Werbung

Nachricht vom 11.04.2018    

„Flucht aus Alcatraz“ geglückt

Einen spannenden Abenteuertag erlebten 16 Kinder in den Osterferien in Hamm. Unter dem Motto „Die Flucht aus Alcatraz“ gab es etliche Rätsel zu lösen. Das konnte allerdings nur im Team gelingen. Veranstaltet wurde der Abenteuertag von der Jugendpflege der Kreisverwaltung Altenkirchen in Kooperation mit dem Evangelischen Jugendzentrum Hamm.

Insgesamt 16 Kinder und Jugendliche nahmen am Angebot der Jugendpflege und des evangelischen Jugendzentrums in den Osterferien in Hamm teil. Betreut wurde das Angebot von Tobias Ohmann als Referen) (hinten), mit dabei auch Jugendpflegerin Anna Beck (rechts außen) von der Kreisverwaltung Altenkirchen. (Foto: Kreisjugendpflege Altenkirchen)

Hamm. Einen spannenden Abenteuertag erlebten 16 Kinder und Jugendliche in der zweiten Osterferienwoche aus dem Kreisgebiet im Hamm. Nach Kennenlern-Runde lösten die Jugendlichen unter dem Motto „Die Flucht aus Alcatraz“, der legendären amerikanischen Gefängnisinsel, unterschiedliche Rätsel. Um als Team die vielen kniffligen Aufgaben gut bewältigen zu können, wurden zu Beginn der Aktion unter der Leitung von Tobias Ohmann (Referent) einige Vertrauensspiele mit der Jugendgruppe durchgeführt. Gemeinsam wurden verborgene Codes gefunden und Schlösser geöffnet. Anschließend mussten die Teilnehmer verschiedene Hindernisse mit vereinten Kräften absolvieren, denn nur so konnte die „Flucht aus Alcatraz“ gelingen. Die Teilnehmer waren begeistert von dem Angebot in Hamm und freuen sich auf ein Wiedersehen. Veranstaltet wurde der Abenteuertag von der Jugendpflege der Kreisverwaltung Altenkirchen in Kooperation mit dem Evangelischen Jugendzentrum Hamm. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Flucht aus Alcatraz“ geglückt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Diese Wanderstrecke von etwa vier Kilometern ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Denn unterwegs gibt es vieles zu entdecken. Neben dem Ehrenmal der Stadt und dem Bismarckturm führt die Wanderung durch den Wald hinab ins romantische Wiedtal. Dort gibt es mehrere Rastmöglichkeiten und das Ufer der Wied lädt immer wieder zum Verweilen ein. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung ist die (kleine) Wiedschleife, in der sich die Wied in einem großen Bogen durch das Wiedtal schlängelt. Die Wanderstrecke kann auch mit einem geländegängigen Fahrrad befahren werden, ist aber für Kinderwagen leider nicht geeignet.




Aktuelle Artikel aus Region


ABBA Explosion am 10. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Die Stimmen der Lead-Sängerinnen Rebecca und Ully überzeugen nicht nur durch perfektes Zusammenspiel und authentischer ...

Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Altenkirchen. Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz in der Heimstraße (siehe Karte). Von dort wandern wir bergauf den ...

Wanderung W1: Rotkäppchen kennt jeder, aber wer ist Herke?

Der Druidenstein ist eine der bedeutendsten geologischen Sehenswürdigkeiten im Westerwald und als „Nationales Geotop“ Teil ...

Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Siegen. Was kaum einer weiß, ist, dass MS gar nicht so selten bereits in der Jugend diagnostiziert wird. Circa 3 bis 5 Prozent ...

18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Kirchen: Randalierer in der Schulstraße
Ein 18-jähriger Mann aus Wissen ist am Freitag, 29. Mai, gegen 20.12 Uhr nach Angaben ...

Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Kreis Altenkirchen. Bundesweit hatten sich 68 Landkreise beworben, 22 bleiben im Rennen um eine Förderung und Erprobung innovativer ...

Weitere Artikel


Fußball-Juniorencamp des SV Pottum war voller Erfolg

Pottum. Der SV Pottum wollte mit Unterstützung der Ortsgemeinde jugendlichen Fußballern in den Osterferien ein Event bieten ...

Mit vereinten Kräften: Birnbacher räumten auf

Birnbach. Das herrliche Frühlingswetter lässt es nicht nur in allen Ortsbereichen wunderbar grünen: auch die Begeisterung ...

1.000 Bäume für den Rengsdorfer Wald

Rengsdorf. Einen Tag lang die Bankfiliale mit der freien Natur sowie Kostüm und Anzug gegen Gummistiefel und Jeans tauschen ...

Blau-weißes Frühstück bei den Michelbacher Schützen

Altenkirchen-Michelbach. Ein bayrisches Frühstück: Weißwurst, Brezeln und eine halbe Maß Bier haben auf Einladung des Schützenvereins ...

Großreinemachen in und um Fensdorf

Fensdorf. Eine kleine, aber äußerst motivierte Gruppe von kleinen und großen Müllsammlern machte sich am vergangenen Samstag ...

CDU-Abgeordnete kritisieren kommunalen Finanzausgleich

Eichen/Wallmenroth. Die CDU-Landtagsabgeordneten Peter Enders und Michael Wäschenbach kritisieren die geplanten Änderungen ...

Werbung