Werbung

Nachricht vom 11.04.2018    

Gelungenes Nürburgring-Comeback für Brachbacher Luca Stolz

Luca Stolz aus Brachbach gab sein Comeback auf der Nürburgring-Nordschleife: Der 22-jährige Brachbacher pilotierte beim zweiten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft einen Mercedes-AMG GT3 von „BLACK FALCON“ und fuhr gemeinsam mit seinen drei Fahrerkollegen auf den achten Platz im Gesamtklassement – eine gelungene Generalprobe für das 24-Stunden-Rennen auf dem Ring.

Luca Stolz aus Brachbach gelang ein erfolgreiches Nordschleifen-Comeback auf dem Nürburgring. (Fotos: Sportscode Images)

Brachbach. Beim zweiten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft gab Luca Stolz sein Comeback auf der Nürburgring Nordschleife. Der 22-jährige Brachbacher pilotierte einen Mercedes-AMG GT3 von „BLACK FALCON“ und fuhr gemeinsam mit seinen drei Fahrerkollegen nach einem fehlerfreien Rennen auf den achten Platz im Gesamtklassement. Für Stolz war es damit ein erfolgreicher Testeinsatz im Hinblick auf das 24-Stunden-Rennen. „Für mich war es wichtig, zur Vorbereitung auf das große Saisonhighlight noch einmal ein paar Kilometer im Mercedes-AMG GT3 auf der Nürburgring Nordschleife zu sammeln. Dadurch, dass ich am nächsten Wochenende beim Saisonauftakt der ADAC GT Masters in Oschersleben am Start bin, kann ich leider nicht beim parallel stattfindenden 6-Stunden- Qualifikationsrennen teilnehmen. Daher wird mein nächster Auftritt auf der Nürburgring Nordschleife bereits das 24-Stunden-Rennen sein“, so Stolz, der sich am Steuer des Mercedes-AMG GT3 mit Yelmer Buurman, Thomas Jäger und Jan Seyffarth abwechselte.

Alle Marken fast gleichauf
Im morgendlichen Zeittraining konnte sich das Fahrerquartett rund um Luca Stolz bereits eine gute Ausgangsposition sichern. Mit einer Rundenzeit von 8:03.170 Minuten platzierte man den Mercedes-AMG GT3 auf der elften Startposition. „Die Zeiten vorne an der Spitze sind unheimlich eng beisammen. Alle Marken befinden sich annährend auf einem Niveau. Es deutet also vieles auf ein spannendes Rennen hin“, so Stolz nach dem Qualifying.

Im Rennen übernahm zunächst Yelmer Buurman das Steuer, der das Fahrzeug erfolgreich in die Top10 brachte. Nach dem ersten Boxenstopp übernahm dann Luca Stolz das Lenkrad. Der Brachbacher knüpfte an die starke Performance seines Teamgefährten an und konnte mit konstant schnellen Rundenzeiten überzeugen. „Draußen auf der Strecke war es in meinem Stint äußerst turbulent mit einigen Unfällen und vielen Gelbphasen. Trotzdem habe ich schnell in meinen Rhythmus gefunden“, so Stolz, der am Ende mit seinen drei Teamgefährten auf den achten Platz fuhr.

Abläufe einstudieren
„Unser Fokus lag heute in erster Linie auf der Testarbeit für das 24h Rennen. Das Mercedes-AMG Team ‚BLACK FALCON‘ hat das Fahrzeug glänzend vorbereitet und wir konnten viele wichtige Erkenntnisse gewinnen. Zudem funktioniert auch die Zusammenarbeit mit meinen neuen Teamkollegen sehr gut. Da wir in der gleichen Konstellation auch beim 24-Stunden-Rennen antreten werden, war es auch hier wichtig, uns abzustimmen und die Abläufe einzustudieren. Das ist uns ebenfalls sehr gut gelungen.“ Für Luca Stolz steht nun vom 14. Bis 15. April der Auftakt zum ADAC GT Masters in Oschersleben auf dem Programm. (PM)




