Werbung

Nachricht vom 25.03.2018    

„HolzbauPlus“ prämiert Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen

Mit dem Bundeswettbewerb „HolzbauPlus“ würdigt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Gebäude, die die Vorzüge des Holzbaus mit dem Einsatz weiterer Naturbaustoffe in Konstruktion, Dämmung und Ausbau sowie intelligenten Wärmekonzepten mit erneuerbaren Energien kombinieren. Der Bundeswettbewerb „HolzbauPlus“ hat das Ziel, besondere Leistungen des Bauens mit nachwachsenden Rohstoffen als Beitrag zur klimaschonenden, nachhaltigen Baukultur zu fördern und anzuerkennen.

Region. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft will mit dem Bundeswettbewerb „HolzbauPlus" beispielhafte Gebäude würdigen, die die Vorzüge des Holzbaus mit dem Einsatz weiterer Naturbaustoffe in Konstruktion, Dämmung und Ausbau sowie intelligenten Wärmekonzepten mit erneuerbaren Energien kombinieren. Prämiert werden Bauprojekte aus den Bereichen Wohnbau, öffentliche Bauten und Gewerbebau in Form von Einzelbauwerken oder Gebäudegruppen, als Neubau, Sanierung oder auch Umbau und Erweiterung, bei denen ein erheblicher Teil der eingesetzten Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen zum Einsatz kam.

Bewerberprojekte müssen zwischen August 2013 und August 2018 fertigestellt worden sein oder bis dahin beendet werden. Die Projekte müssen unter maßgeblicher Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen in Konstruktion, Dämmung und Innenausbau in Deutschland realisiert worden sein. Zudem muss ein nachhaltiges Energiekonzept zugrunde liegen. Schließlich muss die Online-Teilnahme vollständig ausgefüllt und inklusive der Teilnahmeerklärung bis zum September 2018 abgeschickt werden. An die zu prämierenden Bauherren werden Preisgelder in Höhe von 50.000 Euro vergeben. Weitere Informationen gibt es online: https://www.holzbauplus-wettbewerb.info (PM)



Kommentare zu: „HolzbauPlus“ prämiert Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach feierte zu Ehren der Heiligen Anna als Schutzpatronin der örtlichen Kapelle schon zum zweiten Mal einen festlichen Gottesdienst unter freiem Himmel. Für Kurzentschlossene: Am Donnerstag, 29. Juli, steht die traditionelle Autowallfahrt nach Marienthal an.


Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

"Auf zu neuen Ufern": Das war das Motto der Abschiedsfeier für die Schulkinder aus der katholischen Adolph Kolping Kindertagesstätte in Wissen. Mit einem Gottesdienst, einem üppigen Frühstück und viel Spiel und Spaß haben die künftigen Grundschüler ihre Kindergartenzeit beendet.


Aufbau von E-Ladeinfrastruktur: Bis zu 80 Prozent Förderung für Unternehmen

Man sieht sie immer mehr, die Kennzeichen mit einem „E“ am Ende, die darauf hinweisen, dass das Fahrzeug entweder teil- oder vollelektrisch unterwegs ist. Die Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen weist auf attraktives Förderprogramm hin, das Unternehmen beim Einrichten von Ladestationen unterstützen kann.




Aktuelle Artikel aus Region


Arbeitsmarkt weiter auf Erholungskurs

Region. Im Juli 2021 sinkt die Zahl der arbeitslosen Menschen im Bereich der gesamten Agentur für Arbeit Neuwied - sie umfasst ...

Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach. Und auch diesmal passte man sich notgedrungen den aktuellen Coronaregeln an. Als wunderbar geeignete Stelle für ...

Umfrage: Haben kreiseigene Unternehmen Bedarf an dualen Hochschulabsolventen?

Altenkirchen. Wer nach dem Schulabschluss ein Studium beginnen möchte, hatte bis vor einigen Jahren nur die Wahl des klassischen ...

Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4831 Menschen, kreisweit sind aktuell 18 Personen positiv auf eine Corona-Infektion ...

"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Neitersen. Viel Zeit blieb damit nicht um die Werbetrommel zu rühren. Marco Schütz, seit kurzem Vorsitzender des Fußballkreises ...

Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

Wissen. Beginnend mit einem Wortgottesdienst, der mit der biblischen Geschichte „Arche Noah“ den roten Faden der Feier bildete ...

Weitere Artikel


Aus Freude am Nähen: Neuer Kurs der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Ob individuelle Kleidungsstücke oder auch kleine Änderungen - häufig fehlt das „Gewusst wie", um Freude am ...

Geschafft: 62 Hammer IGS-Abiturienten starten jetzt durch

Hamm. 62 Abiturientinnen und Abiturienten der Intergrierten Gesamtschule Hamm (IGS) erhielten in der Raiffeisenhalle der ...

Vorsprung durch Innovation: „SUCCESS“ läuft bis Ende Juli

Kreisgebiet. Zukunftsweisende Ideen und innovative Produkte – entwickelt von Unternehmen aus Rheinland-Pfalz – werden jährlich ...

Halbzeit beim Förderverein der Kirche St. Michael

Kirchen. Kassenwart Paul Eisel konnte in der Mitgliederversammlung des Fördervereins der St. Michael-Kirche verkünden, dass ...

Von Weyerbusch in die Welt: der „Raiffeisenliner“

Weyerbusch. In Weyerbusch, wo Friedrich Wilhelm Raiffeisen von 1845 bis 1848 als Bürgermeister wirkte, hat man sich etwas ...

Beschlossen: Medizinstudium in Siegen und Bonn startet

Siegen/Kreisgebiet. Das dürfte auch für den Kreis Altenkirchen eine spannende Entwicklung sein, hatte der Kreistag sich doch ...

Werbung