Werbung

Kultur |


Nachricht vom 16.09.2009    

Weiterbildung beim Kreis-Chorleitertag

Der Kreis-Chorverband Altenkirchen ruft alle im Kreis-Chorverband Altenkirchen tätigen Chorleiterinnen und Chorleiter zur Teilnahme am Chorleitertag 2009 auf. Dieses Treffen dient auch zum Meinungstausch und zur Weiterbildung und findet am Samstag, 19. September, von 10 bis 16 Uhr in der KulturHalle in Hamm statt.

Kreis Altenkirchen/Hamm. Der jährlich stattfindende Chorleitertag ist sowohl Plattform für Informationen aus der Chorszene, für Gedankenaustausch der Kolleginnen und Kollegen, als auch der Weiter- und Fortbildung gedacht. Der Chorleitertag findet in diesem Jahr in Hamm statt und zwar am Samstag, 19. September, von 10 bis 16 Uhr in der Kulturhalle.
So steht in diesem Jahr die Werkstatt "Vokale Klangsprache der Neuen Zeit" mit dem Dozenten Daniel Diestelkamp im Mittelpunkt des eintägigen Seminars. Die Vokalmusik der neuen Zeit verlangt eine elementare Neuorientierung im Zwischenfeld von verbaler und nonverbaler Kommunikation. In dieser Richtung sollen Erfahrungen in diesem Sinne vermittelt werden: Einblicke in experimentelle Vokaltechniken wie Obertongesang und rhythmische Soundimprovisation sowie in Basiselemente zur Vorbereitung zum melodischen Improvisieren und zum allgemeinen Intervallbewusstsein, hier: relative Solmisation oder Tonika-Do-Methode, sowie in Techniken moderner Chorleitung:
- Vermittlung und Anwendung von dirigierten (handzeichendefinierten) oder freien Improvisationskonzepten (Klangflächen, Sprachmusik- oder Circle-Song-Improvisationen)
- Experimentelle, ganzheitliche Stimmbildung.
Dieses Programm mit Daniel Diestelkamp verspricht also Möglichkeiten für ein völlig neues Gefühl, eine geänderte Orientierung der musikalischen Chorleitung darzustellen. Es geht um die vokale Klangsprache der neuen Zeit. Wie können sich Chöre im 21. Jahrhundert noch wirkungsvoll darstellen? Wenn Chöre oder auch Chorleiter der Ansicht sind, dass diese Themen für sie nicht relevant seien, so sollten sie die Möglichkeit der eigenen Irrung überdenken.
Diestelkamp verspricht nach seinen langjährigen eigenen Erfahrungen den Zuhörern wesentliche Impulse für ein Fortkommen von Chorleitern und Chören. Diestelkamp ist Komponist, Musiker und Musikpädagoge. Er arbeitet seit Jahren mit Improvisationskonzepten für Chöre und Instrumentalensembles. Er hat sich solistisch sowie einem Diaphonischen Vokalensemble mit dem Einsatz von differenzierten multiphonalen Obertontechniken einen Namen gemacht.
Gerne sind auch interessierte Sängerinnen und Sänger eingeladen und willkommen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Neben einem musikalischen Rückblick und den Planungen für künftige Vorhaben stehen satzungsgemäß die Neuwahl des Kreis-Chorleiters sowie des stellvertretenden Kreis-Chorleiters als Pflichtpunkte auf dem Tagesprogramm.
Alle im Kreis tätigen Chorleiterinnen und Chorleiter wurden kürzlich bereits alle auch persönlich eingeladen. Die Tagung wird gegen 16 Uhr beendet sein, so dass spätere Chortermine der Chorleiter und Chorleiterinnen auf jeden Fall noch eingehalten werden können.
Kreis-Chorleiter Karl Willi Harnischmacher bittet um zahlreiche Beteiligung und beantwortet zusätzlich Fragen unter 02741/930 006.



Kommentare zu: Weiterbildung beim Kreis-Chorleitertag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Bei dem Feuer in Obererbach in der Nacht zu Silvester, bei dem zunächst davon ausgegangen wurde, dass ein 80-Jähriger durch den Brand ums Leben kam, steht nun fest: Der Mann war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bereits eines natürlichen Todes gestorben.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Holocaust Gedenkabend mit Liedern, Gedichten und persönlichen Schicksalen

Limbach. Der Abend wird zum einen von Dr. Peter Thomas gestaltet. Mit Gedichten von Selma Meerbaum-Eisinger und Ilse Weber, ...

Kunstforum Westerwald stellt im Kulturhaus Hamm aus

Hamm. 14 Künstlerinnen und Künstler stellen Öl-, Aquarell- und Acrylbilder, Tonplastiken, Holzskulpturen und Drahtskulpturen ...

Ortheils Abendmusik – aus dem Leben und den Werken von Ludwig van Beethoven

Wissen. An vier Abenden lädt Hanns-Josef Ortheil zu seiner Veranstaltungsreihe „Abendmusik“ in seinem Westerwälder Heimatort ...

Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Die Wäller Wirtschaft: Entwicklung, Herausforderungen und Förderung

Limbach. Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Westerwaldkreises mit besten Kontakten in ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Weitere Artikel


Erfolgreiche "Strickmützchen-Aktion"

Altenkirchen. Jüngst übergab die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing (rechts) bei der Organisation "Save ...

Viele Leckereien beim Bitzener Kartoffelfest

Bitzen. Auf der "Kaufmannshalde" brutzelte und kochte es und es duftete nach Kartoffel­ge­richten: Die Gymnastikgruppe ...

Bewegung und Lernen werden eng verknüpft

Weitefeld. Mit der Übergabe des Mehrzweckraumes in der Grundschule Weitefeld wurde jetzt ein neues und landesweit einmaliges ...

Bayerischer Abend jetzt im Kulturwerk Wissen

Wissen. Pünktlich zum Start der Wies´n in München heißt es auch in Wissen wieder "O`zapft is!". Das altbewährte Team der ...

Veranstaltungen über die friedliche Umgestaltung

Kreis Altenkirchen. In diesem Jahr blickt Deutschland auf 20 Jahre friedlichen Wandel in der DDR und Mittel- und Osteuropa ...

Neues Schönsteiner Sportgebäude wird eingeweiht

Schönstein. Die Sportfreunde Schönstein können im Jahr ihres 90-jährigen Vereinsjubiläum das neu gestaltete Sport-Funktionsgebäude ...

Werbung