Werbung

Nachricht vom 12.04.2018    

Treffpunkt Wissen: 2018 wird ereignisreich

Am Mittwochabend, 11. April, fand die Mitgliederversammlung des Treffpunkt Wissen statt. Auch Nicht-Mitglieder wurden hierzu eingeladen. Unter anderem standen die Öffentlichkeitsarbeit und die bevorstehenden Veranstaltungen auf der Tagesordnung.

Das Vorstands- und Mitgliederteam um Thomas Kölschbach hat viele Pläne für die Zukunft Wissens. (Foto: Regina Steinhauer)

Wissen. Der Treffpunkt Wissen zählt zurzeit 99 Mitglieder, darunter sechs Neu-Mitglieder im Jahr 2017. Grund genug, das Jahr 2017 rückblickend als positiv zu bezeichnen, denn auch die vier großen Märkte, die jedes Jahr vom Treffpunkt Wissen veranstaltet werden, erfreuen sich immer größter Beliebtheit.

Dennoch möchte der Treffpunkt gerade in puncto Öffentlichkeitsarbeit noch aktiver werden. Hierzu wurde ein neues Konzept vorgestellt. Treffpunkt-Mitglieder sollen bis zu vier Mal im Jahr von günstigen Werbemöglichkeiten im Rahmen der großen Veranstaltungen – Maimarkt, Musik und Shopping, Martinsmarkt und Weihnachts-Shopping – profitieren. Konkret soll es anlässlich der Veranstaltungen eine ganze Seite mit Werbelogos der in der Verbandsgemeinde Wissen ansässigen Geschäfte und Unternehmen geben, damit die Besucher auf einen Blick sehen können, was die Siegstadt zu bieten hat. Bei den Werbeplattformen handelt es sich um den AK-Kurier, das Mitteilungsblatt der VG Wissen und auch die Rhein-Zeitung soll mit ins Boot geholt werden. Der Treffpunkt Wissen möchte für seine Mitglieder einen Mehrwert schaffen, sagt der Treffpunkt-Vorsitzende Thomas Kölschbach. „Wir möchten uns als starke Gemeinschaft präsentieren“.

Zusätzlich soll dieses Konzept Anreize schaffen und den bisherigen Nicht-Mitgliedern die Vorzüge einer Mitgliedschaft im Treffpunkt Wissen aufzeigen. Weiterhin wurde auf die bevorstehenden Veranstaltungen im Jahr 2018 geblickt. Los geht es am 13. Mai mit dem Maimarkt. Zum ersten Mal wird es am 8. September einen Herbstmarkt in der Wissener Innenstadt geben und am 9. September geht Musik und Shopping dann in die siebte Runde. Der Martinsmarkt findet am 4. November statt und am 1. Dezember findet das Wissener Weihnachts-Shopping statt.

Für die Zukunft sollen insbesondere die Aktivierung der Mitglieder und die Gewinnung neuer Mitglieder im Fokus stehen. Das Vorstandsteam wünscht sich einen engeren Austausch mit seinen Mitgliedern, der hauptsächlich in den Versammlungen stattfindet. Hier sind die Teilnehmerzahlen ernüchternd. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich in temporären Arbeitskreisen zu engagieren, der Vorstand freut sich immer über Anregungen und die Mitarbeit aus der Bürgerschaft.

Auf lange Sicht wird über die Einrichtung von Fördermitgliedschaften nachgedacht. Hier kann dann jeder, der möchte, den Treffpunkt Wissen mit einem kleinen monatlichen bzw. jährlichen Beitrag unterstützen.

Ein Ziel, das bei der Versammlung deutlich wurde, ist definitiv die Belebung und Verschönerung der Wissener Innenstadt in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung. Diverse Aktionen, wie der Freiwilligentag zur Stadtsäuberung „Wissen putzt sich heraus“, und der Ausbau des freien W-LAN-Netzes in der Innenstadt befinden sich in der Planung. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Treffpunkt Wissen: 2018 wird ereignisreich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Rund 24 Stunden waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain beim Brand eines Spänebunkers in Elben im Einsatz. Zunächst waren die Feuerwehren aus Steinebach und Kausen am Montag gegen 10.29 Uhr alarmiert worden. Schnell zeigte sich, dass der Einsatz deutlich mehr Kräfte, als in den beiden Einheiten vorhanden, binden würde.


