Werbung

Nachricht vom 27.03.2018    

Kita „Traumland“ ist wieder ein „Haus der kleinen Forscher“

Die Kindertagesstätte „Traumland“ in Altenkirchen-Honneroth wurde erneut als „Haus der kleinen Forscher“ Zertifiziert. Zum dritten Mal seit 2015 stellte sich die Kita den Bewertungskriterien der gleichnamigen Stiftung – mit überdurchschnittlichem Erfolg.

Kleine Forscher unter sich - hier beim Experiment mit Zucker und Farben. (Foto: Kita „Traumland“)

Altenkirchen-Honneroth. Die Kindertagesstätte (Kita) „Traumland" in Altenkirchen-Honneroth wurde erneut zum „Haus der kleinen Forscher" zertifiziert. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde konnte die Kindertagesstättenleitung Birgitt Bay die Zertifizierungsurkunde und Plakette von Bernd Kohnen von der Kreisverwaltung entgegennehmen. Mit ihr freuten sich Bürgermeister Fred Jüngerich und Fachgebietsleiter Sascha Koch von der Verbandsgemeindeverwaltung sowie die Kinder und pädagogischen Fachkräfte der Einrichtung. Auch einige Vertreter des Elternausschusses waren gekommen, um zur erneuten Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“ zu gratulieren.

Überdurchschnittliches Ergebnis
Die Kindertagesstätte wird nun schon zum dritten Mal für ihr Engagement im Bereich Naturwissenschaften, Mathematik und Technik ausgezeichnet, nachdem sie sich Ende letzten Jahres erneut dem Bewerbungsverfahren der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ gestellt hatte. Die Stiftung prüfte die Bewerbung nach ihren Qualitätskriterien und verglich bei der Auswertung die Leistungen von 2015 bis 2017. Gewertet wurden die Orientierungsqualität, die Struktur- und Prozessqualität sowie die Öffnung nach außen. In allen Bereichen schnitt die Kindertagesstätte „Traumland“ überdurchschnittlich gut ab und erreichte insgesamt 91 Prozent, der Durchschnitt liegt bei 74 Prozent. In der Rückmeldung der Stiftung heißt es unter anderem: „Mit viel Engagement begleiten sie die Kinder in ihrer Einrichtung bei ihrer Entdeckungsreise durch den Alltag und schaffen damit wichtige Grundlagen in der Bildungsbiografie der Kinder. (...) Indem sie Kinder dazu anregen über das nachzudenken, was sie im Forschungsprozess gelernt haben (Metakognition), stärken Sie ihre lernmethodischen Kompetenzen.“



„Forscher-Projekttag“
Für alle Kinder der Einrichtung fand anlässlich der Rezertifizierung ein „Forscher-Projekttag“ statt, bei dem es um das Thema „Müll“ ging. Mit verschiedenen Experimenten und Aktivitäten konnten sich die Kinder der Thematik nähern. Und es gab einiges zu beobachten, auszuprobieren und zu erforschen. Melanie Henn, Abfallberaterin des Abfallwirtschaftsbetriebs des Landkreises Altenkirchen, begleitete diesen Tag und arbeitete mit den angehenden Schulkindern in Kleingruppen zum Thema „Was passiert mit dem Müll auf der Mülldeponie“. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kita „Traumland“ ist wieder ein „Haus der kleinen Forscher“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternsinger-Aktion 2022 in Flammersfeld: Segen gebracht

Flammersfeld. In den nächsten Wochen ziehen immer wieder kleine Gruppe von Sternsinger durch die Ortsgemeinde, verteilen ...

IHK-Regionalbeirat für den Landkreis Altenkirchen freut sich auf die nächste Amtszeit

Altenkirchen. Die wiedergewählte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing benannte in der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung ...

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte bei der Kreisvolkshochschule

Region. „Gerade im Berufsfeld der Kinderbetreuung, das durch gesellschaftliche und rechtliche Veränderungen einer ständigen ...

Corona im AK-Land: 70 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8274 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Wohnung durchsucht: Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz?

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Das Ermittlungsverfahren ist bei der Staatsanwaltschaft Koblenz anhängig und wird von der Polizeiinspektion ...

Verwaltung und Gewerbetreibende: Gemeinsame Impfaktion bei Muli in Oberwambach

Oberwambach. Die Möglichkeit zur Impfung wurde, so die Verantwortlichen, gerne angenommen. Am Samstag wurden rund 650 Dosen ...

Weitere Artikel


Hausmesse bei Wissener Schweißspezialisten

Wissen. Das Technologie-Institut für Metall und Engineering (TIME) in Wissen hatte zu seiner diesjährigen Hausmesse geladen. ...

„Kunst und Kultur im Kreishaus“: Jetzt kommt Raiffeisen

Altenkirchen. 2018 jährt sich der Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818 - 1888) zum 200. Mal. Der in Hamm geborene ...

Fürthener Kita im Netzwerk „Ich kann kochen!“

Fürthen. „Die Fantastischen Vier“ sind dabei: als Partner-Kindertagesstätte (Kita) im bundesweiten Netzwerk von „Ich kann ...

Saisoneröffnungsfahrt 2018 des RSC Betzdorf

Betzdorf. Mit einer Tour druch das Siegtal, über Morsbach und Friesenhagen starteten die Radfahrer von RSC Betzdorf/Team ...

BC „Smash“ Betzdorf ist Rheinland-Pfalz-Meister

Betzdorf. Die erste Mannschaft des BC „Smash“ Betzdorf hat es geschafft. Durch zwei Siege in den Auswärtsspielen bei den ...

Verkehrsunfall am frühen Morgen in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Einen Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person meldet die Polizeiwache Wissen vom vergangenen ...

Werbung