Werbung

Region |


Nachricht vom 23.09.2009    

17. Burgmarkt in Altwindeck

Auf dem Gelände des Museumsdorfes in Altwindeck findet am Samstag, 3. Oktober, wieder der traditionelle Burgmarkt statt. Hier wird unter anderem alte Handwerkskunst beeindruckend vorgeführt.

Windeck. Traditionell findet am Samstag, 3. Oktober, von 11 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Museumsdorfs in Altwindeck der von Groß und Klein immer wieder gerne besuchte Burgmarkt statt, zu dem der Förderverein des Heimatmuseums und der Verkehrsverein Windecker Ländchen wieder herzlich einladen. Nach dem Beiern mit den Glöckchen wird der 17. Burgmarkt um 11 Uhr durch Bürgermeister Funke und die mittelalterliche Gruppe "Kukuruz" eröffnet. Anschließend beginnt das bunte Treiben, welches jährliche Tausende von Besuchern aus Nah und Fern ins Windecker Ländchen lockt.
Traditionelles Handwerk wird nach allen Regeln der Kunst beeindruckend vorgeführt. Neben zahlreichen Ausstellern, die bereits seit Jahren das Angebot des Marktes bereichern, sind auch diesmal wieder einige neue Teilnehmer dabei. So können die Besucher der Kunst des Wappenherstellens zuschauen oder die Alpakas der Familie Borrmann aus Windeck bestaunen.
Ein besonderer Augenschmaus sind auch in diesem Jahr "Die Hanghöhner", die mehrmals an diesem Tag Folkloretänze aus aller Welt vorführen. Für die kleinen Besucher ist nachmittags für Abwechslung beim Voltigieren gesorgt.
Im Innenbereich erwartet die Gäste ebenfalls ein abwechslungsreiches Angebot. Ob Goldschmuck, Zinnfiguren oder herbstliche Dekorationsartikel - für jeden Besucher wird etwas dabei sein.
Für das leibliche Wohl sorgen einige Windecker Vereine sowie ortsansässige Metzger mit ausgewählten Speisen und Getränken. Nicht versäumen sollte man zudem, ein frisches Brot aus dem Backes mitzunehmen.
Ab 11 Uhr stehen die Tore zum Heimatmuseum offen. Von 10.30 bis 18.15 Uhr verkehren kostenlos für die Gäste zwei Pendelbusse im Halbstundentakt zum Heimatmuseum Altwindeck und lassen diese stressfrei den Burgmarkt erreichen. Die Busse fahren zwischen dem Heimatmuseum und der Park & Ride-Anlage am Bahnhof Schladern. Es wird darauf hingewiesen, dass in den Ortsteilen Altwindeck und Dattenfeld verkehrsleitende Maßnahmen ergriffen werden, die Zufahrt nach Altwindeck ist in der Zeit von 11 bis 18 Uhr für den Verkehr gesperrt.
Veranstalter und Infos: Förderverein für das Heimatmuseum Altwindeck e.V., Telefon 02292/38 88 in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein Windecker Ländchen e.V., Telefon 02292/194 33, Internet: www.gemeinde-windeck.de, E-Post: tourismus@gemeinde-windeck.de.



Kommentare zu: 17. Burgmarkt in Altwindeck

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Time to say Goodbye (Zeit Auf Wiedersehen zu sagen): Der Abschied zieht sich wie ein roter Faden durch diesen späten Nachmittag und wirft seinen Schatten nicht nur auf Menschen, sondern auch auf eine Kommune, die in dieser Konstellation seit dem 7. November 1970 auf dieser Erde weilt und am 31. Dezember zu Grabe getragen wird. In der allerletzten Sitzung des Verbandsgemeinderates Altenkirchen am Donnerstag (12. Dezember) bestimmt über weite Strecken ein Lebewohl die Zusammenkunft.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.




Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Altenkirchen. Das Ergebnis des "Gipfeltreffens" am vergangenen Montag (9. Dezember) im Altenkirchener Kreishaus, in dem letztendlich ...

Schließung am FvS-Gymnasium: Wäschenbach für „Bibliotheksgipfel im AK-Land“

Betzdorf/Altenkirchen. In der Kreistagssitzung am kommenden Montag soll der Haushalt 2020 und das Haushaltskonsolidierungskonzept ...

Hilfe bei Leistenbruch: Neues „Hernienzentrum“ im Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Die Behandlung ist in der Regel unproblematisch. „Durch die Fokussierung auf bestimmte, klar definierte Erkrankungen ...

280 Reinigungskräfte im AK-Land haben erstmals Heiligabend oder Silvester frei

Kreis Altenkirchen. „Von der Gebäudereinigerin über den Glas- bis zum Industriereiniger – wer trotzdem arbeitet, erhält als ...

Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Betzdorf. Die Rollerfahrerin war mit Sozia auf der L 288 in Richtung Steineroth unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang setzte ...

Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Altenkirchen. Was der Verbandsgemeinderat Flammersfeld schon vor rund zwei Wochen hinter sich gebracht hatte, ereilte nun ...

Weitere Artikel


Jugendliche jetzt fit für den Löwenlauf

Marienstatt. Jetzt kann der Hachenburger Löwenlauf kommen: "Lauf Löwe, lauf!" war das Motto eines Schnuppertages des Size-Clubs ...

Junger Klaviervirtuose verzauberte das Publikum

Wissen. Einen großen Konzertabend mit internationalem Flair erlebten rund 250 Gäste im Kulturwerk in Wissen. Martin Stadtfeld ...

Firma Dalex von Messe Essen ausgezeichnet

Wissen/Essen. Die Dalex Schweißmaschinen GmbH & Co. KG aus Wissen wurde im Rahmen der Messe Schweißen & Schneiden, die am ...

Bätzing erhielt Kurt-Graulich-Stiftungspreis

Kreis Altenkirchen. Der Leiter der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen, ...

Eine Klassen-Wanderung in die Vergangenheit

Hamm. Einen etwas anderen Wandertag erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c der Integrierten Gesamtschule Hamm, ...

120 Wahlplakate von Laternenmasten gerissen

Oberkreis. Rund 120 Plakate der Linken haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag in Niederschelderhütte, Brachbach, Mudersbach, ...

Werbung