Werbung

Nachricht vom 29.03.2018 - 07:38 Uhr    

18 Ehrenamtskarten für Helfer im DRK-Seniorenzentrum Altenkirchen

Ehrenamtskarten als Dankeschön für die vielfältige Hilfe im DRK-Seniorenzentrum: Das war die Idee von Mitarbeiterin Liliane Jirsak. Kurz vor Ostern erhielten jetzt 18 Ehrenamtler, die sich für das Seniorenzentrum engagieren, die Ehrenamtskarte druch Bürgermeister Fred Jüngerich.

Bürgermeister Fred Jüngerich (rechts) überreichte die Ehrenamtskarten an die Helferinnen und Helfer im DRK-Seniorenzentrum Altenkirchen. (Foto: VG-Verwaltung Altenkirchen)

Altenkirchen. Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat im Jahr 2014 zusammen mit vielen Städten, Kreisen und Gemeinden des Landes eine landesweit gültige Ehrenamtskarte eingeführt. Als erste Kommune im Landkreis hatte die Verbandsgemeinde Altenkirchen die Ehrenamtskarte 2015 als modernes und attraktives Instrument zur Würdigung des bürgerschaftlichen Engagements übernommen. Mit ihr können landesweit sämtliche Vergünstigungen in Anspruch genommen werden, die das Land, die teilnehmenden Kommunen oder private Partner zur Verfügung stellen. Sie ist zwei Jahre gültig und kann danach erneut beantragt werden.

Liliane Jirsak, Mitarbeiterin im DRK-Seniorenzentrum, hatte die Idee, als kleine
Osterüberraschung für einige „helfende Hände“ die Ehrenamtskarte zu beantragen. Im
Rahmen einer kleinen Feierstunde und eines gemeinsamen Frühstücks im Café Mocca überreichte Bürgermeister Fred Jüngerich die Ehrenamtskarten an Menschen, die das Seniorenzentrum in den Bereichen Gartenpflege, Hundebesuchsdienst, Holzarbeiten, Feier- und Festvorbereitungen oder beispielsweise beim Senioren-Singkreis unterstützen. Dabei stellte er fest, dass die Gesellschaft von Menschen lebt, die sich freiwillig engagieren. Ohne diese Bürgerinnen und Bürger würde das kulturelle, politische, aber insbesondere auch das soziale Zusammenleben nicht funktionieren.

In der Verbandsgemeinde Altenkirchen können Ermäßigungen für den Besuch im Hallenbad auf der Glockenspitze sowie kostenlose Stadtführungen in Anspruch genommen werden. Informationen zur landesweiten Ehrenamtskarte gibt es online: www.wir-tun-was.de oder www.vg-altenkirchen.de. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 18 Ehrenamtskarten für Helfer im DRK-Seniorenzentrum Altenkirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kita Lummerland feierte 25-jähriges Jubiläum

Wissen. Jutta Erner, Leiterin der Kita, begrüßte die kleinen und großen Gäste am Sonntagmittag und bedankte sich zu allererst ...

Feuerwehr Hamm übte im Etzbacher Industriepark

Hamm/Etzbach. Beim Eintreffen war zu erkennen, dass ein Pkw verunfallt war und ein Sattelzug mit Gefahrgut beteiligt war. ...

Jugendrotkreuz im Bezirksverband Koblenz lud zum Wettbewerb nach Altenkirchen ein

Altenkirchen. Bereits am frühen Sonntagmorgen fuhren zahlreiche DRK Fahrzeuge zum Schulzentrum an der Glockenspitze. Hier ...

Alles auf Anfang: Wählergruppe Stötzel stellte Kandidaten für Mudersbach auf

Mudersbach. „Alles auf Anfang“, lautet momentan die Devise für die zwischenzeitlich neu terminierte Ortsgemeinderatswahl ...

Schulstandort Martin-Luther-Straße Hamm/Sieg feiert runden Geburtstag

Hamm/Sieg. Der Schulstandort Martin-Luther-Straße in Hamm/Sieg feierte am Samstag, 15. Juni, 50-jähriges Bestehen. Aus diesem ...

Wissener Reha-Sportler auf Tour ins Frankenland

Wissen/Breitengüßbach. Pünktlich zum vorgesehenen Reisebeginn hatten sich 38 reisewillige Teilnehmer am Busbahnhof in Wissen ...

Weitere Artikel


Auf den Spuren von Sander, Marx und Raiffeisen

Altenkirchen. „Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen“, stellte Johann Wolfgang von Goethe schon vor langer ...

TuS Horhausen startet Boule-Angebot

Horhausen. Das aus Frankreich stammende Boulespiel erfreut sich auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit und entwickelt ...

Förderverein des WW-Gymnasiums plant Wissenschaftsshow

Altenkirchen. Mit über 17.000 Euro aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden konnte der Verein der Freunde und Ehemaligen des Westerwald-Gymnasiums ...

Zwei Meistertitel für Gebhardshainer Bogenschützen

Gebhardshain/Halle a. d. Saale. Zwei Meistertitel und einmal der zweite Platz: Das ist die Bilanz der Bogensportabteilung ...

Landfrauen wurden zu Torten-Meisterinnen

Altenkirchen. Beim Mitmachkurs zur Herstellung von köstlichen Cremetorten stand den Landfrauenim Bezirk Altenkirchen wieder ...

Land muss Weidetierhalter bei Schutz vor Wolf unterstützen

Neuwied. Es reicht keineswegs aus, den Wolf in Rheinland-Pfalz mit einem Millionenbudget willkommen zu heißen. Es ist vielmehr ...

Werbung