Werbung

Region |


Nachricht vom 23.09.2009    

Eine Klassen-Wanderung in die Vergangenheit

Das Haus der Heimatfreunde Hamm erkundete die Klasse 5c der IGS Hamm im Rahmen ihres Wandertages. Es war für Schülerinnen und Schüler ein gelungener Ausflug in die Vergangenheit.

Hamm. Einen etwas anderen Wandertag erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c der Integrierten Gesamtschule Hamm, die mit ihren Lehrerinnen Katrin Schäddel und Melanie Kusber zunächst das Hammer Kulturhaus besuchten und sich dort anhand des von der örtlichen Theatergruppe "Lampenfieber" inszenierten Raiffeisenfilms über das Leben und Wirken des Genossenschafts-Gründers informierten.
So eingestimmt, zog die Klasse dann in das nahe gelegene Haus der Heimatfreunde in der Lindenallee, wo die Kinder freie Laufbahn hatten und durch Anschauen, Ausprobieren und gezieltes Befragen das Haus und seine Schätze auf eigene Faust erkunden durften.
Durch die fachkundigen Ausführungen von Klaus Schumacher bekamen die Schülerinnen und Schüler so Einblick in das bäuerliche Leben ihrer Urgroßeltern und Großeltern.
Besonders beeindruckend war die alte Poststation aus Pracht, eine Sammlung alter Hüte und Wäsche, die die kleinen Entdecker anprobieren durften, sowie eine Schuhmacherwerkstatt, wo selbst Schuhe besohlt wurden.
Wie Zeitreisende in Sachen Schule fühlten sich die Fünftklässler, als sie abschließend im liebvoll eingerichteten Schulzimmer Platz nahmen. Ein gelungener Ausflug in die Vergangenheit, der aufgrund der kindgerechten und informativen Gestaltung durch die ehrenamtlich wirkenden Heimatfreunde für alle Kinder zu einem Erlebnis wurde.
xxx
Foto: Mit Bergmannsmütze an der Wäschemangel: Mitmachen und Ausprobieren standen auf dem Stundenplan.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Eine Klassen-Wanderung in die Vergangenheit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Mit dem 14. September 2020 hat die DKMS-Aktion „Bernd Brato und andere“ geendet. In der DKMS-Datenbank sind weltweit 10,4 Millionen potentielle Lebensretter erfasst, davon alleine in Deutschland zwei Drittel. Bislang hat es 87.795 vermittelte Spenden insgesamt gegeben, davon fast 84 Prozent hierzulande.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Tatort: 57586 Weitefeld, Pudelwiese
Tatzeit: 01.09.2020 bis 18.09.2020
Hergang: Bisher ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Rott. Zum Tätigkeitsfeld der JuWo kommen wir später, es lohnt sehr, diese ausführlich zu beschreiben, denn sie wirkt segensreich ...

echtenaturtalente.de: Ausbildungsplatzsuche ist integriert

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei hat man auf den Aufbau einer eigenen Ausbildungsplatzbörse verzichtet und bedient sich einer ...

Kleine Weltraumexperten in Aktion

Altenkirchen. Es folgte ein weiteres Modell, das schon durchaus eindrucksvollere Starts hinlegte. Zum Abschluss bauten dann ...

Weitere Artikel


Bätzing erhielt Kurt-Graulich-Stiftungspreis

Kreis Altenkirchen. Der Leiter der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen, ...

17. Burgmarkt in Altwindeck

Windeck. Traditionell findet am Samstag, 3. Oktober, von 11 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Museumsdorfs in Altwindeck der ...

Jugendliche jetzt fit für den Löwenlauf

Marienstatt. Jetzt kann der Hachenburger Löwenlauf kommen: "Lauf Löwe, lauf!" war das Motto eines Schnuppertages des Size-Clubs ...

120 Wahlplakate von Laternenmasten gerissen

Oberkreis. Rund 120 Plakate der Linken haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag in Niederschelderhütte, Brachbach, Mudersbach, ...

Fünf Tote bei Busunfall in Radevormwald

Radevormwald. Am Dienstag, 22. September, kam es in Radevormwald im Nachbarkreis Oberberg zu einem katastrophalen Unfall ...

Ausbildungsparcours hatte es in sich

Wissen/Koblenz. Unter dem Aspekt der zivil-militärischen Zusammenarbeit stellten sich kürzlich wieder einmal heimische Bundeswehrreservisten ...

Werbung