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Gelungenes Nürburgring-Comeback für Brachbacher Luca Stolz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Wissener Schützen trafen sich zur Jahreshauptversammlung

Das Schützenhaus des SV Wissen konnte die Besucher kaum fassen. Die Jahreshauptversammlung des Vereins stand unter dem Vorzeichen des 150-jährigen Jubiläums. Natürlich gab es auch die Rückblicke der Abteilungen auf das abgelaufene Jahr. Schützenoberst Karl-Heinz Henn konnte wieder viele Ehrengäste begrüßen.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Informatiker trifft Mensch, dieses nicht ganz ernst gemeinte Fazit ziehen die beiden Organisatoren des Stammtischs, Markus Bläser und Marc Nilius. Das Thema des Abends war „Digitalisierung - Herausforderungen für Industrie und Gewerbe im neuen Jahrzehnt“. Neben den üblichen Verdächtigen der lokalen IT-Szene waren einige Gäste anwesend. Genau so bunt wie die Zusammensetzung der Teilnehmer waren auch die Gespräche.




Aktuelle Artikel aus Sport


Faustball: Keine Punkte zum Jahresstart in der Männerklasse

Kirchen/St. Goarshausen. Die Männer 19+ Mannschaft des Gastgebers Weisel siegte klar in 2:0 Sätzen (11:1, 11:1). Auch das ...

Auswärtssieg zum Rückrundenauftakt für den SSV95 Wissen

Welling. Das Spiel begann recht ausgeglichen und war durch starke Abwehrreihen geprägt, die den Offensiven beider Mannschaften ...

Gebürtige Brachbacherin gewinnt Skeleton-Weltcup in Innsbruck

Innsbruck/Brachbach. Mit 53,62 Sekunden fuhr Lölling am Freitag ihrer Konkurrenz davon und hatte dabei eine eindrucksvolle ...

Budo-Club Betzdorf: Neue Braungurtträger in der Abteilung Judo

Betzdorf. Neben den Grundformen der Techniken gilt es eigenständig Anwendungsaufgaben zu lösen, Kontertechniken zu demonstrieren ...

Betzdorfer Handballer: Bittere Niederlage gegen Rhein Nette

Betzdorf/Andernach. Hoch motiviert fuhren die Spieler am Samstag Mittag an den Rhein.
In der ersten Hälfte boten beide Mannschaften ...

12. REWE–CUP der SG Atzelgift/Nister

Atzelgift/Nister. Steven Gross von der SG Atzelgift/Nister war es vergönnt, den ersten Treffer des Turniers zu erzielen. ...

Weitere Artikel


Schützenjugend aus Birken-Honigsessen auf Tour

Birken-Honigsessen. Jedes Jahr im Frühjahr steht für die Jugendabteilung der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen ...

Friedewald: PKW kam von der Fahrbahn ab

Friedewald. Einen Verkehrsunfall meldet die Verbandsgemeinde-Feuerwehr Daaden-Herdorf vom heutigen Morgen (11. April) in ...

Siegerehrung Planspiel Börse 2017 der Sparkasse WW-Sieg

Nach der Begrüßung durch Sibylle Hölzemann-Gösel von der Abteilung Marktsteuerung der Sparkasse Westerwald-Sieg, konnten ...

1.000 Bäume für den Rengsdorfer Wald

Rengsdorf. Einen Tag lang die Bankfiliale mit der freien Natur sowie Kostüm und Anzug gegen Gummistiefel und Jeans tauschen ...

Mit vereinten Kräften: Birnbacher räumten auf

Birnbach. Das herrliche Frühlingswetter lässt es nicht nur in allen Ortsbereichen wunderbar grünen: auch die Begeisterung ...

Fußball-Juniorencamp des SV Pottum war voller Erfolg

Pottum. Der SV Pottum wollte mit Unterstützung der Ortsgemeinde jugendlichen Fußballern in den Osterferien ein Event bieten ...

Werbung