Werbung

Nachricht vom 11.04.2018    

Siegerehrung Planspiel Börse 2017 der Sparkasse WW-Sieg

Nachdem die Sieger und Platzierten des Planspiels Börse 2017 feststanden, wurden die besten Teilnehmer nach Bad Marienberg in die Sparkasse Westerwald-Sieg zur verdienten Siegerehrung eingeladen. So fanden sich in der Cafeteria der Geschäftsstelle in Bad Marienberg circa 50 „Börsianer“ ein, um gemeinsam den Erfolg zu feiern.

Vor der Siegerehrung konnten sich die Teams stärken. Fotos: wear

Nach der Begrüßung durch Sibylle Hölzemann-Gösel von der Abteilung Marktsteuerung der Sparkasse Westerwald-Sieg, konnten sich die Gäste standesgemäß an einem sehr reichhaltigen Frühstücks-Büffet laben. Was ist das Planspiel Börse? Dabei können Schüler aus allen Schulen im Westerwald teilnehmen. Die Betreuung übernimmt die veranstaltende Sparkasse. Jedes Schülerteam benötigt einen betreuenden Lehrer. Die Schüler eröffnen jeweils ab September eines jeden Jahres kostenlos ein fiktives Depotkonto in Höhe von 50.000 Euro. Nun versuchen die jeweiligen Teams zehn Wochen lang, ihren Depotwert durch Kauf und Verkauf von Wertpapieren zu steigern. Nicht nur der Depotgesamtwert entscheidet, sondern auch die Erträge aus nachhaltigen Geldanlagen.

Bevor es zur Ehrung kam, gab der Wertpapierexperte Nail Akyol einen Rückblick auf das Börsenspiel des letzten Jahres. Thema waren die Wertpapierentwicklung und die Tops und Flops an der Börse.

Das Planspiel Börse wurde in diesem Jahr bereits zum 35. Mal durchgeführt, insgesamt haben sich daran rund 35.000 Teams aus Deutschland, Italien, Frankreich, Luxemburg, Schweden und Mexico beteiligt. Aus dem Westerwald nahmen 487 Schülerinnen und Schüler mit 165 Depots teil.

Die Siegerehrung nahm Vorstandsmitglied Michael Bug vor. Er zeigte sich sehr erfreut über die Resultate im Bereich der Sparkasse Westerwald-Sieg, fand lobende Worte für alle Teilnehmer und sprach die Hoffnung aus, dass einige der Teilnehmer durch dieses Planspiel Interesse an dem Beruf des Bankkaufmanns gefunden haben könnten. Sie wären bei der Sparkasse WW-Sieg in guten Händen und würden mit offenen Armen empfangen. Rund 50 „Azubis“ durchliefen zur Zeizt die Ausbildung in den Geschäftsstellen der Sparkasse. Neben vielen Worten, auch heiteren Ratschlägen von Seiten des Profis, gab es natürlich auch Bares, ausgeschüttet von der Sparkasse Westerwald-Sieg und dem Sparkassenverband Rheinland-Pfalz, dazu noch eine chice Urkunde. Insgesamt wurden Geldpreise im Gesamtwert von 4.255 Euro an die glücklichen Gewinner ausgezahlt.



In der Depotgesamtwertung errang das Team „GeldspieltkeineRolex“ der Berufsbildenden Schule Westerburg 56.827,31 Euro souverän den 1. Platz Sparkasse Westerwald-Sieg und den 2. Platz im gesamten Sparkassenverband Rheinland-Pfalz.

In der Nachhaltigkeitsbewertung gewann das Team „Specter“ des Mons-Tabor-Gymnasiums Montabaur mit einem Betrag von 2956,98 Euro, in der Verbandswertung belegte dieses Team sogar Platz 1. Bei der Lehrerwertung siegten die Lehrer der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen mit 53.191,43 Euro.

Auch die Nächstplatzierten wurden von Michael Bug geehrt, erhielten ebenfalls den verdienten Beifall der Gäste. Nach dem Planspiel ist vor dem Planspiel: Am 26. September beginnt das neue Planspiel Börse 2018. Bis dahin können sich alle Interessierten bei der Sparkasse WW-Sieg anmelden, nähere Informationen dazu sind auf der Homepage der Sparkasse zu finden. wear


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Siegerehrung Planspiel Börse 2017 der Sparkasse WW-Sieg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Forstmaschine brannte im Wald bei Windeck-Halscheid

Am Freitagabend, 11. Juni, wurde um kurz nach 18 Uhr die Feuerwehr Windeck nach Halscheid gerufen. Dort würde ein Fahrzeug in Flammen stehen, lautete die Erstmeldung. Vor Ort stellte sich dann aber heraus, dass es sich um eine brennende Forstmaschine, einen sogenannten Harvester, mitten in einem Waldstück handelte.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Zweite virtuelle Vertreterversammlung der Westerwald Bank

Hachenburg. Bis heute sind trotz rückläufiger Infektionsraten Großveranstaltungen mit 400 bis 500 Teilnehmern nicht möglich. ...

Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

EAM zieht positive Jahresbilanz

Region. Auch in der Corona-Krise ist die EAM im Jahr 2020 ihrer Rolle als Energiepartner der Region gerecht geworden. „Das ...

In Region einzigartiger Kran in Siegen – Firma aus Elkenroth involviert

Siegen/Elkenroth. Ein 96 Tonnen schwerer und 90 Meter hoher Kran hebt Kälteanlagen an und setzt sie auf einem Dach des Marienkrankenhauses ...

Fachdiskussion: Die Geschäftsführung als Krisen- und Finanzmanager

Region. Eine Veranstaltungsankündigung des Dienstleistungunternehmens Etain lässt aufhorchen: Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ...

Wissen: Kleusberg wächst und investiert weiter

Wissen/Wisserhof. Das Unternehmen Kleusberg mit Stammsitz in Wissen/Wisserhof wächst seit vielen Jahren kontinuierlich in ...

Weitere Artikel


Unerfreuliche Unfallbilanz 2017 der Autobahnpolizei Montabaur

Montabaur. Ansteigend war ebenfalls die Anzahl der Verkehrsunfälle, welche von LKW-Führern verursacht wurde. In 2017 waren ...

Erzieherin Margot Reimer verabschiedet

Wissen. Sie ist eine der am längsten in der Kindertagesstätte (Kita) St. Katharina Schönstein beschäftigten Mitarbeiterinnen ...

Raiffeisen-Ausstellung im Kreishaus startet

Altenkirchen. Die Wanderausstellung „Das Beispiel nützt allein“, die vom Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität ...

Friedewald: PKW kam von der Fahrbahn ab

Friedewald. Einen Verkehrsunfall meldet die Verbandsgemeinde-Feuerwehr Daaden-Herdorf vom heutigen Morgen (11. April) in ...

Schützenjugend aus Birken-Honigsessen auf Tour

Birken-Honigsessen. Jedes Jahr im Frühjahr steht für die Jugendabteilung der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen ...

Gelungenes Nürburgring-Comeback für Brachbacher Luca Stolz

Brachbach. Beim zweiten Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft gab Luca Stolz sein Comeback auf der Nürburgring Nordschleife. ...

Werbung