Werbung

Region |


Nachricht vom 18.09.2009    

Uni Siegen ist bei der IAA in Frankfurt vertreten

Die Konzeption des Automotive-Centers Südwestfalen stellt die Universität Siegen auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Internationalen Automabil Ausstellung in Frankfurt vor.

Siegen/Frankfurt. Auf der IAA, die zurzeit in Frankfurt stattfindet, stellt die Universität Siegen auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen die Konzeption des Automotive-Centers Südwestfalen vor. Das erfolgreiche Team der "Speeding Scientists" präsentiert seinen selbstkonstruierten Rennwagen beim Autozulieferer Kirchhoff. Mit dem "S3-09" waren die Studenten sehr erfolgreich bei der internationalen "Formula Student" in Hockenheim und dem italienische Varano unterwegs.
In Frankfurt wird das Projekt "Automotive Center Südwestfalen/ACS" vorgestellt. Seit Anfang 2009 wurden mehrere Gespräche zwischen der Universität Siegen und der Fachhochschule Südwestfalen und jeweils mehrere Gespräche mit Unternehmens-Vertretern der Automotive-Branche (zum Beispiel Metall, Kunststoffverarbeitung, Elektroindustrie) geführt. Das ACS-Konzept wurde der Region im Rahmen einer großen Unternehmerrunde, an der mehr als 80 Geschäftsführer teilnahmen, präsentiert und umfassend diskutiert. Das Ergebnis bestätigt seine Notwendigkeit als auch die inhaltliche Struktur. Auch die Bedarfe der Unternehmen für zukünftige Projekte wurden im Rahmen des ACS aufgenommen. Aktuell laufen Koordinationsgespräche mit bereits existierenden Kompetenzzentren im In- und Ausland.
Zuvor wurde von der Universität Siegen eine Zukunftsstudie zur Wettbewerbsfähigkeit der Automobil-Zulieferindustrie initiiert. Sie liefert eine Analyse der Stärken und Schwächen der in der Region ansässigen Automobil-Zulieferunternehmen und gibt einen Ausblick in denkbare erfolgreiche Zukunftsszenarien. Ein wesentliches Ergebnis ist, dass Zulieferunternehmen im Vergleich zu heute neue Entwicklungsaufgaben übernehmen und dynamischer als bisher mit unterschiedlichen Marktteilnehmern fallweise kooperieren müssen. Dies gilt, bedingt durch den zunehmenden Innovationsdruck, sowohl bei der Gewinnung von Aufträgen als auch bei der Abwicklung von Projekten. Die für diese Aufgabenstellung erforderlichen Kompetenzen im Forschungs- und Entwicklungsmanagement, im Systemwissen Automobil und in der Vernetzungsfähigkeit führen zu einer Schere zwischen Anspruch und heutiger Geschäftsausrichtung.
Das ACS wird ein Bindeglied darstellen, dessen Aufgabenspektrum sich zwischen der Definition und der Realisierung von Automobilbaugruppen bewegt. Darüber hinaus sind Themen, wie Leichtbau, Werkstoffe, Fertigungsverfahren, Technologie-Scouting und Weiterbildung sowie generelle Anwendungsfelder, Bestandteil des Portfolios. Die mit Industrievertretern geführten Diskussionen bestätigten die Fokussierung dieser Ausrichtung auf das Thema Kostenoptimierung, Energieeffizienz sowie des Bedürfnisses der klaren Hinführung der Forschungsergebnisse zur Realisierung. Die Studie gibt einen klaren Rahmen der Betätigungsfelder, zum Beispiel Fahrwerk, Karosserie oder Interieur im Schwerpunkt vor.
Vorgesehen sind mehrere voneinander trennbare Projektflächen, der Aufbau von umfangreichen Testständen, die bei den Unternehmen nicht vorgehalten werden können sowie exzellente IT-Infrastruktur zur virtuellen Bearbeitung der wesentlichen Aufgaben im Produktentstehungsprozess. Darüber hinaus wird das Zentrum in der Lage sein, spezifischer Umform- und Fügetechnologien weiterzuentwickeln beziehungsweise Projekte in dessen Umfeld zu bearbeiten.
In naher Zukunft ist geplant, die Weiterführung der Konzeption an ein Planungsteam zu übergeben, welches alle Stakeholder des neuen Zentrums einbezieht und die weitere Konkretisierung bis zur Erstellung eines Business-Planes sowie Erschließung von Finanzierungsquellen vorantreibt.



Kommentare zu: Uni Siegen ist bei der IAA in Frankfurt vertreten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Landrat Dr. Peter Enders reagiert auf die Überlastungsanzeige der Bertha-von-Suttner-Realschule Plus in Betzdorf, die zuletzt für Schlagzeilen sorgte und auf die Probleme der Schule aufmerksam machte. In einer Pressemitteilung betont er, dass nun die Kreispolitik über die Erweiterung der Schulsozialarbeit sprechen soll.




Aktuelle Artikel aus Region


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Weitere Artikel


Einen "Schutzschirm für Kinder" errichten

Betzdorf. Stolz überreichte Schulleiter Alexander Waschow von der Christophorus Schule in Breche einen Umschlag mit 325 Euro ...

Union: Grundschule Malberg braucht Sanierung

Malberg. Ein Schwerpunktthema in der jüngsten Sitzung der CDU-Fraktion des Gebhardshainer Verbandsgemeinderates waren anstehende ...

Betzdorfer "City-Kids" sprühen vor Ideen

Betzdorf. Der Betzdorfer Aktionskreis-Vorsitzende Mario Görög freute sich: Die Betzdorfer City-Kids haben sich zum Barbarafest ...

Rüddel besuchte mit Merkel Adenauers Grab

Region. Am 15. September 1949 wurde Konrad Adenauer zum ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland gewählt. In Erinnerung ...

Silberahorn als Symbol der Freundschaft gepflanzt

Wissen/Chagny. Zur Feier des 40-jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen Wissen und Chagny, das im letzten Jahr in Wissen ...

Mit dem Motorrad fahren - aber sicher

Region/Niederbreitbach. "Motorrad fahren – aber sicher" lautet das Motto eines Aktionstages am Samstag, 26. September, ...

Werbung