Nachbarn meldeten rechtzeitig Kaminbrand in Wissen

Das ging noch mal glimpflich aus: In Wissen haben aufmerksame Nachbarn am Dienstag einen Kaminbrand gemeldet. Ein Gebäudeschaden konnte vermieden werden, auch Personen wurden keine verletzt.


Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Alle Mitglieder der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen waren am Sonntag, den 27. Januar 2020, zur ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Dieses Jahr fand diese in den Räumlichkeiten der Gaststätte „Zur alten Kapelle“ statt, wie immer im Anschluss an die heilige Messe, die von der Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen mitgestaltet wurde.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


Ungereimtheiten bei Krankenhaus-Standortfrage – Ministerin nimmt Stellung

AKTUALISIERT | Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt. Die nimmt nun Stellung.




Aktuelle Artikel aus Region


Nachbarn meldeten rechtzeitig Kaminbrand in Wissen

Wissen. Gegen 18.48 Uhr wurde am Dienstagabend die Feuerwehr in Wissen alarmiert, nachdem ein Kaminbrand in der Hämmerbergstraße ...

50. Marktmusik mit Domorganist Josef Still

Bendorf. Josef Still konzertiert bereits zum dritten Mal in Bendorf und wartet mit einem Programm auf, das sich dem Thema ...

Interview (Teil 2) mit Reiner Meutsch: „Ich vergeude keine Zeit für dummes Gelaber“

Inzwischen gehören Auftritte in höchsten Politikerkreisen und in der High Society zum tagtäglichen Brot - nach wie vor mit ...

Verkehrsgespräch: Wie kann der ÖPNV attraktiver werden?

Gebhardshain. Der DGB-Kreisverband Altenkirchen bietet am Dienstag, 4. Februar 2020, 18.30 Uhr, im Rathaus Gebhardshain zum ...

Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Elben. So wurden zunächst die Wehren aus Dauersberg und Betzdorf hinzualarmiert. Die Lage stellte sich so dar, dass es in ...

Im AK-Land soll mehr für die Pflege getan werden

Altenkirchen. Es ist nicht nur ein Problem im Kreis Altenkirchen: Die Zahl derjenigen, die Menschen pflegen wollen, hinkt ...

Weitere Artikel


Heavenly Force-Cheerleader wurden Landesmeister

Bonn/Altenkirchen. Das waren erfolgreiche Regional- und Landesmeisterschaften für die Cheerleader von Heavenly Force aus ...

Bildungsfahrt führte nach Venedig

Betzdorf/Gebhardshain/Kirchen. „Der Weg ist das Ziel“: So könnte fast schon das Motto der Osterferien-Bildungsfahrt der Jugendpflegen ...

Sozialdemokraten besuchten Altenkirchener Krankenhaus

Altenkirchen. Jürgen Ecker, kaufmännischer Direktor des DRK-Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg, begrüßte neben Heijo Höfer, ...

Straßenschäden: IG BAU empfiehlt Online-Schlaglochmelder

Region.Vom wegbröckelnden Seitenstreifen bis zum Asphalt-Krater: Straßenschäden sind ärgerlich. Und sie können auch gefährlich ...

„Neues Leben“ hautnah erleben

Wölmersen. Was man zum 14. Mal wiederholt, kommt offenkundig gut an. Den 1. Mai bei „Neues Leben“ zu verbringen, wo alle ...

„H&S-Racing Team“ startet am Nürburgring

Nürburgring/Fluterschen. Im Rahmen des ADAC-24-Stunden-Qualifikationsrennens am kommenden Wochenende starten auch die Teams ...

Werbung