Werbung

Region |


Nachricht vom 25.09.2009 - 12:54 Uhr    

Luftige Erfahrung für EP-Abgeordneten der Grünen

Zu Gast bei der Firma Fuhrländer war jetzt der Abgeordnete der Grünen/Bündnis 90 im Europaparlament, Reinhard Bütikofer, mit einer Delegation seiner Partei. Besonderes Interesse zeigten die Gäste an der neuen Generation von Windkraftanlagen, die bald auch in heimischen Windparks eingesetzt werden sollen.

Region. Im Rahmen seiner Wahlkampftour durch das nördliche Rheinland-Pfalz machte der Europaabgeordnete und ehemalige Grünen-Chef Reinhard Bütikofer Station in Liebenscheid. Am Rande des Siegerlandflughafens besuchte er in Begleitung der rheinland-pfälzischen Landesvorsitzenden Eveline Lemke und des Direktkandidaten der Grünen für den Westerwaldkreis, Michael Musil, sowie Horst Vetter vom Grünen-Kreisverband Altenkirchen die Fuhrländer-AG. Das Interesse der Gäste galt der neuen Generation von Windkraftanlagen, die hoffentlich - so Marketingleiter Walter Lutz - bald auch in den heimischen Windparks im Rahmen des sogenannten "Repowering" als Ersatz für alte Anlagen dienen können. Dazu seien die politischen Rahmenbedingungen zu schaffen. Derzeit verkaufe man die Windkraftanlagen überwiegend im Ausland. In China werde sogar eine eigene Produktion aufgebaut, um die immense Nachfrage dort zu befriedigen.
Bütikofer interessierte sich für die derzeitige Situation auf dem Kapitalmarkt und erkundigte sich nach möglichen Engpässen bei der Kreditvergabe. Die Fuhrländer AG sei bislang von den Auswirkungen der Krise verschont geblieben, erklärte Walter Lutz, man sei sogar in der glücklichen Lage, neue Arbeitsplätze anzubieten.
Bei dem anschließenden Mittagessen auf der Fuchskaute traf dann auch der Firmengründer Joachim Fuhrländer zu der Besuchergruppe und stellte den Gästen seine Erfahrungen mit Windkraft auf dem internationalen Parkett vor. Demnach ist Deutschland die führende Nation in der Erstellung von Windkraftanlagen. Das Wissen werde an die anderen interessierten Länder weitergegeben, damit sich auch dort die Alternativenergie zügig verbreiten kann. Besonders beeindruckt waren die Grünen von dem sozialen Engagement Fuhrländers, für den nicht nur die Gewinnmaximierung, sondern auch die soziale Verantwortung des Unternehmers wichtiges Anliegen ist. Sein persönliches Ziel sei es, künftig eine Stiftung zur Errichtung einer Bildungsstätte für die Jugend zu schaffen. Dort solle dann Zukunftswissen vermittelt werden.
xxx
Foto (von links): Ludwig Stolz, Grüne Neuwied, Reinhard Bütikofer, Walter Lutz, Firma Fuhrländer, Günter Weber, Grüne Betzdorf, Eveline Lemke, Grüne-Landesvorsitzende, Horst Vetter, Grüne Altenkirchen, Michael Musil, Grüne Montabaur).



Interessante Artikel




Kommentare zu: Luftige Erfahrung für EP-Abgeordneten der Grünen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


17. Wissener Jahrmarktslauf: Jetzt online anmelden!

Wissen. Ab sofort können sich die Läuferinnen und Läufer für den 17. Wissener Jahrmarktslauf,der am Samstag, dem 21. September, ...

Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Daaden-Herdorf vertiefen ihr Wissen

Herdorf. Einen Workshop hierzu gab es innerhalb der VG Daaden-Herdorf zuletzt vor zwei Jahren, seitdem sind viele neue Kameraden ...

Viele Buchsbäume vom Buchsbaumzünsler befallen – Verschnitt gehört in die Biotonne

Kreis Altenkirchen. Befallene Buchsbäume haben häufig eine beige-gelbliche Farbe und besitzen kaum noch Blätter. ...

First Responder in der VG Altenkirchen sind startklar

Altenkirchen. Volker Hammer zeigte den langen Weg zur jetzt erfolgreichen Einrichtung auf. Bereits im Jahre 2013 hatte der ...

Viele Interessierte beim Fachvortrag der Abteilung Frauenheilkunde

Kirchen. In seinem Vortrag referierte Mittag über Senkungszustände unterschiedlicher Ausprägung, über den Aufbau des ...

Ehrennadeln für jahrzehntelanges Engagement verliehen

Altenkirchen. Landrat Michael Lieber hatte zur Ehrung von drei verdienten Bürgern aus dem Landkreis Altenkirchen in das Kreishaus ...

Weitere Artikel


Wallmenrother Mariengrotte wurde hergerichtet

Wallmenroth. Kürzlich trafen sich acht Mitglieder des Wallmenrother Gemeinderates und der Ausschüsse zur Herrichtung der ...

Bildschirme aus Landtag für ASB

Betzdorf. Vier PC-Flachbildschirme aus der Landtagsverwaltung verrichten zukünftig ihren Dienst in den Räumen des Altenschutzbundes ...

Wehner: Notarztversorgung hat höchste Priorität

Wehner: Notarztversorgung mit höchster Priorität annehmen

Kreis Altenkirchen. Mit großer Sorge hat der Landtagsabgeordnete ...

Erwine Schulte-Mohn stellt in SPD-Bürgerbüro aus

Betzdorf/Weitefeld. "Distelsamen" nennt die Weitefelder Künstlerin Erwine Schulte-Mohn ihre Bilderausstellung, die zurzeit ...

Zum vierten Mal Azubi-Check im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Der Azubi-Check ist ein zweitägiges Bewertungs-Seminar für Schüler. Er hat seine Grundlage in den Anforderungen ...

25. Heimatkalender wird mit Musik präsentiert

Betzdorf. 25. Heimatkalender "Heimat im Wandel der Zeit" - davon hatten die ersten "Kalendermänner" 1985 im Traum nicht ...

Werbung