Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 03.04.2018    

Kreative aufgepasst: Jetzt für Kreativsonar bewerben

Nicht nur wegen der Aussicht auf ein individuelles Coaching im Wert von 5.000 Euro lohnt sich die Teilnahme am Kreativsonar 2018. Kreative mit einer guten Idee, Gründer und auch gestandene Unternehmer können sich mit ihrem Geschäftsmodell jetzt bewerben. Rheinland-Pfalz und das Saarland unterstützen mit dem Wettbewerb Kreativsonar kreative Menschen auf ihrem unternehmerischen Weg.

Mainz. Der Wettbewerb Kreativsonar geht in die vierte Runde: Kreative mit einer guten Idee, Gründer und auch gestandene Unternehmer können sich mit ihrem Geschäftsmodell jetzt bewerben. Rheinland-Pfalz und das Saarland unterstützen mit dem Wettbewerb Kreativsonar kreative Menschen auf ihrem unternehmerischen Weg. Als Lohn winkt ein Coaching im Wert von 5.000 Euro. Der Wettbewerb fördert kreative Ideen und Unternehmen und möchte die Kreativbranche stärken, ihre Leistungen herausstellen und sie auf ihrem unternehmerischen Weg unterstützen. „Die Kreativbranche ist mit ihren Ideen, ihrer Experimentierfreude und ihrer Technologieaffinität ein wichtiger Impulsgeber für andere Wirtschaftsbereiche. Das Kreativsonar schafft Öffentlichkeit für die Unternehmen und ihre Produkte“, erklärt Wirtschaftsminister Volker Wissing.

Nicht nur wegen der Aussicht auf ein individuelles Coaching im Wert von 5.000 Euro lohnt sich die Teilnahme am Wettbewerb. Das Kreativsonar bietet außerdem Netzwerke und Veranstaltungen an, die Kontakte zu potentiellen Partnern und Kunden vermitteln. Unter den 29 Preisträgern der vergangenen Jahre finden sich etwa die Modedesignerin Marina Furin aus Pirmasens, die ihre Kollektion auf der Londoner Fashion Week 2017 zeigte. Oder das Saarbrücker Start-Up eventbaxx, das mittlerweile auch Dependancen in Berlin und Istanbul hat. Im Zuge ihrer Auszeichnung im Jahr 2016 entwickelte sich zwischen der saarländischen Firma AspektEins und den MediaApes aus Neustadt an der Weinstraße sogar eine erfolgreiche Kooperation. Die beiden präsentierten ihre gemeinsamen Arbeiten bereits zum zweiten Mal auf der internationalen Fachmesse für Musik, Film und interaktive Medien SXSW in Austin, Texas.

Der Zweiländer-Wettbewerb wird in diesem Jahr zum vierten Mal durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes und das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz ausgelobt und gefördert. Durchgeführt wird das Kreativsonar durch das KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof e. V. mit dem Projekt kreativzentrum.saar. Kooperationspartner sind das Business + Innovation Center Kaiserslautern GmbH (bic), das Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) sowie die Wirtschaftsjunioren des Saarlandes (WJS). Bewerbungen sind ab sofort möglich. (PM)



Kommentare zu: Kreative aufgepasst: Jetzt für Kreativsonar bewerben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lagerhallen am Betzdorfer Bahnhof standen in Flammen

In der Nacht zu Donnerstag, 16. Juli, sind die abbruchreifen, leerstehenden
Lagerhallen der Deutschen Bahn in der Betzdorfer Ladestraße in Brand geraten. Am Morgen dauerten die Löscharbeiten noch an.


„Neowise“ über dem Westerwald: Hellster Komet seit 23 Jahren

GASTBEITRAG | Er entstammt den äußeren Regionen unseres Sonnensystems, in seinem tiefgefrorenen Kern von etwa 5km Größe sind reichlich Gas und Staub vereinigt, die infolge der Erwärmung durch die Sonne und unter deren Strahlungsdruck zu einem riesigen Schweif freigesetzt werden. Sein Name ist „Komet NEOWISE“ nach der Raumsonde, die ihn am 27. März 2020 entdeckt hat. Am 23. Juli steht der Komet der Erde am nächsten.


