Werbung

Kultur |


Nachricht vom 21.09.2009    

Musikalische Lesung mit Fredun Kianpour

Autor und Pianist, Musiker und Krimischreiber - der Frankfurter Fredun Kianpour vereinigt beides in sich. Und wird beides am Sonntag, 27. September im Hachenburger Kronensaal präsentieren.

Hachenburg. Ein in doppelter Hinsicht kulturelles Erlebnis erwartet das Publikum, wenn Fredun Kianpour am Sonntag, 27. September, 11 Uhr, im Kronensaal in Hachenburg Auszüge aus seinem Roman "Nachleben" liest. Der Autor und Pianist ergänzt seinen literarischen Vortrag mit Konzerteinlagen von Chopin und Liszt. Diese Verbindung von Literatur und Musik ist nicht zufällig: Klassische Musik ist in der Romanhandlung allgegenwärtig. Im Mittelpunkt von "Nachleben" steht Artur, ein polnisch-jüdischer Pianist, der 50 Jahre nach seinem Tod unvermittelt im Jahr 1999 erwacht. Ein Geschenk des Schicksals? Nicht ganz. Schon bald erkennt Artur, dass seine geheimnisvolle Auferstehung kein Zufall ist. Weitere Vertreter aus Arturs früherem Leben tauchen in der Gegenwart auf. Als rätselhafte Morde sein neues Umfeld erschüttern, erkennt Artur, dass sein Vorleben nicht so abgeschlossen ist, wie er geglaubt hatte; die Jagd nach dem Mörder wird zur Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit.
Pianist, Strategieberater und nun Autor. Der Frankfurter Fredun Kianpour blickt auf eine abwechslungsreiche Biographie zurück. Nach seinem Klavierstudium in Hannover arbeitete er über Jahre als freischaffender Pianist. Von 2001 bis Ende 2008 war Kianpour im Bereich Risikomanagement tätig. Parallel dazu schrieb er seinen Krimi "Nachleben", der Ende 2008 im Frankfurter Ruge Verlag erschien.
Weitere Informationen finden sich unter http://www.ruge-verlag.de.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Musikalische Lesung mit Fredun Kianpour

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Filmgespräch zu „ Stiller Kamerad“ in der Wied-Scala

Neitersen. In dem bewegenden Dokumentarfilm werden zwei Soldaten und eine Soldatin der Bundeswehr begleitet, die nach Einsätzen ...

Uhrtürmer und Gäste in der Galerie im Uhrturm Dierdorf

Dierdorf. Die Vernissage findet am Freitag, 29. November um 19 Uhr in Anwesenheit der Künstler statt. Alle Interessenten ...

Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen: „Zauber der Kammermusik“

Betzdorf. Mit dem Septett op. 20 präsentiert der neue Chefdirigent der Philharmonie Südwestfalen Nabil Shehata zusammen mit ...

Buchtipp: „Köln am Rhein“ von Rita Wagner

Dierdorf/Oppenheim. Mario Kramp stellt in ihrer „Bestandsaufnahme“ die beiden Fotografen Hugo Schmölz und dessen Sohn Karl ...

Erste Künstlerinnen-Residenz im Kreis Altenkirchen eröffnet

Kircheib. Die Vernissage findet am Samstag, den 23. November 2019 von 15 bis 17 Uhr in Form eines Spaziergangs mit interaktiven ...

Vortrag in Altenkirchen: Der „Hitler-Stalin-Pakt“ und seine Folgen

Altenkirchen. "Der Pakt – Hitler, Stalin und die Geschichte einer mörderischen Allianz 1939-1941", so lautet der Buchtitel, ...

Weitere Artikel


Auch in der "Heiligen Familie" gab's Stress

Kreis Altenkirchen. Der synodale Arbeitskreis für Frauenfragen im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen widmete sich beim ...

Kreismusikschule begehrt wie nie zuvor

Kreis Altenkirchen. Eine neue Chefin, ein voller Veranstaltungskalender, Anmelderekord im Instrumentalunterricht und noch ...

Westfalen begeistert von Raiffeisenmuseum

Hamm. Mit ihrem Besuch im Raiffeisenmuseum wurden Aufsichtsräte und Vorstände der Spar- und Darlehenskasse Bockum-Hövel nicht ...

Dramatische Situation im Kirchenkreis Muku

Kreis Altenkirchen. "Beten Sie für unser Land, dass Friede komme". Superintendent Jonas Rugembosa aus Muku schickt derzeit ...

Neue Wanderroute des Landfrauen-Bezirks Hamm eröffnet

Hamm. Immer mehr Menschen entdecken, dass Wandern nicht nur Spaß macht, sondern auch gesund ist. So wandern bereits 34 Millionen ...

"Germanen" verbrachten Wochenende am Rhein

Bitzen. Zum Bestandteil eines Stimmungsfeuerwerkes wurde die AH-Abteilung des TuS "Ger­ma­nia" Bitzen bei ihrer diesjährigen ...

Werbung