Werbung

Region |


Nachricht vom 20.09.2009    

In Betzdorf für die Kinderrechte getrommelt

Es gehört auch in Betzdorf schon zur Tradition, den Weltkindertag gebührend zu feiern. So auch am Sonntag. Der Kinderschutzbund Betzdorf hatte in die Stadthalle eingeladen. Die kleinen und großen Zuschauer erwartete hier ein buntes Programm. Das Motto lautete "Wir trommeln für die Kinderrechte".

Betzdorf. Schon vor der Stadthalle konnten Interessierte erahnen, worum es in der Halle selbst ging: Die Jugendkapelle Betzdorf hatte Trommeln aufgebaut und natürlich durften auch etliche Blasinstrumente nicht fehlen. Am frühen Abend hatte die Kapelle dann in der Stadthalle ihren großen Auftritt. Die Musiker konnten Proben ihres Könnens zeigen und gleichzeitig bei den kleinen Zuhörern dafür werben, mitzumachen.
Karin Otterbach, 2. Vorsitzende des Betzdorfer Kinderschutzbundes, hatte sich bei der Programmgestaltung zum Weltkindertag viel Mühe gegeben. Da sangen Schüler der Martin-Luther-Grundschule und spielten die "Zirkuskids". Musik wurde geboten und so mancher kleine Artist bewies auf der Bühne, dass das Fahren mit dem Einrad gelernt sein muss, dann allerdings den größten Spaß bereitet.
Die Kleinen vom Kindergarten "Nazareth" hatten Tontrommeln gebastelt und neben einer Vorlesestunde gab es auch eine Malaktion. Klar, dass auch das Schminken der Kinder nicht fehlen durfte. Die Kleinen bewiesen einmal mehr, dass sie sehr viel Geduld aufbringen können - wenn es sich lohnt.
Für den Kinderschutzbund hatte sich das Anmieten der Stadthalle gelohnt. Nur wenige Plätze blieben leer, obgleich das schöne Herbstwetter eher nach draußen einlud. Allerdings lagen die Trümpfe in der Stadthalle, denn mit den hier gebotenen Musical-Höhepunkten konnte auch die Sonne nicht konkurrieren...(ww)
xxx
Das Fahren auf dem Einrad erfordert viel Routine. Auf der Bühne kam natürlich noch das Lampenfieber hinzu. Fotos: Werner Wenzel


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: In Betzdorf für die Kinderrechte getrommelt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Mit einer Öffentlichkeitsfahndung hoffen Polizei und Staatsanwaltschaft entscheidende Hinweise auf einen unbekannten Mann zu bekommen, dem eine Vergewaltigung sowie Einbrüche in Häuser und einen Pferdestall zur Last gelegt werden.


„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Der Startschuss für das „Wäller Autokino“ ist offiziell gefallen: Am Donnerstagabend (4. Juni) hat VG-Bürgermeister Fred Jüngerich den Reigen der Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen mit der Unterstützung zahlreicher Vertreter aus der kommunalen Politik sowie Professor Dr. Jürgen Hardeck, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Kultursommers, eröffnet.


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.


Corona-Pandemie: Kreis Altenkirchen weiter ohne Neuinfektion

Zum Ende der Woche gibt es erneut gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Das Kreisgesundheitsamt verzeichnet mit Stand von Freitagmittag (5. Juni, 12 Uhr) keine neuen Corona-Infektionen im Kreis.


Region, Artikel vom 04.06.2020

DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

Vom Verwaltungsangestellten zum Kreisgeschäftsführer: Im DRK-Kreisverband Altenkirchen ist am 31. März eine Ära zu Ende gegangen. Alfons Lang räumte nach über 25 Jahren an der Spitze der lokalen Hilfsorganisation seinen Chefsessel und trat in den Ruhestand, nachdem er seine Tätigkeit beim Roten Kreuz schon im August 1979 aufgenommen hatte. Sein Nachfolger Marcell Brenner ist bereits seit dem 1. April in Amt und Würden. Die offizielle Vorstellung war wegen der Corona-Pandemie verschoben worden.




Aktuelle Artikel aus Region


26-Jährige überschlägt sich mit Auto und muss befreit werden

Wallmenroth. Die 26-jährige Autofahrerin war mit ihrem Pkw auf der B 62 aus Richtung Wallmenroth kommend in Richtung Wissen ...

Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Region. Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO) vom 4. Juni 2020. Sie gilt ab 10. Juni 2020. Dazu ...

„Suchtpotenzial“ mit „Sexueller Belustigung“ im Wäller Autokino

Altenkirchen. Wenn diese beiden Ladies ihrer Albernheit freien Lauf lassen, kann auf der Bühne einfach alles passieren: virtuose ...

Es bleibt dabei: Sporthallen öffnen nach den Sommerferien

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Verwaltungschefs bestätigten dabei die Linie, die Sporthallen in Trägerschaft von Kreis und ...

Corona-Pandemie: Kreis Altenkirchen weiter ohne Neuinfektion

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es auch weiterhin keine aktuellen Corona-Erkrankungen. Insgesamt waren kreisweit 163 ...

Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Friesenhagen/Morsbach/Siegen. Nach zwei Einbrüchen an Heiligabend 2018 in Friesenhagen und
am 9. März 2019 in Morsbach, ...

Weitere Artikel


Sportfreunde weihten neues Vereinsheim ein

Schönstein. Die Sportfreunde Schönstein machten sich im 90. Jahr ihres Bestehens selbst das schönste Geschenk. Das neue Sportlerheim ...

Alarmübung an der BBS Wissen erfolgreich

Wissen. Im Rahmen einer Alarmübung in Zusammenarbeit mit den örtlichen Rettungskräften (Polizei, Feuerwehr, Ordnungsamt und ...

Herbstkonzert im Kulturhaus Hamm

Hamm. Für alle Konzertliebhaber, die am Sonntag, 27. September, ab 17 Uhr dem "Wahlstress" entfiehlen wollen, gibt es den ...

Grandioser Erntedankfestzug in Friesenhagen

Friesenhagen. "Glauben sie mir, das hier ist einzigartig in der gesamten Region und strahlt weit über den Landkreis Altenkirchen ...

Urkunden für die fleißigsten "Sponsorenläufer"

Hamm. "Run for help - Hurra, die Schule rennt!" war das Motto des Sponsorenlaufs zugunsten der Deutschen Multiple Sklerose ...

46-Jähriger bei Unfall auf L 276 tödlich verletzt

Giershausen. Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am Samstag, 19. September, gegen 18.37 Uhr, die L 276, aus Richtung Flammersfeld ...

Werbung