Werbung

Nachricht vom 29.03.2018    

„Königsklasse“: Mehr als eine Vereinschronik

50 Jahre St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen: Die Vorbereitungen im Verein laufen auf Hochtouren, das Jubiläumsjahr soll in jeder Hinsicht ein besonderes sein. Mit einem umfangreichen Bildband zur Historie des Vereins und der einzelnen Schützenkönige erwecken die Schützen die Geschichte der Bruderschaft zum Leben. Der Titel: „Königsklasse“.

Interview für das Jubiläumsbuch: (von links) Wilfried Reifenrath (,,erster“ Geschäftsführer), Werner Rödder (,,erster“ Kassierer) und Bruno Krämer (Vorstandsmitglied ab 1972). (Foto: Florian Jung/Verein)

Birken-Honigsessen. Das Jubiläumsfest der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen nähert sich langsam, aber sicher. Das 50. Schützen- und Kirchweihfest steht am ersten Augustwochenende und der Gründungstag am 26. Oktober an. Die Vorbereitungen laufen bereits seit Monaten auf Hochtouren. Nicht nur die zusätzlichen Top-Events, wie das Königstreffen und das Konzert mit der Band Sidewalk zwischen Vogelschießen und Schützenfest, sowie die feierliche Zeremonie am Gründungstag mit einer Aftershow Party, sind in der Vorbereitung, sondern zugleich das Buch „Königsklasse: Schützen – Feste – Feiern“. Keine klassische Chronik im eigentlichen Sinne, sondern mehr ein Bildband zu der Historie und sämtlichen Majestäten.

„Unser Festausschussvorsitzender Torsten Höfer arbeitet akribisch an dem knappen Zeitplan, denn die Majestäten des Jahres 2018 sollen ebenfalls in dem Buch verewigt werden. Das bedeutet direkt nach dem Proklamationsfoto nichts wie in den Druck mit dem Buch. Die komplexe Organisation alleine darf sich schon Königsklasse nennen“, so erster Brudermeister Florian Jung. Abgesehen von den Majestäten und den Fotos des jeweiligen Jahres wird es Berichte zu den Anfangszeiten durch verschiedene Funktionäre, Interessantes rund um Schützenfest und Vogelschießen, Themen zur Veränderung durch den Wandel der Zeit und viele Erörterungen durch Zeitzeugen über die unterschiedlichsten Bräuche und Traditionen geben - eine bunte Mischung aus Berichten und Interviews.

Jeder Artikel ist individuell gestaltet und somit ist Seite für Seite Abwechslung garantiert. Besonders stolz ist die Bruderschaft darauf, dass es noch etliche Gründungsmitglieder und Männer der ersten Stunde gibt. Dies ist nicht selbstverständlich, auch bei nur einem halben Jahrhundert Existenz. Denn das ist für eine historische Bruderschaft eine sehr seltene Begebenheit. So freut es den Festausschuss erst recht, dass sich viele „Urgesteine“ zur Mitgestaltung des Buches zur Verfügung gestellt haben. Mit Hilfe der digitalisierten Diaaufnahmen und den aktuellen Fotosessions werden die 50 Jahre Vereinsgeschichte zum Leben erweckt. Interessenten können das Buch zum Preis von 9,50 Euro vorbestellen (Kontakt: Tel.: 02744 - 932222, E-Mail: info@das-top-event.de). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Königsklasse“: Mehr als eine Vereinschronik

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Entscheidung gefallen: Betzdorf sagt Schützenfest ab

Betzdorf. „Es ist einfach unmöglich tausende von Gästen zu dokumentieren, auf ausreichende Sicherheitsabstände zu achten ...

Kreisheimatverein plant Jahrbuch – junge Autoren gesucht

Kreis Altenkirchen. „Die Seiten fürs neue Jahrbuch füllen sich derzeit recht gut“, gab die Schriftleiterin Dr. Kirsten Seelbach ...

Weitere Artikel


Das Rainchen wieder erlebenswert gestalten

Betzdorf. Im Rahmen der Projekte-Werkstatt der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ in Betzdorf hat sich im letzten Jahr die ...

MGV Liedertafel 1874 Hamm/Sieg hielt Jahresrückblick

Hamm. „Wir werden so weiter machen wie bisher. Wir werden mit Freude unserer Leidenschaft, dem Gesang, nachgehen.“ So drückte ...

Wissen: Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten

Wissen. Am Mittwoch, 28. März, gegen 16.10 Uhr, befuhren ein 58-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Seat Ibiza und nachfolgend ...

Betzdorfer SPD-Bürgerbüro jetzt barrierefrei erreichbar

Betzdorf. Das SPD-Bürgerbüro in der Betzdorfer Wilhelmstraße ist nun für Menschen mit Rollstuhl, Rollator und Kinderwagen ...

„Die Trauminsel“ zeigt, wie wichtig Heimat ist

Altenkirchen. Es war ein voller Erfolg, das Theaterstück „Die Trauminsel“ in der Altenkirchener Stadthalle: Die Theatergruppe ...

Kreisvolkshochschule macht fit für den Büroalltag

Altenkirchen. Am Donnerstag, 12. April, startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen ein neues kompaktes Kursformat: ...

Werbung