Werbung

Nachricht vom 13.04.2018    

Freitag, der 13.: Kein Grund zur Panik

In den USA hat „Freitag, der 13.“ es zu einer Horrorfilm-Reihe gebracht. In Deutschland gilt das Datum noch immer als Glücks- oder Unglückstag. Beim ADAC sieht man mit Blick auf den Straßenverkehr keinen Grund zur Beunruhigung. Freitage, die auf einen Monats-13. fallen, sind offenbar nicht gefährlicher als andere Freitage. Und: Von den zehn unfallhäufigsten Freitagen der letzten Dekade fiel keiner auf einen 13.

Region. Freitage, die auf den 13. eines Monats fallen, gelten abergläubischen Zeitgenossen als Unglückstage schlechthin. Geht an einem solchen Tag etwas schief, wissen sie genau warum: es ist Freitag, der 13. Einige trauen sich deswegen gar nicht aus dem Haus. Und auch manchem Autofahrer wird es etwas mulmig, wenn sie an einem Freitag, den 13ten eine längere Tour vor sich haben. Für den Straßenverkehr kann der ADAC aber Entwarnung geben, wie er in einer aktuellen Meldung mitteilt.

„Eine Häufung von Verkehrsunfällen ist an Freitagen, die auf den 13. eines Monats fallen, nicht festzustellen. Allerdings ist der Freitag generell der unfallträchtigste Wochentag“, erläutert Cornelius Blanke, Pressesprecher des ADAC Hessen-Thüringen. „Ein Grund: die Straßen sind voller. Zum normalen Straßenverkehr kommen Wochenendpendler und Ausflügler“, erklärt Blanke. Eine Auswertung der Unfallzahlen mit Personenschaden von 2006 bis 2016 ergibt folgendes Bild: Kam es an allen Wochentagen zu durchschnittlich 845 Unfällen, waren es an Freitagen im Schnitt 973 Unfälle. In den letzten zehn Jahren fielen 20 Freitage auf den 13. eines Monats. Mit im Schnitt 987 Unfällen ereigneten sich hier zwar geringfügig mehr Unfälle als an sonstigen Freitagen, zu erklären ist dies jedoch eher mit langen Wochenenden (Pfingsten) und damit einem ohnehin nochmals gesteigertem Verkehrsaufkommen. Zudem: Von den zehn unfallhäufigsten Freitagen der letzten Dekade fiel keiner auf einen 13. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Kommentare zu: Freitag, der 13.: Kein Grund zur Panik

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchener Haushalt: Keine Kreditaufnahme in den Jahren 2024 und 2025

Altenkirchen. Nach beinahe fünf Jahren haben die gewählten lokalen Gremien bald jeweils ihre Schuldigkeit getan. Nach der ...

Technischer Defekt löst Pkw-Brand auf Tankstellengelände in Altenkirchen aus

Altenkirchen. Am Dienstagnachmittag wurde der Polizeiinspektion Altenkirchen der Brand eines Pkw auf einem Tankstellengelände ...

Katzwinkler Schlachtfest von Feuerwehr und DRK am 17. März

Katzwinkel. Das traditionelle Katzwinkeler Schlachtfest startet mit einem zünftigen Frühschoppen am Sonntag, 17. März, um ...

DNA-Abstriche bestätigen: Wolf reißt Schafe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Am 6. Februar wurden im Gemeindegebiet Birnbach DNA-Proben von zwei toten Schafen genommen. ...

2. AKTUALISIERUNG - Einsatz an der Sieg in Hamm: Wanderer aus dem Steilhang gerettet

Hamm/Sieg. Eine Personengruppe, zwei Erwachsene und ein zehnjähriges Kind sowie ein Hund, waren nicht mehr in der Lage ihren ...

Damit Pflege Zuhause gelingt: "Siegener Forum Gesundheit" liefert Infos

Siegen. Organisiert von der Selbsthilfekontaktstelle der Diakonie in Südwestfalen referieren Denise Stupperich und Anna-Lena ...

Weitere Artikel


Langjährige DRK-Mitarbeiter geehrt

Altenkirchen. Insgesamt 25 Beschäftigte ehrten der Präsident des DRK-Kreisverbandes Altenkirchen, Landrat Michael Lieber, ...

Atemtherapie für Kinder und mehr im Heilstollen

Steinebach. Seit Ostern findet wieder regelmäßig die Heilstollentherapie in der Grube Bindweide statt. Menschen mit Asthma, ...

Vernissage im Kreishaus: Die Region hat Raiffeisen viel zu verdanken

Altenkirchen. Am Donnerstag, 12. April, eröffnete Landrat Lieber im Beisein zahlreicher Gäste die Wanderausstellung „Das ...

Geländewagen für Partnerkreis Muku kann beschafft werden

Altenkirchen. Freude im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen: Das langfristig angelegte Projekt für ein geländegängiges ...

Backestage starten in Weyerbusch

Weyerbusch. Am Sonntag, 22. April, beginnt, um 11 Uhr, der Reigen der Backestage im Gebiet der Verbandsgemeinde Altenkirchen ...

Grüner Stammtisch: Facebook bot nur Beruhigungsfloskeln

Altenkirchen. „GroKo – Chance oder Stillstand“ war Thema des Grünen Stammtisches bei Bündnis90/Die Grünen im Ortsverband ...

Werbung