Werbung

Nachricht vom 22.09.2009 - 11:51 Uhr    

Erhalt der Arbeitsplätze bei Axtone gefordert

Unverständnis über die Pläne der Firmenleitungt des Unternehmens Axtone in Neitersen, einen Teil der Fertigung nach Polen zu verlegen, haben jetzt die SPD-Politiker Sabine Bätzing (MdB) und Thorsten Wehner (MdL) geäußert.

Neitersen. Die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing und der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner zeigen sich nach einem Gespräch mit dem Betriebsrat der Firma Axtone in Neitersen sehr besorgt über die Pläne der Betriebsleitung, einen Teil der Fertigung an den Standort nach Polen zu verlagern. Von der Maßnahme sind rund 50 Beschäftigte betroffen, die ihren Arbeitsplatz verlieren würden.
Man habe im Gespräch mit dem Betriebsrat den Eindruck erhalten, dass hier bereits Resignation herrsche und der Kampf für den Erhalt am traditionellen Standort fast schon aufgegeben worden sei. Dabei sei das Werk in Neitersen eigentlich gut aufgestellt und verfüge über kein Liquiditätsproblem, so Bätzing und Wehner, die die Entscheidung deshalb nicht nachvollziehen können. Mit Unverständnis hätten laut Aussage des Betriebsrates auch viele Kunden des Unternehmens reagiert, für die der Begriff "Made in Germany" durchaus eine besondere Wertschätzung genieße.
Man werde dies keinesfalls so hinnehmen und nach Lösungen suchen, um zumindest einen Teil der Arbeitsplätze zu retten, bekräftigen die SPD-Politiker nachdrücklich.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Erhalt der Arbeitsplätze bei Axtone gefordert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ausbildung in der Westerwald-Brauerei

Hachenburg. Zum Ausbildungsstart im August verstärken nun drei weitere junge Menschen das Azubi-Team der Westerwald-Brauerei: ...

Verbandsgemeinde Altenkirchen bietet Ausbildungsplätze in verschiedenen Fachbereichen an

Altenkirchen. Wir von den Kurieren haben dem Leiter der Personalstelle der Verbandsgemeinde Altenkirchen, Frank Schneider, ...

Aktionskreis Altenkirchen hatte Jahreshauptversammlung

Altenkirchen. Der Aktionskreis Altenkirchen hatte Jahreshauptversammlung. Vorsitzende Katja Lang konnte neben Bürgermeister ...

Wirtschaftsrat bei MANN Naturenergie

Langenbach. In den drei Bereichen Pelletsherstellung, Öko-Stromerzeugung durch das Biomassekraftwerk und Windkraftanlagen ...

Gute Bezahlung, gute Aussichten: Baubranche sucht Azubis

Kreisgebiet. Im Landkreis Altenkirchen haben Schulabgänger weiterhin gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Bauhauptgewerbe. ...

Permanent haftende Aufkleber: Facettenreich und eindrucksvoll

Aufkleber befinden sich in den Auslagen von Bars, Cafés und Geschäften, dort schmücken sie auch oft die Wände, Fenster und ...

Weitere Artikel


"Aidstruck" macht Station in Betzdorf

Betzdorf. Auf Einladung des Weltladens macht der „missio- Aids-Truck“ am Freitag, 25. September, Station in Betzdorf. Der ...

Grüne sahen sich bei der WFG in Altenkirchen um

Altenkirchen. Der Sprecher der Kreistagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Gerd Dittmann, der Unternehmensberater und grüne ...

Manfred Zimmermann erhielt die Ehrenmitgliedschaft

Katzwinkel. In einer kleinen Feierstunde gratulierte die Bergkapelle "Vereinigung" Katzwinkel zunächst Ihrem langjährigen ...

Westfalen begeistert von Raiffeisenmuseum

Hamm. Mit ihrem Besuch im Raiffeisenmuseum wurden Aufsichtsräte und Vorstände der Spar- und Darlehenskasse Bockum-Hövel nicht ...

Kreismusikschule begehrt wie nie zuvor

Kreis Altenkirchen. Eine neue Chefin, ein voller Veranstaltungskalender, Anmelderekord im Instrumentalunterricht und noch ...

Auch in der "Heiligen Familie" gab's Stress

Kreis Altenkirchen. Der synodale Arbeitskreis für Frauenfragen im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen widmete sich beim ...

Werbung