Werbung

Nachricht vom 02.04.2018    

Olé España: C-Jugend der JSG Wisserland beim Costa-Brava-Cup

Drei Siege, zwei Niederlagen, eine Besichtigung im legendären Camp Nou, dem Stadion des FC Barcelona: Die C-Jugend der JSG Wisserland hatte eine tolle Woche an der spanischen Costa Brava.

Drei Siege, zwei Niederlagen, jede Menge Spaß: Die Tour der C-Jugend der JSG Wisserland nach Spanien war ein Erfolg. (Foto: Verein)

Wissen. Pünktlich um 20 Uhr setzte sich der Tross von 20 Spielern der C-Jugend der JSG Wisserland, zwei Trainern und sieben Betreuern in Richtung Barcelona in Bewegung. Das Ziel: der Costa-Brava-Cup. Nach 16 Stunden Fahrtzeit erreichte man am Samstagnachmittag das Hotel Amaraigua in Malgrat de Mar in der Nähe von Bacelona. Nachdem die Zimmer bezogen wurden, ging es noch auf eine kleine Stadterkundung. Am Sonntag stand dann der Fußball im Mittelpunkt, auch wenn die Costa Brava historisch kalte März-Temperaturen auswies. Es wurde etwas läuferisch trainiert. Am Nachmittag spielte die Mannschaft dann in Blanes gegen TuS Schwachhausen Bremen. Das Spiel wurde unnötigerweise mit 0:1 verloren, zudem haderte man mit der Schiedsrichterleistung. Im zweiten Spiel unterlag man durch schlechte Leistung gegen Bagsværd Boldklub-2 aus Dänemark mit 1:3. Den Treffer für die Wissener erzielte Micha Fuchs per Foulelfmeter. Nach der Rückkehr ins Hotel traf man sich nach einer kurzen Stärkung zum Auslaufen, woran auch einige Betreuer teilnahmen.

Abends ging es nach Blanes zur offiziellen Eröffnungsfeier des Turniers. Montagmorgen wurde dann auf den nächsten Gegner gewartet, der an diesem Vormittag sein letztes Spiel absolvieren musste. Der nächste Gegner stand dann auch fest, es war der TSV Sankt Jürgen. In diesem Spiel ließ man von Anfang an erkennen, dass der Sieg nur über die JSG Wisserland gehen konnte: 1:0 und 2:0 Till Kilanowski, 3:0 Tom Zehler, 4:0 Till Kilanowski. Anschließend stand das Spiel gegen ATV Frankonia Nürnberg auf dem Programm. Schnell ging man auch hier 1:0 (Till Kilanowski) in Führung. Das 2:0 und 3:0 ging auf das Konto von Fynn Schlatter. So ging es zum Seitenwechsel. In der zweiten Halbzeit erhöhte das Team noch ungefährdet auf 5:0 (4:0 Till Kilanowski; 5:0 Micha Fuchs). Somit stand auch fest, dass die JSG am Mittwoch noch ein weiteres Spiel bestreiten würde.

Der Dienstag stand dann ganz im Zeichen von Barcelona. Zunächst wurde das altehrwürdige Camp Nou, die Heimat des FC Barcelona, besichtigt. Später ging es in die Stadt. Mittwochvormittag wurden am Strand von Malgrat de Mar noch ein paar kleine fußballerische Spiele durchgeführt. Nachmittags ging es wieder in Richtung Blanes. Das letzte Spiel gegen Rot Weiss Lüdenscheid stand an. Und auch hier war schnell klar, wer als Sieger vom Platz gehen wollte: Das 1:0 durch Till Kilanowski ließ nicht lange auf sich warten. Kerem Sari erhöhte souverän zum 2:0. Den Endstand zum hochverdienten 3:0 erzielte Faruk Cifci. Schließlich konnte man mit drei Siegen und zwei Niederlagen ein positives Fazit ziehen. „Wir hoffen, dass die Mannschaft den Schwung der letzten Spiele mit in die kommende Woche und die nächsten Aufgaben nehmen kann“, heißt es anschließend in der Pressemitteilung der JSG Wisserland. Am kommenden Mittwoch, 4. April, bestreitet die Mannschaft um 19 Uhr ihr Rheinlandpokalspiel gegen Metternich. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Olé España: C-Jugend der JSG Wisserland beim Costa-Brava-Cup

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Badminton-Minis bekamen Überraschungsbesuch

Gebhardshain. Der Nikolaus tauchte überraschend in der Gebhardshainer Großsporthalle auf. Seit gut einem halben Jahr sind ...

Mit Spaß und Spiel in die Weihnachtszeit

Altenkirchen. Möglich gemacht hatten das Zusammentreffen die Jugendwarte des Tennisvorstandes, Andrej Schalk und Petra Hirsch ...

Nikolaus besuchte die Schützenjugend Leuzbach-Bergenhausen

Leuzbach-Bergenhausen. Mit zwei Tagen Verspätung fand der Nikolaus den Weg ins Schützenhaus des SV Leuzbach-Bergenhausen. ...

Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

Scheuerfelder Narren haben neues Oberhaupt

Scheuerfeld. Zuerst hieß es Abschied nehmen von Prinzessin Tanja III. und Prinz Tom I. sowie Kinderprinz Marlon I., die sich ...

Weihnachtliche Klänge in der Volksbank Daaden eG

Daaden. Jedes Jahr erfreut sich eine wachsende Zuhörerzahl stimmungsvollen Weihnachtsliedern in angenehmer Atmosphäre bei ...

Weitere Artikel


Hachenburg bleibt auf dem Teppich

Hachenburg. Immer dann, wenn sich ein finanzstarker Investor für ein bauliches Großobjekt gefunden hat, ist ihm die Stadt ...

Neuer Ausbildungsberuf: Kaufleute im E-Commerce

Wissen. Ab August 2018 gibt es den Ausbildungsberuf zum Kaufmann beziehunsgweise zur Kauffrau im E-Commerce. Die Berufsbildende ...

In Horhausen flogen die Ostereier

Horhausen. Am Ostersonntag ist der Bereich um das Gerätehaus der freiwilligen Feuerwehr Horhausen seit Jahren das Ziel vieler ...

In eigener Sache: Führungswechsel bei den Kurieren

Wissen/Region. Seit dem Monatswechsel ist Andreas Schultheis aus Wissen neuer Chefredakteur der Kuriere. Sein Stellvertreter ...

Am Ostermorgen wird musiziert

Birken-Honigsessen. Wie in jedem Jahr fand sich die Bergkapelle Vereinigung 1903 e.V. Birken-Honigsessen am Ostersonntag ...

Dieses Jahr gleich vier Headliner bei Rock am Ring

Kreisgebiet. Auch dieses Jahr findet das deutschlandweit bekannteste Festival wieder vom 1. bis 3. Juni statt und bietet ...

Werbung