Werbung

Nachricht vom 23.09.2009    

Platz 1 für hochwertige Jugendarbeit ging an SV Wissen

Den ersten Platz für hochwertige Jugendarbeit verlieh der Deutsche Schützenbund (DSB) dem Wissener Schützenverein. Der Preis ist mit 1250 Euro dotiert und wurde von DSB-Bundesjugendleiter Josef Locher und einer Jury im Rahmen der deutschen Meisterschaften der Sportschützen vergeben. In Wissen löste dies Freude und Stolz aus. Helmut Hain, seit vielen Jahren in der Jugendarbeit tätig, hatte die Bewerbung für den Preis gut vorbereitet.

Wissen. Der Wissener Schützenverein erhielt zum ersten Mal den H & N Förderpreis des Deutschen Schützenbundes (DSB) für hervorragende Jugendarbeit im Rahmen der deutschen Meisterschaften der Sportschützen in München. Eine Jury unter Vorsitz des Bundesjugendleiters Josef Locher hatte dem Wissener Verein den 1. Preis zuerkannt, Platz 2 und 3 gingen an bayerische Schützenvereine. Die Freude über diese hohe Auszeichnung brachte der Vorsitzende des SV Wissen, Hermann-Josef Dützer beim Treffen im Schützenhaus am Mittwochabend zum Ausdruck. Sein besonderer Dank galt dem langjährigen Jugendbetreuer Helmut Hain, der die Wissener Schützenjugend mehr als vier Jahre betreute und eine umfangreiche schriftliche Bewerbung zusammengestellt und beim DSB in Wiesbaden eingereicht hatte.
Auf Anhieb erreichte der SV Wissen den 1. Platz auf Bundesebene für hervorragende Jugendarbeit. Immerhin sind im DSB rund 15.000 Vereine organisiert. Dützers Dank galt besonders Hain für die Arbeit, aber auch den Schießmeistern, den Betreuern und Trainern und Jugendsprechern. "Der Motor aber war Helmut Hain", sagte Dützer und überreichte Hain einen Geschenkkorb mit leckerem Inhalt.
Die Glückwünsche der Stadt im Auftrag von Bürgermeister Michael Wagener sprach der 1. Beigeordnete Claus Behner aus. "Wissen ist stolz auf den Schützenverein", sagte Behner und gratulierte dem Verein zur Auszeichnung. Er würdigte die ehrenamtliche Arbeit der Trainer und Betreuer, die Kindern und Jugendlichen im Verein nicht nur die sportliche Komponente böten, sondern auch viel zum sozialen Lernen und Verhalten der Jugendlichen beitrügen.
Für den SV Wissen die diese hohe Auszeichnung auf Bundesebene ein weiterer erfreulicher Baustein, der die Jugendarbeit erneut anspornt. Erst im April erhielt der SV Wissen in Bingen im Rahmen des Rheinischen Schützentages zum fünften Mal in Folge seit dem Jahr 2003 den Jugendförderpreis des Rheinischen Schützenbundes (RSB) für die beste Jugendarbeit.
Der H & N Förderpreis des DSB ist mit 1250 Euro dotiert und wird gesponsort von der Firma Haendler & Natermann Sport GmbH aus Hannoversch-Münden und wird jährlich an nur einen Verein in der Bundesrepublik vergeben.
"Das Geld fließt natürlich in die Jugendarbeit", lachte Schießmeister Burkhard Müller auf die Frage nach der Verwendung. (hw)
xxx
Helmut Hain vom SV Wissen ist seit vielen Jahren in der Jugendarbeit tätig und er hatte die umfangreiche Bewerbung für den Förderpreis dem DSB geschickt. Fotos: Helga Wienand



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Platz 1 für hochwertige Jugendarbeit ging an SV Wissen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


WSV sichert sich mit neuem Vereinsrekord endgültig den Klassenerhalt

Wissen/Niederaula. Zunächst musste der WSV gegen den deutschen Rekordmeister St. Hubertus Elsen antreten. Die Mannschaft ...

Männerarbeit des Kirchenkreises für Deutschen Engagementpreis nominiert

Berlin/Altenkirchen. Bereits 2018 wurde die heimische Männerarbeit unter der Leitung Bienemanns für Ihr beispielgebendes, ...

Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier der WSN-Tennisabteilung

Neitersen. Insbesondere wurden im Nachwuchsbereich einige Veranstaltungen durchgeführt. Hierdurch konnten neun neue Mitglieder ...

Drei neue Schießleiter für die RK Wisserland

Wissen/Betzdorf. Wienand selbst ließ sich im Spätsommer bei der Deutschen Schießsport Union in ihrem Leistungszentrum in ...

DLRG Betzdorf/Kirchen beweist sich bei Wellenwettkampf

Die Ortsgruppe Betzdorf/Kirchen nahm zum ersten Mal mit zwei Mannschaften an diesem Wettkampf teil. Das auserkorene Ziel ...

Hausarrest für Katzen?

Quirnbach. Katzen fressen auch Vögel, das stimmt, sie können lokal auch ein Problem sein, sie sind aber nicht für das Artensterben ...

Weitere Artikel


Union spendierte Tore für den Bolzplatz

Daaden. Kräftig kickte der Bub den Ball ins neue Metallgitter: Auf dem Bolzplatz in Daaden hat die CDU der Verbandsgemeinde ...

Neue Wasserspielanlage eingeweiht

Altenkirchen. Die Einweihungsfeier der Wasserspielanlage am Samstag, 29. August, auf dem Außengelände des Kindergartens „Traumland“ ...

Kaffee aus Honduras auf dem Betzdorfer Markt

Betzdorf. Heydi Contreras und Dalila Aguilar standen auf dem Betzdorfer Wochenmarkt und rösteten Kaffeebohnen nach alter ...

Benefizaktion der Feuerwehr Katzwinkel startet

Katzwinkel. Dieses Jahr wird durch die Feuerwehr Katzwinkel wieder Geld zu Gunsten des Kinderhospizes in Olpe und erstmalig ...

Firma Dalex von Messe Essen ausgezeichnet

Wissen/Essen. Die Dalex Schweißmaschinen GmbH & Co. KG aus Wissen wurde im Rahmen der Messe Schweißen & Schneiden, die am ...

Junger Klaviervirtuose verzauberte das Publikum

Wissen. Einen großen Konzertabend mit internationalem Flair erlebten rund 250 Gäste im Kulturwerk in Wissen. Martin Stadtfeld ...

Werbung