Werbung

Region |


Nachricht vom 24.09.2009    

Neue Wasserspielanlage eingeweiht

Der Kindergarten "Traumland" in Altenkirchen-Honneroth weihte die neue Wasserspielanlage mit einem bunten Fest ein. Das Gemeinschaftsprojekt von Eltern, Kindern und Erzieherinnen wurde mit einem fröhlichen Fest gefeiert. Möglich gemacht hatte der Bau der Analge der Gewinn des 1. Preises einer Ausschreibung des Lions Club Westerwald, der mit 5000 Euro dotiert war.

Altenkirchen. Die Einweihungsfeier der Wasserspielanlage am Samstag, 29. August, auf dem Außengelände des Kindergartens „Traumland“ in Altenkirchen-Honneroth bildete einen gelungenen Abschluss einer Gemeinschaftsaktion von Kindern, Eltern und Erzieherinnen.
Schon vor einiger Zeit entstand bei Eltern und Erzieherinnen der Wunsch für die Kinder der Einrichtung eine Wasserspielanlage zu errichten, denn das Erleben und der Umgang mit Wasser gehören zu den elementaren Erfahrungen des Menschen. Wasser ist ein natürliches Medium mit großer Anziehungskraft für Jung und Alt. Es bietet in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen vielfachen Anreiz zu Umwelterfahrungen und zum Spiel.
Bei einer Ausschreibung des Lions Club Westerwald im November des letzten Jahres zur finanziellen Unterstützung bei der Gestaltung von Spielplätzen reichte der Kindergarten eine Projektmappe zum Bau einer Wasserspielanlage ein. Im März 2009 erhielt die Einrichtung die freudige Mitteilung, zu den Gewinnern zu gehören und durfte den ersten Preis im Wert von 5000 Euro in Empfang nehmen.
Nachdem auch die Kreissparkasse Altenkirchen das Projekt mit einer weiteren Spende in Höhe von 500 Euro unterstützte, konnte mit der Umsetzung des Vorhabens begonnen werden. Als Projektpartner wurde die Natur- und Abenteuerschule aus Bergisch-Gladbach hinzugezogen. Am Samstag, 22. August, war es dann soweit. Pünktlich um 8 Uhr begannen die ersten Eltern, Kinder und Erzieherinnen unter der fachlichen Anleitung von Ralf Bormann, Mitarbeiter der Natur- und Abenteuerschule, mit der Arbeit.
Es wurden Fundamente ausgehoben, Stämme abgeschliffen, Rinnen in halbe Baumstämme gefräst, Kies geschaufelt und vieles mehr. Nach der Mittagspause lösten die nächsten Eltern die erste Gruppe ab, und übernahmen die weiteren Aufgaben, sodass die Anlage am frühen Abend fertiggestellt war und von den anwesenden Kindern zum ersten Mal mit Wasser gefüllt werden konnte. Alle Beteiligten waren sich einig: "Es war eine tolle Aktion, bei der wir gemeinsam etwas geschafft haben, auf das wir stolz sein können!"
Bei der Einweihungsfeier galt es nun noch einmal allen zu danken, durch deren Mitwirken die Umsetzung dieses Projektes möglich wurde. Nach den Gruß- und Dankworten der Kindergartenleiterin Birgitt Zeiler, zeigte sich der 1. Beigeordnete Heinz Düber begeistert über die gelungene Aktion und lobte das Engagement aller Beteiligten.
Als Elternausschussvorsitzender richtete schließlich Götz Gansauer einige Worte an die Besucher des Festes und zeigte sich ebenfalls sehr erfreut über die hervorragende Umsetzung des Projektes.
Passend zum Fest führten die Kindergartenkinder einen Wassertropfentanz auf und dann hieß es endlich ganz offiziell: "Wasser marsch!" Begeistert wurde die Wasserspielanlage von den Gästen umringt und bestaunt. Während des Nachmittags konnten sich die Kinder mit Spielen rund um das Thema Wasser vergnügen, hierzu zählten unter anderem ein Tauchspiel, ein Angelspiel, ein Wasserpistolenspiel und Seifenblasen. Bei Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken fand der Nachmittag einen gemütlichen Ausklang und bildete einen gelungenen Abschluss des Projektes.
xxx
"Wasser marsch" – Paul und Louisa waren begeistert. Fotos: Kindergarten


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Neue Wasserspielanlage eingeweiht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp: Unterdach – winddicht und durchlässig

Kreis Altenkirchen. Meist fällt bei der Unterdachkonstruktion die Entscheidung zwischen einer sogenannten Unterspannbahn, ...

Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Altenkirchen/Friesenhagen. Zuvor wurde die Seniorin negativ auf eine Covid-19-Infektion getestet. Nach ihrem Einzug wurde ...

Corona-Schließung hinterlässt deutliche Spuren bei Kindern

Siegen. Die letzten Kita-Monate sind für Kinder, die vor der Einschulung stehen, von besonderer Bedeutung. In den Einrichtungen ...

Gesundheitstipp: Serie Atemgymnastik und Atemtraining Teil 3

Arme und Schultern nach vorne dehnen
Puderbach. Ziel: Schultern, Arme, Hände, oberer Rücken, Hals und Kopf werden gelöst. ...

17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Herdorf. Der Baumstamm wurde einige Tage zuvor bei Forstarbeiten, oberhalb eines Waldweges, in einem steilen Hang abgelegt. ...

Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

Dierdorf. Gegenüber wird ausgemistet und anscheinend sind es vor allem seine Sachen, die rausfliegen. Ich gebe mir gar keine ...

Weitere Artikel


Kaffee aus Honduras auf dem Betzdorfer Markt

Betzdorf. Heydi Contreras und Dalila Aguilar standen auf dem Betzdorfer Wochenmarkt und rösteten Kaffeebohnen nach alter ...

"Gleich und gleich gesellt sich noch immer gern"

Altenkirchen. Die Mehrheit handelt also doch nach dem Sprichwort "Gleich und Gleich gesellt sich gern" - nur wenige wagen ...

13. Oktoberfest in Bruchertseifen

Bruchertseifen. Die Oktoberfestfreunde Bruchertseifen feierten kürzlich ihr Sommerfest und nutzen dieses Fest auch sogleich, ...

Union spendierte Tore für den Bolzplatz

Daaden. Kräftig kickte der Bub den Ball ins neue Metallgitter: Auf dem Bolzplatz in Daaden hat die CDU der Verbandsgemeinde ...

Platz 1 für hochwertige Jugendarbeit ging an SV Wissen

Wissen. Der Wissener Schützenverein erhielt zum ersten Mal den H & N Förderpreis des Deutschen Schützenbundes (DSB) für hervorragende ...

Benefizaktion der Feuerwehr Katzwinkel startet

Katzwinkel. Dieses Jahr wird durch die Feuerwehr Katzwinkel wieder Geld zu Gunsten des Kinderhospizes in Olpe und erstmalig ...

Werbung