Werbung

Nachricht vom 12.04.2018    

Heavenly Force-Cheerleader wurden Landesmeister

Ein erster, ein zweiter, ein dritter, ein fünfter Platz: Die Ausbeute kann sich sehen lassen, die die Cheerleader von Heavenly Force aus Altenkirchen bei den Landes- und Regionalmeisterschaften ihres Verbandes in Bonn erzielten. Insgesamt gingen dort über 120 Teams in 30 Kategorien an den Start. Schon seit Herbst hatten sich die Altenkirchener Cheerleader auf die Meisterschaften vorbereitet. Das Senior Dance Team qualifizierte sich zudem für die Deutschen Meisterschaften in Hamburg.

Das Senior Dance Team von Heavenly Force aus Altenkirchen holte in Bonn den ersten Platz im Jazz und den dritten Platz im Pom Dance. (Foto: Heavenly Force)

Bonn/Altenkirchen. Das waren erfolgreiche Regional- und Landesmeisterschaften für die Cheerleader von Heavenly Force aus Altenkirchen: Bei den Wettkämpfen des Cheerleading und Cheerdance Verbandes NRW e.V. im Bonner Telekom-Dom zeigten die Altenkirchenerinnen einmal mehr ihr Können. Seit dem letzten Oktober hatten sich die einzelnen Teams auf den Wettkampf vorbereitet, bei dem in 30 Kategorien über 120 Teams antraten. Das Junior Dance Team von Heavenly Force mit Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren startete in Bonn mit vielen neuen Cheerleadern, die zum ersten Mal bei einer Meisterschaft auf der Matte standen und am Ende gemeinsam den fünften Platz belegten. Und mit Lara Pych und Jessica Kleimann aus dem Junior Dance Team von Trainerin Stephanie Link schafften es zwei Akteurinnen sogar auf den zweiten Platz der Wertung im Double Dance.

Das Senior Dance Team mit den Aktiven ab 15 Jahren, trainiert von Stephanie Link und Sina Klappstein, ist in diesem Jahr in zwei Kategorien gestartet, dem Pom Dance und im Jazz. Das Team hatte seit November hart an der Choreografie gearbeitet und mehrmals wöchentlich trainiert. Der Lohn der Mühe: Ein erster Platz im Jazz und ein dritter Platz im Pom Dance. Damit haben sich die „Seniors“ gleichzeitig für die Deutschen Meisterschaften in Hamburg qualifiziert.

Für den Start bei den Wettkämpfen in Bonn begann der Tag für die Cheerleader bereits um 4 Uhr morgens: Sechs Helferinnen stylten die insgesamt 24 jungen Damen von Heavenly Forces im Alter von 13 bis 23 Jahren. Die Cheerleader freuen sich imemr über neue Aktive, die mitmachen. Interessierte Mädchen und junge Frauen im Alter von 5 bis 25 Jahren können sich bei Fragen an Tanja Hermanns wenden (Tel. 0171 - 9323076). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Heavenly Force-Cheerleader wurden Landesmeister

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

In Flammersfeld hat am Sonntag, 26. Januar 2020, der Anbau einer Scheune gebrannt. Die Einheiten der Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen wurden gegen 14.40 Uhr von der Leitstelle Montabaur mit dem Stichwort „Feuer 3 Scheunen Vollbrand“ in den Einsatz geschickt.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


Region, Artikel vom 26.01.2020

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Im Kreis Altenkirchen sind in dieser Woche zwei BMW gestohlen worden, die mit dem Keyless Go System ausgestattet sind, in Gieleroth und in Reiferscheid. Vermutlich nutzen die Täter einen technischen Trick. Die Polizei bittet um Hinweise.


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.




Aktuelle Artikel aus Sport


Kämpferische Leistung des SSV95 Wissen nicht belohnt

Wissen. Vor dem Spiel waren die Worte „Sieg“ und „Niederlage“ für den Aushilfs-Mannschaftsverantwortlichen Christian Hombach ...

SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Hachenburg. Das letzte Wochenende im Januar ist bei den Fußball-Fans rot angestrichen. Zu diesem Termin findet seit 29 Jahren ...

BC Smash Betzdorf glückt Rückrundenstart

Betzdorf. Nachdem Kevin Straßer und Lucas Zimmermann das 1. Herrendoppel deutlich gewannen , konnten auch Nina Stahl und ...

Neue Rhönradgruppe für Anfänger ab 14 Jahren in Wissen

Wer auf der Suche nach einem ungewöhnlichen und coolen Hobby ist, Neues ausprobieren und die Welt auf den Kopf stellen will ...

Faustball: Keine Punkte zum Jahresstart in der Männerklasse

Kirchen/St. Goarshausen. Die Männer 19+ Mannschaft des Gastgebers Weisel siegte klar in 2:0 Sätzen (11:1, 11:1). Auch das ...

Auswärtssieg zum Rückrundenauftakt für den SSV95 Wissen

Welling. Das Spiel begann recht ausgeglichen und war durch starke Abwehrreihen geprägt, die den Offensiven beider Mannschaften ...

Weitere Artikel


Bildungsfahrt führte nach Venedig

Betzdorf/Gebhardshain/Kirchen. „Der Weg ist das Ziel“: So könnte fast schon das Motto der Osterferien-Bildungsfahrt der Jugendpflegen ...

Sozialdemokraten besuchten Altenkirchener Krankenhaus

Altenkirchen. Jürgen Ecker, kaufmännischer Direktor des DRK-Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg, begrüßte neben Heijo Höfer, ...

Kammermusik vom Feinsten

Kirchen. Ein kleiner, intimer Saal. Ein Hammerklavier wie zu Zeiten Mozarts und Beethovens. Eine Singstimme. Es fehlt: das ...

Treffpunkt Wissen: 2018 wird ereignisreich

Wissen. Der Treffpunkt Wissen zählt zurzeit 99 Mitglieder, darunter sechs Neu-Mitglieder im Jahr 2017. Grund genug, das Jahr ...

Straßenschäden: IG BAU empfiehlt Online-Schlaglochmelder

Region.Vom wegbröckelnden Seitenstreifen bis zum Asphalt-Krater: Straßenschäden sind ärgerlich. Und sie können auch gefährlich ...

„Neues Leben“ hautnah erleben

Wölmersen. Was man zum 14. Mal wiederholt, kommt offenkundig gut an. Den 1. Mai bei „Neues Leben“ zu verbringen, wo alle ...

Werbung