Werbung

Region |


Nachricht vom 14.09.2009    

Zwei Tote bei Unfall nahe Westerburg

Zwei Tote am Montagmorgen bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 294 zwischen Halbs und Hergenroth nahe Westerburg. Beim Zusammenstoß zwei Pkw straben in einem Wagen der Fahrer und in dem anderen beteilgten Fahrzeug ein Beifahrer. Zwei weitere Menschen wurden schwer verletzt.

Westerburg/Halbs. Am Montagmorgen, 14. September, um 7.15 Uhr wurde der Polizei-Inspektion Westerburg ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 294 zwischen Halbs und Hergenroth gemeldet. Die am Unfallort eintreffende Streife stellte vor Ort zwei schwer beschädigte Pkw fest. Nach ersten Ermittlungen dürfte ein mit drei jungen Männern besetzter Pkw Audi von Halbs kommend in Richtung Hergenroth gefahren sein. Ein Pkw VW fuhr in entgegengesetzter Richtung. Bei Kilometer 0,75 kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Durch den Zusammenstoß wurden der Fahrer des VW und der Beifahrer des Audi tödlich verletzt. Der Fahrer des Audi und der hinten sitzende Mitfahrer erlitten schwere Verletzungen. Die Ursache für die Kollision ist derzeit unbekannt. Ein Sachverständiger wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eingeschaltet.
Bei den Rettungs- und Bergungsmaßnahmen waren die Feuerwehr mit starken Kräften, das DRK mit Notarzt, ein Rettungshubschrauber und Notfallseelsorger im Einsatz. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Strecke zwischen Halbs und Hergenroth wurde voll gesperrt und eine örtliche Umleitung durch die Straßenmeisterei eingerichtet. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Westerburg zu melden.
PI Westerburg: Telefon 02663/9805-0 - E-Post piwesterburg@polizei.rlp.de.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Zwei Tote bei Unfall nahe Westerburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Viele Projekte für die Menschen im Kreis umgesetzt

AItenkirchen/Kreisgebiet. Pünktlich zum Jahresende hat die Steuerungseinheit Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung ...

Waldzustandsbericht: „Treibhausgase zerstören unsere Wälder“

Denn die Erderhitzung hinterlässt im Wald deutliche Spuren. Über 80 Prozent der Bäume sind krank. Das ergab die Waldzustandserhebung, ...

Großes Teilnehmerfeld beim 2. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. 157 Teilnehmer wagten sich bei ausgezeichnetem Wetter auf die 10-Kilometer-Distanz, in die einbrechende Dunkelheit ...

Kaffee, Kuchen, Heimat: Neueröffnung von „Kalien's Cafe“ in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Am Donnerstag (5. Dezember) wurde die Bäckerei Kalien's Cafe in der Hauptstraße 107 in Birken-Honigsessen ...

VHS Betzdorf-Gebhardshain e.V. stellt neues Programm vor

Betzdorf. Dennoch, so Geschäftsführer Martin Becker, sei man sehr daran interessiert, das Angebot zu erweitern. Hier nennt ...

Neues Infoportal „Sternenkinder“ will bei Trauerarbeit helfen

Kreis Altenkirchen. Ein Team rund um Jugendreferentin Carola Paas (Evangelischer Kirchenkreis Altenkirchen) mit, Katrin und ...

Weitere Artikel


Marktschreier erobern wieder Kirchen

Kirchen. Im vergangenen Jahr war die Marktschreier-Truppe zum ersten Mal Kirchen. Am Sonntag, 20. September, schreien sie ...

Kinder zu starken Persönlichkeiten formen

Wallmenroth. Im Kindergarten "Zauberwald" in Wallmenroth, wurde im letzten halben Jahr das Projekt Resilienz (psychische ...

Viel Spaß bei Rallye der Jugendfeuerwehr

Flammersfeld. Auch die Pfadfinder vom Stamm Isenburgr/Schürdt/Oberlahr nahmen am Wochenende an der Rallye der Jugendfeuerwehr ...

Hochwertiges Quad von Hofraum gestohlen

Bad Marienbergt. In den Hofraum einer Firma in der Jahnstraße in Bad Marienberg gelangten am vergangenen Donnerstag gegen ...

Martinsmarkt mit neuen und alten Schinken

Wissen. Die Vorstandsmitglieder des Treffpunkt Wissen befinden sich in der heißen Phase der Marktvorbereitung. Der diesjährige ...

König Horst I. regiert Betzdorfer Schützen

Betzdorf. Das 141. Volks- und Schützenfest erlebte am Sonntag mit der Krönung des Schützenkönigs Horst Renger und Königin ...

Werbung