Werbung

Region |


Nachricht vom 10.09.2009    

SDP KIrchen weiter für eigene Stadtwerke

In ihrer jüngsten Klaustagung haben sich die Kirchener Sozialdemokraten mit den Themen "eigene Stadtwerke für die Stadt Kirchen" und Bürgermeisterwahl am 27. September.

Kirchen. Jüngst kamen der Vorstand und die Fraktion der Sozialdemokraten in der Stadt Kirchen zu einer Klausurtagung in Wehbach zusammen. Dabei ging es um sehr unterschiedliche Themen wie die kommunale Energiepolitik oder auch die anstehende Stadtbürgermeisterwahl. Die Sozialdemokraten halten an ihrer Absicht fest, für die Stadt Kirchen eigene Stadtwerke zu gründen. Ende 2011 läuft die Konzession für das Energienetz aus und dann hat die Kommune die Möglichkeit, das Netz zurückzukaufen. "Es kann nicht sein, dass ein Energieriese die Gewinne für sich einstreicht und an Aktionäre ausschüttet, wenn die Stadt dieses Geld selbst gut investieren könnte", so Andreas Hundhausen, Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes und der SPD-Stadtratsfraktion Kirchen. "Eigene Stadtwerke, die zunächst als personallose Gesellschaft in Kooperation mit anderen Stadtwerken arbeiten, sind ertragsreich und können dem Kirchener Stadthaushalt Entlastung bringen", fügte Hundhausen hinzu. Das Netz müsste zum Ertragswert an die Kommune verkauft werden, das heißt, der Kaufpreis läge nur so hoch, wie man auch realistisch Einnahmen aus der Netzdurchleitungsgebühr erzielen könnte. Michael Weller hatte im Kommunalwahlkampf bereits für diese Idee geworben und ist von dieser noch immer überzeugt: "Stadtwerke würden die Handlungsmöglichkeiten der Kommune enorm verbessern. So könnten notwendige energetische Sanierungen über die Stadtwerke abgewickelt werden, ohne dass der Haushalt belastet würde. Auch wäre ein ‚Energie-Contracting‘ in Zukunft möglich. Weiterhin wird die Handwerkerschaft vor Ort gestärkt, da eine Vielzahl von Aufträgen die entsprechenden Schwellenwerte für eine europaweite Ausschreibung deutlich unterschreitet. Das Geld bleibt in der Stadt und das ist wichtig." Derzeit bereiten die Sozialdemokraten einen entsprechenden Antrag für den Stadtrat in Kirchen vor.
In zweiten Teil der Klausurtagung beschäftigten sich die Kirchener Genossen mit der anstehenden Stadtbürgermeisterwahl. Michael Weller tritt für die SPD erneut an. "Letztlich hat die CDU die Situation verbockt und ich hoffe sehr, dass die Wählerinnen und Wähler dies entsprechend 'honorieren'", so Hundhausen. Für Weller ist klar: "Ich will Bürgermeister der Stadt Kirchen werden und freue mich darauf, mich voll und ganz für die Kommune einzubringen." Die Sozialdemokraten werden sich am Geplänkel zwischen Lay und der CDU nicht beteiligen. Für Weller hat sich seit Juni nichts geändert. "Die Themen bleiben dieselben und ich möchte mich nach wie vor mit aller Kraft für die Belange der Stadt einsetzen", beschreibt Weller seine Motivation.



Kommentare zu: SDP KIrchen weiter für eigene Stadtwerke

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

In einem Gespräch mit Bürgermeister Berno Neuhoff gaben Vertreter des Christlichen Jugenddorfes am Montag (6. Juli) bekannt, dass die Standorte in Wissen ab dem kommenden Jahr geschlossen werden. Damit verliert Wissen nicht nur eine Entwicklungschance für Jugendliche über die Landesgrenzen hinaus, sondern auch rund 70 Arbeitsplätze in der Region. Ein Sozialplan wird aufgestellt.


Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Beamten der Polizeiwache Wissen fiel am Dienstag, 7. Juli, gegen 20.45 Uhr, ein geparkter Pkw Opel Corsa auf, der im Frankenthal auf einem Parkplatz stand. Im Fahrzeug befanden sich drei junge Männer. Die Beamten entschlossen sich, Personen und Fahrzeug zu kontrollieren.


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Der 59-jährige Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus ist seit dem 1. April neuer Bezirksbeamter der Polizeiwache Wissen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde er jetzt im Kuppelsaal der Stadt Wissen, vom Bürgermeister Berno Neuhoff und dem Wachleiter der Polizeiwache Wissen, Polizeihauptkommissar Rainer Greb, in sein neues Amt eingeführt und der Öffentlichkeit vorgestellt.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.




Aktuelle Artikel aus Region


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Wissen. Sein Vorgänger, Polizeihauptkommissar Herbert Bahles, wurde bereits am 31. März in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. ...

Westerwälder Rezepte: Brotsalat mit Ziegenkäse und Ei

Ein sommerlich-leichter Brotsalat ist eine schmackhafte und kalorienarme Form der Resteverwertung. Am besten eignen sich ...

Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Wissen. Beim Einlenken des Streifenwagens auf den Parkplatz sprangen die drei jungen Männer aus dem Fahrzeug. Im und neben ...

Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

Wissen. Das CJD Wissen ist eine Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V. (CJD), eines gemeinnützigen ...

Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den Infizierten handelt es sich um Kontaktpersonen der vier positiv Getesteten aus der Verbandsgemeinde ...

Spielplatz der Gemeinde Michelbach erweitert und verschönert

Michelbach. Als weiteres wurden noch zwei Spielgeräte an dem bestehenden Klettergerüst angebracht. Es handelt sich um Reckstangen ...

Weitere Artikel


"Kaltwasser-Geysir" beeindruckte Reisegruppe

Schöneberg. Einen Ausflug mit besonderen optischen Erlebnissen gönnten sich die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden ...

Orts-Pokalschießen in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Am 4. Oktober findet das traditionelle Ortsvereinspokalschießen in Birken-Honigsessen statt. Die St. ...

Heimische CDU-Anhänger tankten Wahlkampfenergie

Kreis Altenkirchen/Düsseldorf. Zur CDU-Wahlkampf-Auftaktveranstaltung in Düsseldorf fuhr auch ein Bus mit heimischen CDU-Anhängern ...

Basketballfeld auf dem Festplatz erneuert

Gebhardshain. Erneuert wurden jetzt die Basketballkörbe auf dem Gebhardshainer Festplatz. Der Platz ist zu einem beliebten ...

Der kleine Prinz bezauberte mehr als 300 Gäste

Wissen. Zum ersten Mal wurde in der großen Halle des Kulturwerks in Wissen ein Theaterstück aufgeführt. Mit der Beherbergung ...

Vier Tage Schützenfest in Betzdorf

Betzdorf. Zum Auftakt des 141. Volks- und Schützenfestes in Betzdorf spielt am Freitag, 11. September die Deutsch-Rock-Band ...

Werbung