren zahlreiche Karnevalisten skeptisch, ob die geplanten ...

Jeckes Spitzenprogramm zur 28. Karnevalssitzung in Katzwinkel

Katzwinkel. Am Samstag (22. Februar), pünktlich um 19.11 Uhr startete das närrische Programm der 28. Karnevalssitzung in ...

Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Malberg. Am Nelkensamstag (22. Februar) fand der traditionelle Karnevalszug in Malberg statt. Pünktlich zum Beginn öffnete ...

Weitere Artikel


Einbrüche, Randalierer und Diebstahl

Altenkirchen. Am Freitag, 13. Juli, kam es in Isert zu einem Tageswohnungseinbruch. Der oder die unbekannten Täter nutzten ...

Sportwoche auf der Hohen Grete

Niederhausen. Die Sportgemeinschaft Niederhausen-Birkenbeul vertanstaltet vom 20. bis zum 25. Juli auf der Waldsportanlage ...

Westerwald Bank öffnet ihre Türen

Wissen. Beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 22. Juli, in dem komplett sanierten Geschäftsstellengebäude der Westerwald Bank ...

Arbeit familienfreundlicher machen

Wissen. Uta Hemmerich-Bukowski von der rheinland-pfälzischen Informationsstelle für innovative Arbeitszeitmodelle, "Zeitzeichen", ...

Neues virtuelle Wissenszentrum

Betzdorf-Bruche. Der Betzdorfer Landtagsabgeordnete D. Matthias Krell und der Betzdorfer Bürgermeister sahen sich jetzt in ...

Kabelreste lagen auf Waldweg

Hemmelzen/Neitersen. Am Mittwoch, 11. Juli, wurde auf einem Waldweg zwischen Hemmelzen und Neitersen (Waldgebiet "Im langen ...

Werbung