Werbung

Nachricht vom 29.03.2018 - 16:01 Uhr    

HTS-Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben

Die Hüttentalstraße ist da, Niederschelderhütte und Niederschelden werden entlastet. Nun sollen die Ortsdurchfahrten umgestaltet werden. Das machten die beiden Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel und Volkmar Klein bei einem Ortstermin deutlich.

Die MdBs Erwin Rüddel und Volkmar Klein (links und 2. v. l.) wollen sich für die Um- und Neugestaltung der beiden Ortsdurchfahrten Niederschelderhütte und Neiderschelden stark machen. (Foto: Reinhard Vanderfuhr Büro Rüddel)

Niederschelderhütte. Die Siegbrücke zwischen Niederschelderhütte und Niederschelden ist die verbindende Schnittstelle der beiden Kreise Altenkirchen (RLP) und Siegen-Wittgenstein (NRW). Das zur Ortsgemeinde Mudersbach gehörende Niederschelderhütte und das zur Stadt Siegen gehörende Niederschelden sind durch den erfolgten Ausbau der Hüttentalstraße (HTS) vom Hauptdurchgangsverkehr massiv entlastet.

„Nunmehr gilt es die Erfolgsgeschichte HTS/B62 mit der Um- bzw. Neugestaltung der beiden Ortsdurchfahrten fortzuschreiben“, betonten die CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel und Volkmar Klein, beim Treffen mit lokalen Mandatsträgern auf der die Kommunen verbindenden Siegbrücke. Diese Brücke wird komplett überholt und saniert. Im weiteren Verlauf beteiligt sich der Bund finanziell an der Neugestaltung der Ortsdurchfahrt Niederschelderhütte über den neuen Kreisel hinaus bis zur Brauerei. „Es ist uns ein großes Anliegen, damit auch einen weiteren Beitrag zur Wohn- und Lebensqualität der über lange Jahre vom Durchgangsverkehr gebeutelten Anrainer zu leisten“, bekräftigte der heimische Abgeordnete Erwin Rüddel unter Zustimmung seines Bundestagskollegen Volkmar Klein aus dem Nachbarkreis. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: HTS-Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Qualifizierung in der Altenpflege: Abschlüsse an der BBS Wissen

Wissen/Kreisgebiet. Die Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe an der Berufsbildenden Schule (BBS) in Wissen hat ...

Der 50. Wissener Jahrmarkt steht an: Erstes Informationstreffen Ende August

Wissen. 50 Jahre und kein bisschen leise: Was 1969 zaghaft begann, entwickelte sich zu einer der größten Hilfsaktionen in ...

Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Weitere Artikel


Kreisvolkshochschule macht fit für den Büroalltag

Altenkirchen. Am Donnerstag, 12. April, startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen ein neues kompaktes Kursformat: ...

„Die Trauminsel“ zeigt, wie wichtig Heimat ist

Altenkirchen. Es war ein voller Erfolg, das Theaterstück „Die Trauminsel“ in der Altenkirchener Stadthalle: Die Theatergruppe ...

Betzdorfer SPD-Bürgerbüro jetzt barrierefrei erreichbar

Betzdorf. Das SPD-Bürgerbüro in der Betzdorfer Wilhelmstraße ist nun für Menschen mit Rollstuhl, Rollator und Kinderwagen ...

Neues Schieberkreuz in Grindel sichert Wasserversorgung

Kirchen. Für die demnächst beginnende Baumaßnahme zur Erneuerung von Kanal- und Wasserleitungen im Bereich „Grindeler Straße“ ...

Altenkirchen macht den Wochenmarkt fit

Altenkirchen. Schon seit einigen Monaten beschäftigt sich die Bürgergruppe „Altenkirchener Stadtgespräch“ unter anderem mit ...

Präventionsprogramm stärkt psychische Gesundheit Jugendlicher

Mainz. „Verrückt? Na und!“ heißt ein Programm, das die psychische Gesundheit von rheinland-pfälzischen Schülerinnen und Schülern ...

Werbung