Positiver Corona-Test in Niederfischbacher Seniorenheim

Eine Bewohnerin des Seniorenheims Haus Mutter Teresa in Niederfischbach ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Darüber informiert das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen aktuell.


Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Die ms-industrieservice GmbH mit Sitz in Betzdorf ist ein meistergeführtes Familienunternehmen, das auf Metallbauarbeiten aus Stahl-, Aluminium- und Edelstahl sowie Blecharbeiten jeglicher Art spezialisiert ist. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung des Kreises, den Betrieb, der vor rund einem halben Jahr seine neu errichtete Produktionshalle am Rangierberg in Betzdorf bezogen hat.


Region, Artikel vom 15.07.2020

Feuer zerstört Wohnhaus in Weitefeld

Feuer zerstört Wohnhaus in Weitefeld

In Weitefeld ist am Mittwoch, 15. Juli, ein Feuer in einem Zweifamilienhaus ausgebrochen. Die 73-jährige Bewohnerin alarmierte selbst noch die Feuerwehr, bevor sie sich in Sicherheit brachte. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr stand das Haus bereits in Vollbrand.




Aktuelle Artikel aus Region


Ehemaliger Flammersfelder Wehrleiter verabschiedet

Flammersfeld. Bereits im März war Krämer, der weiterhin in der Feuerwehr aktiv ist, von Bürgermeister Fred Jüngerich aus ...

Schutzanzüge für das Gesundheitsamt Altenkirchen

Altenkirchen. Landrat Dr. Peter Enders, Heinz-Uwe Fuchs als leitender Arzt des Kreisgesundheitsamtes sowie dessen Sachbearbeiter ...

Arbeiten an Themenrundwanderwegen gehen weiter

Altenkirchen/Kreisgebiet. Darüber informiert die Kreisverwaltung. Die Wege sind bereits markiert, es fehlen aber noch Informationstafeln. ...

Lernen von zu Hause: Fit im Büroalltag

Altenkirchen. Der EDV-Kurs ist mit einer Unterrichtsstundenzahl von 40 Unterrichtsstunden inklusive einer Abschlussprüfung ...

Neun Grundschulen im Kreis werden Medienkompetenz-Schulen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Wie die Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer mitteilen, werden folgende ...

Weiterer Corona-Fall im Kreis – jetzt acht positiv Getestete

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren positiven Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: ...

Weitere Artikel


EAM-Stiftung vergibt 50.000 Euro Spendengelder

Kassel/Wissen. Von der Fürsorge hilfebedürftiger Menschen bis zur Erstellung einer Dorfchronik – in diesem Jahr fördert die ...

TTVR lädt zum Vereinsservicetag am 26. Mai ein

Region. „Es ist uns gelungen, Jan Lüke, Sportwissenschaftler für Medienrecht an der FH Köln sowie Buchautor „111 Gründe Tischtennis ...

Radwandertag „WIEDer ins TAL“ am 27. Mai

Waldbreitbach. Um 9, 12 und 14 Uhr wird ein Shuttlebus von Niederbieber nach Seifen zum Preis von 15 Euro pro Person inklusive ...

Hauptzollamt Koblenz kontrollierte 550 Bauunternehmen

Altenkirchen. Baufirmen in der Region müssen häufiger mit einem Besuch vom Zoll rechnen. Darauf weist die Industriegewerkschaft ...

Neue Wohnformen, neue Netzwerke: die Bürgergenossenschaften

Hamm. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Raiffeisen-Jubiläumsjahr laden Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und ...

Einbrecher waren rund um die Feiertage unterwegs

Helmenzen/Rott/Wissen. Die Kriminalinspektion Betzdorf beschäftigt sich derzeit unter anderem mit einem Einbruch in Helmenzen. ...

Werbung